powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Positiver Coronafall im Formel-1-Paddock

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ 2020 schon zwölf Fahrer auf dem Podium +++ Kollegen gratulieren Hamilton zum siebten Titel +++ Rückblick auf den Türkei-GP +++

15:38 Uhr

Positiver Coronafall

Die Formel 1 hat erklärt, dass Mario Isola von Pirelli am gestrigen Abend positiv auf COVID-19 getestet wurde. Er zeige keine Symptome und befinde sich in Quarantäne. Alle engen Kontakte von Isola habe man anschließend erneut getestet und glücklicherweise keine weiteren positiven Fälle gefunden. Wir wünschen natürlich gute Besserung!

16:00 Uhr

Das war's für heute!

Damit drehen wir unseren Ticker für heute auch zu. Zur Erinnerung: Später gibt es noch das obligatorische "Letzte-Nacht-Video" von Christian Nimmervoll und Stefan Ehlen. Hier im Ticker meldet sich morgen meine Kollegin Rebecca Friese mit einer neuen Ausgabe. Für heute war es das an dieser Stelle aber. Hab noch einen schönen Abend, komm gut in die Woche und bis bald!


Fotos: Grand Prix der Türkei, Sonntag



15:54 Uhr

Gute Besserung!

Falls du es noch nicht wusstest: Mario Isola ist neben seiner Tätigkeit für Pirelli in seiner Freizeit auch als ehrenamtlicher Krankenwagenfahrer in Mailand im Einsatz. Umso mehr wünschen wir ihm eine schnelle Genesung!

 ~~

15:30 Uhr

Fehlt Binotto auch in Bahrain?

Der Ferrari-Teamchef war am Wochenende in der Türkei nicht vor Ort - und prompt fuhr Ferrari das beste Saisonergebnis ein. Offenbar hat er gegenüber den italienischen Kollegen von 'Sky' nun erklärt, dass er auch in Bahrain fehlen werde. Wir wissen aber nicht, ob er das ernst oder in Anspielung auf das gute Ergebnis als Witz gemeint hat. Daher ist diese Information erst einmal noch unter Vorbehalt.


15:12 Uhr

Sergio Perez: Seine beste Formel-1-Saison?

Seit gestern liegt der Mexikaner auf P4 der WM. Sein bislang bestes Endergebnis ist P7. Ist es also seine beste Formel-1-Saison überhaupt? "Es ist eine gute Saison. Aber in der Formel 1 hängt auch sehr viel vom Potenzial des Autos ab", erinnert er. Er habe auch in der Vergangenheit starke Jahre gehabt. Allerdings habe sich das da wegen des Materials nicht zwangsläufig in der WM widergespiegelt. Somit lässt sich abschließend nicht beurteilen, ob es wirklich seine beste Saison ist. Hoffentlich ist es nicht seine letzte ...


14:49 Uhr

#FragMST

Sven möchte von uns wissen, ob die Formel 1 ein "Testfahrzeug" für nasse Bedingungen braucht. Natürlich wäre das in der Theorie von Vorteil und besser als das Safety-Car. Allerdings stellt sich dann die Frage, wer dieses bauen soll. Denn keines der Teams wird bei solchen Bedingungen freiwillig eines der eigenen Autos auf die Strecke schicken. Die FIA bräuchte also ein eigenes Fahrzeug für diesen Zweck, einen eigenen Fahrer und so weiter. Und da ist der Aufwand vermutlich einfach zu groß.


14:27 Uhr

Die abwechslungsreichste Saison seit 2012

Wie bitte? Bei dieser Hamilton-Dominanz? Ja! Denn zwar gewann der Weltmeister in diesem Jahr zehn der 14 bisherigen Rennen. Aber dahinter geht es 2020 extrem abwechslungsreich zu. So standen bislang bereits zwölf verschiedene Piloten auf dem Podium. So viele waren es seit 2012 nicht mehr! Damals waren es sogar 13 unterschiedliche Fahrer auf dem Podest. Aber theoretisch können wir diese Marke noch knacken, drei Rennen sind es ja noch ...

Sebastian Vettel Lewis Hamilton Toto Wolff Sergio Perez Ferrari Ferrari F1Mercedes Mercedes F1Racing Point Racing Point F1 ~Sebastian Vettel (Ferrari), Lewis Hamilton (Mercedes), Toto Wolff und Sergio Perez (Racing Point) ~

14:06 Uhr

Ricciardo: Renault jetzt der "Underdog"

Der Große Preis der Türkei hat die Karten im Kampf um Rang drei in der WM komplett neu gemischt. So ist Renault von P3 auf P5 abgerutscht und liegt nun 18 Zähler hinter Racing Point. "Wir sind jetzt ganz sicher der Underdog", sagt Daniel Ricciardo vor den drei letzten Saisonrennen und erklärt: "Wenn es nur noch ein oder zwei Rennen wären, dann wäre ich sicher etwas pessimistischer. Aber wir können es noch schaffen."

Trotzdem sei der gestrige Tag mit nur einem Punkt schmerzhaft gewesen. Denn auch McLaren zog an den Franzosen vorbei.


