powered by Motorsport.com

Paddock live

Formel-1-Liveticker: Verstappen kritisiert Hamilton scharf für Q2-Szene!

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Verstappen-Kritik an Hamilton für Q2-Szene +++ Erste Pole-Position für Mercedes seit Juli 2019 +++ Hamilton enttäuscht +++

01:54 Uhr

Q2-Szene: Für Hamilton war da "nichts"

Von einem "guten Ergebnis" zu einer wilden Szene, nochmal zurück zu der Aktion, die Hamilton, Verstappen und Kwjat in Q2 gerissen haben. Inzwischen ist die Presserunde von Hamilton nämlich zu Ende und wir haben Kenntnis von seinen (wenigen) Aussagen dazu.

Tenor von Hamilton: Da war "nichts"! Es gäbe "keine Regeln", wonach die Fahrer die Reihenfolge in der Aufwärmrunde beibehalten sollten. Vor ihm hätten einige Piloten so langsam gemacht, dass er einfach spontan die Entscheidung getroffen habe, aufs Tempo zu drücken, nicht weiter. Er habe es dann als "interessant" befunden, dass Verstappen ihm ein Rennen liefern wollte.


01:47 Uhr

Es schneit in Finnland ...

Valtteri Bottas ist verständlicherweise in bester Laune nach seiner fünften Bestzeit im Formel-1-Qualifying in diesem Jahr. Nach Vorlage von Sebastian Vettel in der Pressekonferenz jedenfalls gab es die nächsten Lacher ...

Vettel wurde auf das 5:1 seiner Eintracht Frankfurt gegen Bayern München in der Bundesliga angesprochen. Antwort: "Spielen wir hier Fußball oder geht es hier um Rennsport? Ist es so langweilig anzusehen? Hast du keine Frage zu dem, was wir hier eigentlich machen? Ich glaube, für morgen ist Regen vorhergesagt in China. Soll ich auch dazu Stellung nehmen?"

Bottas schiebt ein: "Wie ich höre, schneit es in Finnland ..."

Und erst dann äußert sich Vettel zum Frankfurt-Spiel, dass es ein "gutes Ergebnis" für das Team sei.


01:38 Uhr

Video: Die komplette Pole-Runde in Austin

Am meisten in Feierlaune dürfte nach dem Qualifying Valtteri Bottas sein. Der Mercedes-Fahrer tat nämlich genau das, was er tun muss, um seine geringen Titelchancen zu wahren: auf die Pole-Position zu fahren.

Hier ist die komplette Pole-Runde aus der Onboard-Perspektive zu sehen!


01:28 Uhr

Ricciardo: Party bisher ohne ihn!

Nico Hülkenbergs Renault-Teamkollege Daniel Ricciardo ist bekannt für seine lockere Art. Nach dem Formel-1-Qualifying hat auch er nicht mit seinen Aussagen enttäuscht. Er haderte gleich mal mit seinem Schicksal, in Austin bis in die späten Abendstunden arbeiten zu müssen ...

"War eine traurige Woche bisher. Ich kam spät an, habe noch nichts wirklich unternommen, noch nicht mal ein Barbecue gehabt! Ich werde versuchen, nicht zu viel zu reden, damit ich schnell rauskomme!"

Wer aber glaubt, Ricciardo stürzt sich dann ins Nachtleben, der irrt. Auf seinem Programm steht Kampfsport: "Heute läuft Ultimate Fighting Championship im Fernsehen. Das muss ich sehen. Und wenn ich sage muss, dann meine ich muss!"

Auf Nachfrage, was ihn an "verschwitzten Männern" so reize, sagte Ricciardo scherzhaft: "Ich bin besessen davon!" Im Ernst fügte er erklärend hinzu: "Ich liebe Kampfsport. Als ich jung war, habe ich ein bisschen geboxt. Einfach als Training. Einer meiner besten Freunde war Boxer. Ich habe ihn immer bewundert."


01:24 Uhr

Auch Hülkenberg nimmt's mit Humor

Er weiß noch nicht, ob er auch 2020 in der Formel 1 fahren kann und steht mit Renault nicht in den Top 10 der Startaufstellung. Trotzdem beweist Nico Hülkenberg nach dem Qualifying in Austin reichlich Humor ...

