powered by Motorsport.com

Formel-1-Technik: Wo sich selbst die Topteams an Haas orientieren

Wie ein Haas-Konzept für die Gestaltung der Heckflügel-Endplatten in der Formel 1 schließlich sogar von den Topteams übernommen wird

(Motorsport-Total.com) - Nicht immer sorgt ein Topteam für einen Designtrend in der Formel 1. Das beweist das Heckflügel-Konzept von Haas, das inzwischen mehrfach kopiert und sogar von den führenden Rennställen übernommen wurde.

Haas-Heckflügel 2019

Vorreiter: Das Heckflügel-Endplatten-Design von Haas aus der Saison 2019 Zoom

Worum es dabei genau geht? Um die seitlichen Endplatten der Heckflügel, die längst nicht mehr nur aus einer glatten Oberfläche bestehen, sondern aus teilweise zerklüfteten Flächen. Damit wollen die Designer einen Kompromiss zwischen Abtrieb und Luftwiederstand schaffen. Und das erfolgt in den meisten Fällen mit diversen Einschnitten und Schlitzen.

Als eines der ersten Teams ist Haas hier bewusst einen anderen Weg gegangen als die Konkurrenz. Statt senkrechter Streben entschied sich der US-Rennstall für eine mehrstufige Lamellen-Variante.


Prominente Beispiele: In der Formel 1 wurde schon immer kopiert!

Kopieren gehört in der Formel 1 zum Geschäft, nicht erst seit dem Racing Point RP20 in der Saison 2020. In unserem Video zeigen wir prominente Beispie Weitere Formel-1-Videos

Red Bull hat diese Konstruktionsweise zum Steiermark-Grand-Prix aufgegriffen und in ähnlicher Form umgesetzt, seither aber nicht konstant auf diese neue Lösung gesetzt.

Alfa-Romeo-Heckflügel 2020

Das aktuelle Endplatten-Design von Alfa Romeo in der Saison 2020 Zoom

Mercedes hat sich ebenfalls vom Haas-Heckflügel inspirieren lassen, allerdings sein ursprüngliches Design nicht gänzlich aufgegeben. Vielmehr hat das aktuelle WM-Team seinen senkrechten Streben inzwischen eine waagrechte Abschlusskante verpasst.

Genau diese Mercedes-Variante hat ihrerseits Nachahmer gefunden, zum Beispiel beim Racing Point RP20 oder dem Alfa Romeo C39. Und auch Ferrari ist nun mit Heckflügel-Endplatten nach Haas/Mercedes-Vorbild unterwegs.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter