powered by Motorsport.com

Für Rückkehr 2015: Indien hofft auf neue Regierung

Der Veranstalter des Indien-Grand-Prix hofft auf Unterstützung der neuen Regierung, die im nächsten Monat gewählt wird: "Müssen das Potenzial der Formel 1 erkennen"

(Motorsport-Total.com) - Vom 7. April bis zum 12. Mai finden wichtige Wahlen für die motorsportliche Zukunft Indiens statt. Im zweitbevölkerungsreichsten Staat der Erde werden in diesem Zeitraum nämlich die Parlamentswahlen abgehalten, die auch einen Einfluss auf die Formel 1 haben könnten. Zwar gastiert die Königsklasse in dieser Saison nicht auf dem Buddh International Circuit in Greater Noida, doch für 2015 hat man eine Rückkehr auf die Strecke in der Nähe Neu-Delhis angestrebt.

Sameer Gaur

Sameer Gaur will die Formel 1 schnellstmöglich wieder nach Indien holen Zoom

Das hänge allerdings vom Ausgang der Parlamentswahlen ab, sagt Sameer Gaur, der Chef des indischen Grand-Prix-Promoters Jaypee Sports International. Denn noch könne keiner sagen, wie die neue Regierung den Sport im Land behandeln wird. Zuletzt sorgten besonders bürokratische Hürden und Steuerforderungen dafür, dass sich die Formel 1 in Indien trotz eigenem Rennstall nie heimisch fühlte und der Strecke vorerst den Rücken zukehrte.

"Viel wird auf die Unterstützung der nächsten Regierung ankommen", sagt Gaur der indischen Nachrichtenagentur 'IANS' bezüglich einer Rückkehr in den Kalender. "Hoffentlich wird die Regierung die Dinge für uns leichter machen." Mitte April will sich der Cheforganisator mit Formel-1-Boss Bernie Ecclestone treffen, um mit ihm über einen neuen Anlauf in Indien zu verhandeln. Dabei will er auch über die bisherigen Probleme im asiatischen Staat reden.

Dass er Ecclestone dabei kurzfristig überzeigen kann, davon ist Gaur überzeugt: "Wir haben diese Anlage für die Formel 1 gebaut und werden alles versuchen, damit das Rennen hierbleibt", betont der Inder. Damit der Rennzirkus aber auch langfristig in Indien Fuß fassen kann, dafür benötige es allerdings die Befürwortung des Parlaments. "Die Regierung muss das Potenzial der Formel 1 erkennen und den Sport willkommen heißen", fordert Gaur. Bislang fanden zwischen 2011 und 2013 drei Rennen in Indien statt.

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!