powered by Motorsport.com

GP Portugal

Formel 1 Portimao 2020: Der Donnerstag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Wer ersetzt Grosjean und Magnussen bei Haas? +++ Mick Schumacher angeblich auf der Liste +++ Medientag in Portugal +++

19:33 Uhr

Vettel gesteht: Erwarte mehr von mir selbst

Sebastian Vettels letzte Ferrari-Saison läuft ganz anders als die von Michael Schumacher. Während "Schumi" damals bis zum letzten Rennen um den Titel kämpfen konnte, liegt Vettel aktuell auf einem desaströsen 13. WM-Platz. "Mein persönliches Ziel ist, meine Leistung zu steigern. Ich bin nicht zufrieden mit der Art und Weise, wie die letzten Rennen verlaufen sind", gesteht Vettel selbst.

"Die letzten sechs waren ziemlich schlecht", so Vettel. "Ich weiß, dass ich mehr kann, und hoffe, dass ich da wieder Anschluss finde", sagt er vor dem Rennen in Portugal und erklärt: "Mit meiner Leistung in einigen der Rennen kann ich dieses Jahr nicht zufrieden sein. Ja, da erwarte ich mehr von mir. Ich weiß und spüre, dass ich das besser kann." Wir drücken die Daumen.

20:56 Uhr

Das war's für heute!

Damit endet der Medientag in Portugal und damit auch unser Ticker für heute. Morgen sind wir natürlich ab dem Vormittag wieder mit einer neuen Ausgabe für dich da. Aufgepasst: Das erste Training beginnt wegen der Zeitverschiebung dann erst um 12:00 Uhr, FT2 steht um 16:00 Uhr an. Dazwischen gibt es wie immer die PK der Teamchefs. Das übliche Programm am Freitag also. Für heute war es das aber. Hab noch einen schönen Abend und bis morgen!


20:43 Uhr

Vettel: Nordschleife wird wahrscheinlich nie passieren

Der Deutsche wurde heute gefragt, auf welcher Strecke, die aktuell nicht im Formel-1-Kalender steht, er gerne einmal mit der Königsklasse fahren würde. Seine etwas überraschende Antwort: "Macau." Begründung: "Die Nordschleife wäre natürlich offensichtlich, aber das wird wahrscheinlich nie passieren. Aber Macau wäre großartig." Ich wage einmal zu behaupten, dass Macau auch nicht viel realistischer als eine Rückkehr der Formel 1 auf die Nordschleife wäre ...


20:29 Uhr

Ralf Schumacher glaubt: Hülkenberg Red-Bull-Wunschkandidat

Interessante Aussage des Experten. Bei 'Sky' erklärt er: "Ich persönlich glaube, dass [Nico Hülkenberg] der Wunschkandidat Nummer 1 ist. Aus mehreren Gründen. Zum ersten ist Red Bull nicht unbedingt auf das Geld angewiesen. Sergio Perez ist natürlich auch ein starker Fahrer, aber Nico ist unglaublich stark zurückgekommen. Bei Red Bull weiß man Ricciardo einzuschätzen, und man hat Vergleiche angestellt."

"Nicht zu vergessen die menschliche Komponente. Max [Verstappen] und Nico mögen sich sehr gern. Dazu kommt: Ich habe nicht alle Zahlen vor mir liegen, aber ich weiß, dass sich Red Bull im Verhältnis auf dem deutschen Markt immer schon etwas schwerer getan hat. Das heißt, ein sympathischer deutscher Fahrer, der einen Namen hat, und Nico ist nun mal bekannt, würde durchaus Sinn machen", glaubt Schumacher.


20:16 Uhr

Mercedes ohne DAS

Die beiden Mercedes-Piloten werden morgen in den Trainings ohne das DAS-System fahren. Hintergrund ist, dass DAS ab 2021 verboten ist. Deswegen möchte man bei Mercedes schon einmal testen, wie sich das Verbot auswirken wird. Angesichts der aktuellen Situation in der WM kann man sich das durchaus leisten. Ohnehin hat Toto Wolff bereits verraten, dass die Entwicklung für 2020 abgeschlossen ist und man jetzt schon auf 2021 schaut.


20:02 Uhr

Die besten Technikbilder ...

... findest du auch am Portugal-Wochenende wieder in einer eigenen Fotostrecke. Auch diese wird in den kommenden Tagen permanent mit frischen Schnappschüssen aufgefüllt.


Fotostrecke: Formel-1-Technik: Detailfotos beim Portugal-Grand-Prix 2020 in Portimao


19:50 Uhr

Haas: Fahrer nicht sofort informiert

Das ist nicht ungewöhnlich, aber es ehrt Günther Steiner, dass er zugibt, dass man Grosjean und Magnussen nicht sofort über ihr Aus informiert habe. Die Entscheidung sei nämlich bereits "vor zwei oder drei Wochen" gefallen, angerufen habe er die beiden aber erst in der vergangenen Woche. Es sei eine "schwierige" Entscheidung gewesen, so Steiner. "Aber letztendlich muss ich mich um das gesamte Team kümmern. Und sie waren beide sehr verständnisvoll", berichtet er. Es gebe kein "böses Blut" wegen der Entscheidung.


19:20 Uhr

Heute vor 14 Jahren ...

... fuhr Michael Schumacher sein letztes Formel-1-Rennen für Ferrari. Ja, das ist wirklich schon so lange her! Beim Großen Preis von Brasilien 2006 verabschiedete sich der Rekordweltmeister nach einer starken Aufholjagd mit einem vierten Platz aus der Königsklasse. Den WM-Titel verpasste er damit an Fernando Alonso. 2010 kehrte "Schumi" bekanntlich noch einmal in die Königsklasse zurück, doch für viele Fans hat Schumachers "echte" Karriere mit diesem Rennen geendet.

Michael Schumacher Ferrari Scuderia Ferrari F1 ~Michael Schumacher ~

19:09 Uhr

Gasly: Renault-Gerüchte interessieren ihn nicht

Noch etwas aus der Silly Season. Dort kamen zuletzt auch Gerüchte auf, dass der Franzose 2021 zu Renault wechseln und dort seinen Landsmann Ocon an der Seite von Alonso ersetzen könnte. Damit stünde dann auch der zweite Mercedes-Junior auf der Straße. Gasly selbst sagt dazu: "Es gab einige Gerüchte, aber diese Entscheidungen liegen nicht bei mir. Helmut [Marko] und Red Bull entscheiden, was mit den Fahrern passiert. Da muss man sie fragen." Er persönlich sei jedenfalls "sehr glücklich" bei AlphaTauri.


18:57 Uhr

Tracklimits wieder im Fokus

Auch an diesem Wochenende wird die Rennleitung in gleich mehreren Kurven die Einhaltung der Tracklimits überprüfen. Konkret geht es um die Kurven 1, 4 und 15. Bereits vor dem Wochenende hatte George Russell davor gewarnt, dass Kurve 1 in Portimao zu einem Problem werden könnte. Das sieht offenbar auch die FIA so. Halleluja ...


18:46 Uhr

Die besten Bilder des Tages ...

... findest du natürlich auch an diesem Wochenende wieder in unserer Fotogalerie! Diese wird permanent mit frischen Schnappschüssen aufgefüllt.


Fotos: Grand Prix von Portugal, Pre-Events



18:35 Uhr

Grosjean: Haas-Aus aus finanziellen Gründen

Auch das hat der Franzose heute verraten. Wir haben ja bereits darüber gesprochen, dass er bereits damit gerechnet habe, dass Haas einen Fahrer austauschen würde. "COVID hat es für viele Firmen auf der ganzen Welt finanziell sehr schwer gemacht. Daher erwartete ich, dass einer von uns gehen muss", so Grosjean. Am Telefon habe ihm Teamchef Steiner dann aber mitgeteilt, dass beide Fahrer "aus finanziellen Gründen" gehen müssen. "Das verstehe ich", zeigt sich Grosjean angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Situation verständnisvoll.


18:22 Uhr

Hamilton: Wie lange fährt er noch weiter?

Natürlich geht es unter anderem auch um die Zukunft von Hamilton, der noch immer keinen neuen Vertrag unterschrieben hat. Er betont aber noch einmal, dass er sich keine Sorgen mache, dass Mercedes hinter seinem Rücken mit einem anderen Fahrer verhandeln könnte. Gleichzeitig erklärt er, dass er sich auch selbst noch über einige Dinge klar werden müsse. Unter anderem gehe es darum, wie lange er überhaupt noch in der Formel 1 fahren wolle. Er gehe aber davon aus, dass ein neuer Vertrag "in den kommenden Monaten" unterschrieben werde.

Das war es dann auch mit der PK, hier im Ticker geht es gleich weiter mit weiteren News aus dem Paddock.


18:04 Uhr

Mercedes vor siebtem WM-Titel

Seit 2014 ist Mercedes in der WM ungeschlagen. Bereits an diesem Wochenende könnte man den siebten Titel in Serie in der Konstrukteurs-WM perfekt machen. 180 Punkte liegt man aktuell vor Red Bull. In den letzten fünf Rennen nach Portugal sind dann maximal noch 220 Zähler zu holen, weshalb Mercedes den Titel bereits an diesem Wochenende perfekt machen könnte, wenn man mindestens 40 Punkte holt und Red Bull entsprechend schlecht abschneidet.


17:52 Uhr

Vettel witzelt über 2009er-Test

Im Januar 2009 hat die Formel 1 in Portimao getestet. Als Sebastian Vettel in der PK darauf angesprochen wird, wundert er sich und erklärt, dass er damals nicht dabei gewesen sei. "Ich war nicht eingeladen", grinst er. In der Tat nahm Vettels damaliges Team Red Bull nicht an diesem Test teil. Dabei waren lediglich Toro Rosso, McLaren, Williams, Toyota und Renault. Aber den Test gab es wirklich! Das beweist dieses Bild und ein Blick in unsere Datenbank.

Nico H?nberg   F1Williams AT&T Williams F1 ~Bei der Jungfernfahrt in Portimão saß Testfahrer Nico Hülkenberg am Steuer - und der FW31 war noch interimistisch lackiert~

17:37 Uhr

Verstappen: Vorbereitung nicht anders

Obwohl die Formel 1 noch nie in Portimao gefahren ist, erklärt der Niederländer, dass sich an seiner regulären Vorbereitung eigentlich nichts geändert habe. Er habe ganz normal im Simulator des Teams trainiert. Im Hinblick auf das Kräfteverhältnis an diesem Wochenende gibt er allerdings keine konkrete Vorhersage ab. Ob Red Bull Mercedes in den kommenden Tagen herausfordern kann?


17:28 Uhr

Albon: Situation hat sich nicht geändert

Wir haben vorhin im Ticker schon einmal darüber gesprochen, dass es den Eindruck macht, dass der Druck auf Alexander Albon im Hinblick auf 2021 wächst. Er selbst betont in der PK allerdings, dass sich für ihn nichts geändert habe. Er spüre eine Menge Vertrauen innerhalb des Teams und wolle seine Leistung abrufen. Über 2021 denke er sowieso nicht nach, sein Fokus liege darauf, 2020 seine Ergebnisse einzufahren.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950