Die überraschend direkte Frage eines Pressevertreters, ob er am Freitag Sex gehabt hätte, kontert Hülkenberg (der eine feste Freundin hat) souverän und witzig: "Leider nicht. Es sind keine Frauen in diesem Paddock. Reden wir doch darüber! Das ist viel wichtiger. Wo sind die Frauen? Da ist Ungarn besser ..."

Später in seiner Medienrunde kommt das Thema noch mal auf, wenn auch zufällig. Ob er mit seinem Team bei der Abstimmung des Fahrzeugs den sogenannten Sweet Spot erwischt habe, wird Hülkenberg gefragt. Antwort: "G-Punkt, ist doch das Gleiche!"


01:12 Uhr

Vettel kann's nicht lassen!

Das hat Sebastian Vettel schon öfter gemacht, wenn junge Formel-1-Fans ein Foto mit ihm machen wollten ... ;-)


01:08 Uhr

Derweil nebenan bei Mercedes ...

... erlebt Pole-Mann Valtteri Bottas folgende Szene in der Mercedes-Hospitality und haut dann auch noch ganz lässig einen flotten Spruch raus!


01:02 Uhr

Was Hamilton dazu sagt?

Das erfahren wir erst in Kürze, weil just um 1 Uhr (MEZ) die Presserunde des Mercedes-Fahrers begonnen hat. Mein Kollege Adam Cooper ist vor Ort und wird mich alsbald wissen lassen, wie Lewis Hamilton die angesprochene Q2-Situation mit Verstappen und Kwjat bewertet!

Also: Noch etwas Geduld, bitte!


00:55 Uhr

Kwjat: "Ziemlich dumm von ihnen!"

Toro-Rosso-Fahrer Daniil Kwjat, der in Q2 in Austin als Dritter in das Privatduell zwischen Hamilton und Verstappen verwickelt wurde, hat dazu eine klare Meinung: "Ich weiß wirklich nicht, was die beiden da veranstaltet haben. Das war ziemlich dumm. Nicht dumm, aber einfach unnötig. Ich verstehe einfach nicht, wie man es sich auf einer Aufwärmrunde so geben kann. Unterm Strich haben sie es dadurch für uns alle drei versaut."

Üblicherweise halte man sich als Formel-1-Fahrer an eine gewisse Reihenfolge im Qualifying. "Manche Fahrer respektieren das aber nicht, und dann kommt es zu einem solchen Chaos", erklärt Kwjat. Er hält Hamilton für den Schuldigen und meint: "Ich denke, er hat es ausgelöst. Für ihn spielt es ja keine Rolle in Q2, er ist ja schon um Längen für Q3 qualifiziert. Daher verstehe ich nicht, worum es [ihm] überhaupt ging."


00:45 Uhr

... und legt gleich nochmal nach!

Was du gerade von Max Verstappen gelesen hast, war nur die "Light"-Version seiner Aussagen. Gerade erreichen uns nämlich weitere Äußerungen, die Verstappen gegenüber den niederländischen TV-Berichterstattern getätigt hat. Und das klingt noch einmal eine Ecke schärfer ...

Er sagt über die Q2-Situation: "Lewis ist einfach weiter drauf geblieben. Es ist ihm egal oder ich weiß nicht, was es ist, Arroganz oder ... Ich sagte mir also irgendwann: Wenn er mich überholt, dann kann er zur Hölle fahren. Wenn er mir querkommt, dann komme ich ihm auch quer." Deshalb habe er dagegen gehalten.

Verstappens Fazit in Richtung Hamilton: "So was macht man nicht. Denn unterm Strich bringt das keinem was."


00:34 Uhr

Verstappen ätzt gegen Hamilton

Eine Szene aus Q2 ist Max Verstappen in keiner guten Erinnerung geblieben: Kurz vor dem Ende der Einheit war er auf Lewis Hamilton und Daniil Kwjat aufgelaufen, musste sogar von der Strecke fahren, um einem Crash zu entgehen. So hat er die Situation erlebt:

"Wir haben uns für unsere Runde aufgereiht. Ich glaube, Seb [Vettel] war der erste Ferrari, dann Charles, und dann Dany [Kwjat] vor mir. Wir haben einfach verlangsamt, um Platz zu lassen."

Hamilton aber habe das Spiel nicht mitgespielt und muss sich deshalb scharfe Kritik von Verstappen anhören: "Lewis ist einfach vorbeigefahren, als ob keiner da gewesen wäre und es ihn nicht interessiert. Da habe ich mir gedacht: 'Wenn es dir egal ist, ist es mir auch egal.' Ich wollte meine Position zurück."