13:42 Uhr

Racing Point erklärt Stroll-Probleme

Wir haben Lance Stroll bei unseren Noten dafür abgestraft, dass er es gestern mit den Reifen gegen Rennende nicht mehr hinbekommen hat. Nun hat sich Racing Point mit einer Erklärung gemeldet. Vom Team heißt es, der Frontflügel am RP20 sei beschädigt gewesen. Das sei jedoch von außen nicht sichtbar gewesen und erst bei einer nachträglichen Überprüfung aufgefallen. Deswegen habe der Kanadier so ein großes Grainingproblem bekommen.

Die komplette Story gibt es hier!


13:30 Uhr

Fahrernoten der Redaktion

Auch an diesem Wochenende haben wir die 20 Piloten benotet. In der Redaktion wurde teilweise wieder hitzig diskutiert, mittlerweile haben wir uns aber geeinigt und unsere Noten in dieser Fotostrecke zusammengetragen. Dieses Mal haben wir das komplette Spektrum der Notenskala von 1 bis 6 ausgeschöpft. Später folgt dann die große Endabrechnung, in die auch die Noten unserer Leser und die von unserem Experten Marc Surer hineinspielen.


Fotostrecke: Istanbul: Fahrernoten der Redaktion


13:02 Uhr

Die größten Siege von Lewis Hamilton ...

... haben wir in dieser Fotostrecke für dich zusammengestellt. Natürlich inklusive seiner Machtdemonstration im gestrigen Rennen!


Fotostrecke: Lewis Hamiltons größte Formel-1-Siege


12:39 Uhr

Gute Quoten

Bei RTL und Sky dürfte man sich freuen. Auf dem Kölner Sender sahen gestern im Schnitt 3,55 Millionen Zuschauer das Rennen in der Türkei, in der Spitze waren sogar mehr als vier Millionen dabei. Bei Sky kamen noch einmal 410.000 weitere Fans dazu. Wirklich vergleichbar mit anderen Rennen sind die Quoten wegen der frühen Startzeit (11:10 Uhr MEZ) allerdings nicht.


12:15 Uhr

Verstappens schlechteste Leistung?

So wird zumindest Ex-Formel-1-Pilot Robert Doornbos von 'grandprix.com' zitiert. So sagte der ehemalige Minardi- und Red-Bull-Pilot bei 'Ziggo', es sei "eine seiner schlechtesten Leistungen in einem Formel-1-Auto" gewesen. "Ich denke, er ist nicht damit klargekommen, was im Qualifying passiert ist", so der Niederländer. Nach der Qualifikation war Verstappen extrem frustriert über die verpasste Pole. Möglicherweise nahm er dieses Gefühl mit ins Rennen.


11:50 Uhr

Alles Gute!

Glückwünsche gehen raus an Christian Horner, der heute seinen 47. Geburtstag feiert. Wirklich viel Grund zum Jubeln hatte er mit dem Ergebnis am Wochenende allerdings nicht, denn der 300. Grand Prix von Red Bull, von denen Horner übrigens jeden einzelnen mitgemacht hat, ging ziemlich in die Hose. Deswegen hier ein Bild aus besseren Tagen von seinem 40. Geburtstag.

Sebastian Vettel Mark Webber Christian Horner Red Bull Infiniti Red Bull Racing F1 ~Sebastian Vettel (Red Bull), Mark Webber (Red Bull) und Christian Horner ~

11:22 Uhr

Russell: Nach Imola schon wieder ein Fehler ...

Der Williams-Pilot landete gestern bereits vor dem Start in der Boxenmauer. "So wenig Grip habe ich in einem Formel-1-Auto noch nie erlebt - vielleicht noch nie in meinem Leben", berichtet Russell und erklärt: "Ich fuhr in die Box, lenkte bei niedriger Geschwindigkeit ein, fuhr aber einfach geradeaus." Glücklicherweise konnte das Team den Schaden noch vor dem Start reparieren. Trotzdem ist Russell mit den Umständen gestern alles andere als glücklich.


10:58 Uhr

Übersicht: Schnellste Runde und Co.

Wer war in Istanbul Fahrer des Tages? Welches Team hat den schnellsten Boxenstopp abgeliefert? All diese Infos findest du wie immer in den Übersichten auf unserem Schwesterportal motorsport.com:

Formel 1 2020: Fahrer des Tages

Die schnellsten Boxenstopps der Formel 1 2020

Die schnellsten Rennrunden der Formel 1 2020

Die Qualifying-Duelle der Formel 1 2020


10:35 Uhr

Vettel: Qualifying bleibt das große Problem

Gestern stand Sebastian Vettel zum ersten Mal in diesem Jahr auf dem Treppchen. Allerdings geht auch er selbst davon aus, dass das vor allem auf die Bedingungen zurückzuführen ist. Die bekannten Probleme bleiben. "Das Qualifying war in diesem Jahr die Achillesferse, und in den Rennen steckten wir dann meistens im Verkehr fest", erinnert er und erklärt: "Selbst wenn man eine bessere Pace hätte, dann kann man sie manchmal nicht zeigen."

In Istanbul war wegen der einzigartigen Bedingungen alles etwas anders. Schon in Bahrain könnte es bei wärmeren Temperaturen aber leider wieder anders aussehen.

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950