powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: WM-Pokal an Lewis Hamilton übergeben

Formel-1-Live-Ticker zum Nachlesen: +++ FIA-Gala in Paris: Hamilton erhält WM-Pokal +++ Birgit Lauda auf der Bühne +++ Ecclestone enthüllt Schumacher-Geständnis +++

23:30 Uhr

Schönen Abend noch!

Damit verabschiedet sich Christian Nimmervoll aus dem heutigen Live-Ticker. Und, zur Erinnerung: Ab morgen gibt es in den nächsten Wochen keinen täglichen Ticker mehr, sondern nur noch Social-Media-Highlights am Abend. Weil auch unser Team im Winter mal ein bisschen kürzer tritt.

Ich bedanke mich im Namen der fleißigsten "Tickerer" des Jahres - Stefan Ehlen, Rebecca Friese, Maria Reyer und Ruben Zimmermann - für das Interesse an unserer Live-Berichterstattung. Und weise darauf hin, dass wir natürlich auch ab morgen noch jede Menge Content auf unseren Portalen anbieten werden.

Übrigens: Wenn du heute noch ein bisschen Lust auf Formel 1 hast, dann lege ich dir zum Einschlafen den Podcast "Starting Grid" ans Herz. Entweder in unserem Radioplayer, oder ganz komfortabel via iTunes. Bis bald!


23:23 Uhr

FIA-Gala verpasst? Jetzt Re-Live schauen!

Nein, es gab diesmal keinen überraschenden Rücktritt. Auch keinen betrunkenen Kimi Räikkönen. Schade eigentlich. So unterhaltsam wie Sankt Petersburg vor einem Jahr war Paris diesmal nicht. Trotzdem hat es sich gelohnt, die FIA-Gala 2019 zu verfolgen. Wenn du sie verpasst hast, weil du jetzt erst aus der Bar nach Hause kommst, dann kannst du hier das Re-Live auf YouTube schauen!



23:17 Uhr

Gruppenfoto der Weltmeister

Und damit ist der große Moment auch schon wieder vorbei. Jetzt werden alle Award-Preisträger für ein abschließendes Gruppenfoto auf die Bühne gebeten. Und dann beginnt der informelle, lustige Teil des Abends. Sicher hat der eine oder andere irgendwo ein Lokal in Paris reserviert, um noch ein bisschen zu feiern.

Lewis Hamilton leichtet mit seinem hellblauen Samt-Pyjama übrigens ziemlich hervor im Gruppenfoto. Ansonsten ist da nur "Black Tie" zu sehen - und ein rotes Kleid. Lustig auch die übergroße Fliege von Max Verstappen. Aber das ist dann schon ein bisschen Klatsch-Journalismus ... Sei uns am letzten Live-Abend des Jahres auch mal gestattet!

Hamilton plaudert auf der Bühne noch mit Birgit Lauda und nimmt Gratulationen von mehreren Preisträgern entgegen. Tom Kristensen schließt den Abend ab: "Frohes neues Jahr!" Und das war's dann mit der FIA-Gala 2019.

Nächstes Jahr übrigens, das nur am Rande, findet die Gala in München statt. Da gibt's dann wahrscheinlich Weißbier statt Champagner ...


23:12 Uhr

Es ist so weit!

Valtteri Bottas klatscht ein bisschen verhalten, als Lewis Hamilton auf die Bühne kommt. Dessen Laune ist jetzt wesentlich besser als noch während der Weltmeister-PK. Er kann sich ein Grinsen nicht verhalten. Und das ist okay so. Sechs Titel, einfach unglaublich.

Hamilton sagt, 2019 sei "die beste Saison meines Lebens" gewesen. Er bedankt sich bei seinem Team. Andy Cowell (Motor) und James Allison (Chassis) sitzen im Publikum und lächeln. "Danke, dass ich hier sein darf", zeigt sich Hamilton demütig.

"Unser Auto war bei den Wintertests gar nicht so gut. Erst am letzten Testtag begann es zu funktionieren. Nächstes Jahr sind die Red Bulls da, die Ferraris. Ich hoffe für euch, dass es eine spannende Saison wird. Aber wir sind bereit", sagt der Weltmeister.


23:08 Uhr

Wolff nimmt WM-Pokal entgegen

Toto Wolff nimmt den Konstrukteurspokal entgegen. Formel-1-Boss Chase Carey kommt auf die Bühne, um den Pokal zu übergeben. Eine Ironie: Wolff, so heißt es, könnte Careys Position eines Tages einnehmen, wenn er das möchte ...