00:28 Uhr

P3 ein "gutes Ergebnis" für Red Bull

Red-Bull-Fahrer Max Verstappen zeigt sich positiv überrascht von seinem Startplatz in Austin. "Dass wir auf dieser Strecke konkurrenzfähig sind, ist ein gutes Ergebnis", erklärt er. "Normalerweise sind wir im Rennen ganz gut, und im Qualifying sind wir im Vergleich zum Vorjahr viel konkurrenzfähiger. Natürlich gibt uns das größere Hoffnungen für Sonntag."

Verstappen denkt aber schon weiter: "In den vergangenen beiden Rennen waren wir deutlich konkurrenzfähiger. Das ist gut. Wir verbessern uns und lernen und gehen mit Blick auf das nächste Jahr in die richtige Richtung." Er sei deshalb "einfach zufrieden" mit der aktuellen "sehr positiven" Entwicklung bei Red Bull.


00:20 Uhr

Vettel: Auf den Start kommt's an - oder nicht?

Von P2 auf P1 gleich auf den ersten Metern, das könnte für Sebastian Vettel am Start zum US-Grand-Prix in Austin die Idealvorstellung sein. Doch er selbst rechnet offenbar nicht mit einer Übernahme der Führung unter normalen Umständen.

Nach dem Qualifying sagte er, die Startgerade in Austin sei wohl nicht lange genug, "aber wir werden sehen", so Vettel. "Ein guter Start von der Linie wird wichtig sein. Dann werden wir sehen, wo wir landen. Wir sind alle auf dem Medium-Reifen, von daher hat niemand da einen Vorteil."

"Es ist ein langes Rennen. Die erste Runde ist wichtig, aber danach kommt noch eine Menge Racing."


00:12 Uhr

Warum sich Vettel über P2 so ärgert

Nicht nur Lewis Hamilton wirkt unzufrieden mit seinem Abschneiden im Qualifying in Austin, auch Sebastian Vettel hatte sich etwas mehr erhofft, obwohl er in der ersten Reihe steht. "Wenn du so nahe an die Pole-Position herangekommen bist, aber auf der falschen Seite stehst ... Der Abstand ist so gering, nur ein, zwei Hundertstel. Das ist immer drin", meint Vettel.

Er glaubt, er habe P1 in Austin in seinem ersten Anlauf leichtfertig verschenkt. "Meine erste Runde war sehr gut und ich hatte im letzten Sektor noch etwas Luft nach oben. Vielleicht habe ich es dort etwas zu konservativ angehen lassen, denn im zweiten Versuch habe ich mich nicht mehr gesteigert. Mein Plan ging also nicht ganz auf."


23:58 Uhr

Hamilton: So "schlecht" wie seit 2017 nicht mehr

Noch einmal zurück zu Lewis Hamilton und seinem Startplatz in Austin. Für viele wäre P5 in der Startaufstellungein echter Erfolg, aber nicht so für Hamilton. Wir mussten ganz schön lange in der Formel-1-Datenbank kramen, um negative "Ausreißer" in seiner Qualifying-Bilanz der jüngeren Vergangenheit zu finden ...

Ergebnis unserer Recherche: Schlechter als P5 war Hamilton zuletzt in Hockenheim 2018 klassiert, als er aufgrund eines technischen Defekts nicht über P14 hinauskam. Davor fällt Sachir 2018 auf, doch P9 kam dort nur aufgrund einer +5-Getriebestrafe zustande. Schließlich landen wir bei Sao Paulo 2017, wo Hamilton aufgrund eines Unfalls schon in Q1 ausschied und nur P20 im Qualifying belegte.

Seither brachte es Hamilton auf eine durchschnittliche Startposition von 2,5. Und wenn du es noch genauer wissen willst, gibt dir die Formel-1-Datenbank gerne detailliert Auskunft!


23:47 Uhr

Die Bilder zum Qualifying in Austin

Das Qualifying ist durch, hier sind die Fotohöhepunkte!

Unsere Fotografen von Motorsport Images haben bereits ihre schönsten Motive aus dem Zeittraining in Austin in unsere Formel-1-Bildergalerie geladen - und wir ergänzen ständig neue Aufnahmen zum US-Grand-Prix. Also reinschauen!


Fotos: Grand Prix der USA, Samstag


Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter