powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Ferrari & Renault fechten Racing-Point-Urteil offiziell an

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Nach McLaren nun auch Williams: Nur zwei Teams berufen gegen Racing-Point-Urteil +++ Chassis-Tausch bei Sebastian Vettel +++

10:50 Uhr

Herzlich willkommen!

Servus im Formel-1-Liveticker an diesem Mittwoch. Schon steht das nächste Rennwochenende vor der Tür! Um die Zeit bis dahin zu verkürzen, begleitet dich heute Maria Reyer durch den Tag. Wir beginnen mit einer aktuellen Meldung zur Causa Racing Point ...

... zuvor noch der Hinweis auf unser Kontaktformular! Außerdem findest du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube!


10:56 Uhr

Nach McLaren: Auch Williams zieht zurück

Heute Vormittag ist die 96-stündige Deadline abgelaufen, in der Teams ihre Absicht zur Berufung gegen das Urteil im Fall Racing Point entweder zurückziehen oder bestätigen mussten. Zwei Teams haben ihren Einspruch zurückgezogen: McLaren und nun auch Williams - beide werden 2021 mit Mercedes-Motoren ausgestattet.

In einem Statement hat das Williams-Team erklärt: "Nach reiflicher Überlegung hat sich Williams dafür entschieden, den formellen Einspruch nicht weiterzuverfolgen." Dennoch glaubt das Traditionsteam daran, dass die FIA das umfangreiche Kopieren ab 2021 unterbinden und die Rolle und Verantwortung des Konstrukteurs im Sport bekräftigen werde. Das sei die "fundamentale" Überzeugung von Williams und gehöre zur DNA der Formel 1.


11:00 Uhr

Renault und Ferrari wollen es wissen

Renault und Ferrari haben beide ihre Berufung bestätigt. Das bedeutet, dass die beiden Teams gegen Racing Point vor das Internationale Berufungsgericht ziehen. Dort wird die gesamte Causa neu aufgerollt.

Ob auch Racing Point gegen das Urteil beruft, ist nicht bekannt.

- Racing-Point-Urteil: Geldstrafe & Punkteabzug

- Alle Details zum 14-seitigen Urteil

- So erklärt die FIA den Schuldspruch


11:23 Uhr

Lesermeinung: Ferrari sollte sich zurückhalten

Uns haben in den vergangenen Tagen einige Lesermeinungen erreicht. Stellvertretend dafür möchte ich jene Nachricht von Leser Rudi herausgreifen. Er findet: "Ferrari sollte sich mal schön zurückhalten."

Denn: "Die haben im Vorjahr mutmaßlich beim Motor getrickst und sind straffrei davon gekommen. Jetzt gegen das Urteil von Racing Point Berufung einzulegen, finde ich schon sehr dreist."

Ganz straffrei ist Ferrari dann doch nicht durchgekommen. Im "Settlement" zwischen FIA und Ferrari ist angemerkt, dass Ferrari die FIA bei verschiedenen Initiativen unterstützen muss. Zum Beispiel bei der Forschung im Bereich CO2-Emissionen und nachhaltige Treibstoffe. Ferrari könnte hier Entwicklungskosten übernehmen, die sonst die FIA hätte tragen müssen. Das kommt einer Geldstrafe in Millionenhöhe gleich.

- Die Inside-Story zum geheimen Deal zwischen FIA und Ferrari


11:26 Uhr

Red Bull: Honda der zweitstärkste Motor

Bleiben wir eben noch beim Motorenthema. Denn Christian Horner hat in einem aktuellen Interview mit 'auto motor und sport' eine interessante Einschätzung abgegeben. Der Brite glaubt, dass der Honda-Motor im Heck des Red Bull RB16 bereits der zweitstärkste im Feld ist.

"Honda verrichtet gute Arbeit. Wir haben wahrscheinlich den zweitstärksten Motor im Feld. Das Ziel ist es aber, den besten zu haben." Er sieht die Japaner damit bereits vor Renault und klar vor Ferrari. Nur Mercedes hat die Nase vorn.


11:46 Uhr

Mercedes hat die meisten PS

Wenn das Thema in der Formel 1 auf die Motoren fällt, dann wird gerne auch über PS-Zahlen gesprochen. Meine italienischen Kollegen haben bereits beim ersten Silverstone-Qualifying ganz genau hingeschaut. Laut speziellen Messungen konnten die Kollegen herausfinden, dass Lewis Hamilton im scharfen Quali-Modus 1022 PS zur Verfügung standen.

In der Rangliste liegt Honda mit 28 PS weniger auf Rang zwei, Renault mit 37 PS weniger auf Rang drei. Ferrari hat laut den Messungen 42 PS weniger Power in dieser Saison im Vergleich zu Mercedes. Das dürfte auf die raschen Änderungen im Winter zurückzuführen sein, die Ferrari aufgrund der FIA-Untersuchung vornehmen musste.


11:55 Uhr

Am Freitag wird es spannend!

... und zwar in der offiziellen Pressekonferenz der Teamchefs. Die FIA hat heute bekannt gegeben, wer teilnehmen wird:

Zak Brown (McLaren)
Otmar Szafnauer (Racing Point)
Cyril Abiteboul (Renault)

Mattia Binotto (Ferrari)
Toto Wolff (Mercedes)
Mario Isola (Pirelli)

Es dürfte sich also wieder alles um die Causa Racing Point drehen, außerdem um das Concorde Agreement und die Pirelli-Reifenprobleme. Schon in der Vorwoche wurde es hitzig!

In der Pressekonferenz der Piloten am morgigen Donnerstag werden wieder alle 20 Fahrer sprechen. Wir berichten natürlich wieder live im Ticker!


12:12 Uhr

Concorde: Deadline bis Ende August

Apropos Concorde Agreement ...

Ursprünglich war die erste Deadline für heute angesetzt worden. Doch nun hat die Formel 1 reagiert. Die Teams werden zunächst bis 18. August Zeit bekommen, um die neuen kommerziellen Verträge zu unterschreiben. Vor allem geht es darin um die neue Verteilung des Preisgeldes und eine fairere Struktur der Entscheidungsprozesse.

Doch nicht jedes Team ist bereit, das neue Concorde Agreement, das ab 2021 gelten soll, zu unterzeichnen. Zumindest Mercedes hat sich noch geziert. Bis einschließlich 31. August bleibt noch Zeit, das wird der letztmögliche Zeitpunkt für eine Unterschrift sein. Doch dann würde das Team um einen finanziellen Bonus umfallen, den man erhält, wenn man bis 18. August unterschreibt.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!