Test Bahrain

Formel-1-Liveticker: Ist Red Bull wirklich so dominant?

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Der erste Testtag in Bahrain +++ Deutliche Bestzeit für Verstappen und Red Bull +++ Haas dreht die meisten Runden +++

17:00 Uhr

Zusammenfassung (Stunde 8/8)

-Russell als erster Fahrer auf der Strecke, ...
-... aber Mercedes verliert mehr als eine Stunde mit einem Hybridproblem
-Williams rollt kurz vor der Mittagspause aus (Benzinpumpe) ...
-... und hat auch am Nachmittag wieder ein technisches Problem (Antriebswelle)
-Verstappen fährt deutliche Bestzeit am kühleren Abend (1:31.344)
-Haas führt die Rundentabelle an (148), ...
-... belegt aber die beiden letzten Plätze

Hier geht es zum kompletten Ergebnis!

Unseren Testbericht findet ihr hier!


18:31 Uhr

Feierabend!

Unsere Leute vor Ort geben alles, aber zumindest von den Topteams scheint es heute keine weiteren Stimmen mehr zu geben. Deswegen drehen wir unseren Ticker nach diesem langen Tag auch erst einmal ab.

Morgen melden wir uns natürlich rechtzeitig mit einer neuen Ausgabe zurück, auf unserem Portal geht es sowieso noch weiter, und um 19:30 Uhr gibt es dann ja auch noch unsere große Analyse auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de.

Habt noch einen schönen Abend, viel Spaß mit unserer Videoanalyse und bis dann!


Fotostrecke: Die wichtigsten Fakten zum 1. Tag der Formel-1-Wintertests 2024


18:20 Uhr

Russell: Bessere Basis als 2023

Apropos Mercedes: Russell selbst sagt nach dem ersten Tag: "Es war großartig, den W15 heute zum ersten Mal in Aktion zu fahren. Vom ersten Moment an hatten wir das Gefühl, dass wir eine gute Basis haben."

"Wir haben viele Runden gedreht und müssen heute Abend noch viele Daten auswerten. Wir beendeten den Tag in einer recht guten Position und können in den nächsten zwei Tagen darauf aufbauen", so Russell

In erster Linie gehe es darum, Kilometer zu sammeln, weshalb die Zeiten noch gar nicht so wichtig seien. "Insgesamt fühlt sich der W15 angenehmer an als das letztjährige Auto", betont der Brite.

"Wir wissen, dass es nicht um das Gefühl, sondern um die Geschwindigkeit geht. Trotzdem ging es heute darum, zu lernen und nicht darum, Performance zu suchen", stellt er klar.

Morgen übernimmt dann Lewis Hamilton das Auto.


18:12 Uhr

Marko nach erstem Testtag zufrieden

"Es sieht gut aus", grinst Helmut Marko, der betont, dass es "sehr, sehr beeindruckend" sei, dass man heute 143 Runden "mehr oder weniger ohne Probleme" abgespult habe. Und schnell war man dabei ja auch noch!

"Das Konzept funktioniert", erklärt er zufrieden und betont, dass das die Hauptsache sei. Auch die Reifen habe man gut im Griff gehabt, besser als Ferrari oder McLaren zum Beispiel.

Mercedes sei sicher schneller, als man es heute gesehen habe. Aber trotzdem könne man selbst zuversichtlich auf die neue Saison blicken.


18:04 Uhr

Haas eine Sekunde langsamer als 2023

Ich habe mal eben die Zeiten am ersten Testtag 2023 und am ersten Testtag 2024 vergleichen. Fazit: Nicht alle Teams waren schneller. Haas war sogar eine ganze Sekunde langsamer als vor einem Jahr!

Hier die komplette Übersicht (gerundet auf Zehntel):

Red Bull: -1,5 Sekunden
Racing Bulls: -1,3 Sekunden
McLaren: -1,1 Sekunden
Alpine: -1,1 Sekunden
Aston Martin: -0,6 Sekunden
Ferrari: -0,3 Sekunden
Sauber: +0,0 Sekunden
Mercedes: +0,3 Sekunden
Williams: +0,3 Sekunden
Haas: +1,0 Sekunden

Natürlich ist auch das mit Vorsicht zu genießen, weil die Teams eventuell andere Programme als vor einem Jahr gefahren sind.


17:49 Uhr

Treffen bei Red Bull

Da würde man gerne Mäuschen spielen! Bei Red Bull gab es vor der Hospitality eben ein Treffen von Teammanager Jonathan Wheatley und den Mechanikern des Teams. Über was da wohl gesprochen wurde?

Einige spekulieren, es könnte um Christian Horners Zukunft gegangen sein. Andere sagen, es war einfach ein stinknormales Treffen. Fakt ist, dass Horner heute ganz regulär an der Strecke war.

Für morgen ist er außerdem in der Pressekonferenz der Teamchefs angekündigt. Das spricht nicht dafür, dass es im Hinblick auf seine Zukunft bereits eine Entscheidung gegeben hat - oder zumindest keine negative.


17:39 Uhr

Plan für morgen

Schon einmal eine kleine Vorschau auf den morgigen Tag. Diese Piloten erwarten wir dann im Auto:

Red Bull: Sergio Perez/Max Verstappen
Mercedes: Lewis Hamilon
Ferrari: tba
McLaren: Oscar Piastri/Lando Norris
Aston Martin: Fernando Alonso/Lance Stroll
Alpine: Pierre Gasly/Esteban Ocon
Williams: Logan Sargeant
Racing Bulls: tba
Sauber: Guanyu Zhou/Valtteri Bottas
Haas: Nico Hülkenberg/Kevin Magnussen

Übrigens: Mit seiner 1:31.344 war Verstappen heute 1,5 Sekunden schneller als beim Testauftakt vor einem Jahr an gleicher Stelle! Auch Norris, Sainz, Ricciardo und Gasly blieben unter der damaligen Bestzeit des Niederländers.

Fazit: Die Formel 1 dürfte 2024 noch einmal ein gutes Stück schneller werden!


17:16 Uhr

Überlegen in allen Sektoren

Diese kleine Grafik zeigt uns, wer heute in den einzelnen Sektoren jeweils der schnellste Mann war. Schlechte Nachrichten für die Konkurrenz: In allen drei Fällen heißt dieser Mann Max Verstappen ...


17:05 Uhr

Übungsstarts

Die Session ist offiziell durch, allerdings absolvieren einige Piloten noch Probestarts, weshalb sich die finalen Rundenzahlen teilweise noch leicht verändern. Ändert aber nichts daran, dass Haas heute die meisten Umläufe absolviert hat: 148.