Den Pokal an Lewis Hamilton wird Jean Todt übergeben. Das lässt sich der FIA-Präsident nicht nehmen.


23:07 Uhr

Pokal für Bottas

Valtteri Bottas fährt tatsächlich mit einem Formel-1-Mercedes auf die Bühne. Nicht schlecht. Toto Wolff, der neben Niki Laudas Witwe Birgit sitzt, lacht. Birgit übrigens auch. Schöne Szene. Graham Stoker, FIA-Vizepräsident, übergibt den Pokal.


23:05 Uhr

Zuerst noch Bottas und Verstappen

Bevor Lewis Hamilton drankommt, gibt's die Pokale für den Zweiten und Dritten der WM, Valtteri Bottas und Max Verstappen. Für Verstappen ist das eine Premiere: Er war noch nie unter den besten Drei einer Formel-1-WM. Verstappen lächelt. Er scheint sich dann doch ein bisschen drüber zu freuen, dass er da sein darf. Oder er hat auch schon ein, zwei Gläser getrunken. Vom Alter her darf er ja inzwischen ...


23:01 Uhr

Formel 1: Rückblick auf Highlights 2019

Mit einem kleinen Imageclip mit Highlights der Saison leitet die Show nun zum Höhepunkt des Abends, den Formel-1-Weltmeistern, über. Der große Moment steht unmittelbar bevor.


22:49 Uhr

Endlich: Weltmeister erhalten die Pokale

"And now, let's go to champions", sagt Jean Todt in seinem gebrochenen Englisch. Nach einem etwas merkwürdigen Moment, in dem er die Familien von Charlie Whiting und Anthoine Hubert gebeten hat sich zu erheben und ihnen Beifall gespendet wurde. "Die FIA-Familie liebt euch", so Todt. Wie dem auch sei. Jetzt kommen die Weltmeister dran. Aber erstmal die der WRC, wie es scheint ...

Apropos Weltmeister: Mit Toto Wolff und Fritz Enzinger werden schon wieder die zwei starken Österreicher im Motorsport-Management gemeinsam auf ein Siegerfoto kommen. Wir hoffen, dass wir von einem der beiden heute noch ein WhatsApp-Foto zugeschickt bekommen. Denn mit Fotos vom FIA-Pressedienst sieht's bisher leider mager aus.


22:41 Uhr

Personality of the Year: Niki Lauda

Tom Kristensen, das muss man sagen, macht die Sache mit der Moderation ganz gut. Gerade führt er durch die Kategorie "Persönlichkeit des Jahres". Nominiert sind auch zwei, die leider nicht mehr unter uns weilen: Charlie Whiting und Niki Lauda. Und Lauda, das verrät der Bildschirm gerade, hat die Wahl gewonnen.

FIA-Präsident Jean Todt übergibt den Preis an Witwe Birgit Lauda. Bei der Sportlerwahl in Österreich hatte kürzlich Sohn Mathias einen Ehrenpreis für seinen Vater entgegengenommen. Birgit Lauda trägt ein schwarzes Kleid und wirkt emotional berührt. Ist ihr auch nicht zu verdenken. Lewis Hamilton beobachtet das mit einem Lächeln. Für ihn war Niki Lauda eine ganz besonders wichtige Persönlichkeit.

Birgit Lauda nimmt nur den Award entgegen, spricht aber keine Rede. Im Saal steht das Publikum auf und zollt Lauda so Respekt. Ein bewegender Moment.


22:35 Uhr

Ist es jetzt so weit?

Auf der Bühne wurde gerade "Nessun dorma" dargeboten. Zugegeben eine bewegende Einlage. Gleich geht's aber wieder mit Blödelei weiter, die die emotionale Stimmung etwas bricht. Jetzt kann's wirklich nicht mehr lang dauern, bis endlich Lewis Hamilton auf die Bühne gebeten wird und er den Pokal erhält.

Hamilton sitzt in einer der ersten Reihen und unterhält sich mit seinem ersten Teamkollegen in der Formel 1, Fernando Alonso. Betrunken wirkt noch keiner von beiden. Kimi ist ja nicht da diesmal.


22:31 Uhr

Vorprogramm

Auf der Bühne wird gesungen und gescherzt. Der eine oder andere bei uns im Team wird sich an eine legendäre Weihnachtsfeier in München erinnern, zu der wir einen Opernsänger geladen hatten. Der eine oder andere Gala-Gast an den Tischen scheint in etwa genauso an der Performance interessiert zu sein wie die Mehrheit unserer Redakteure es damals an den Gesangsdarbietungen war. Ist halt oft so, wenn der Wein nix kostet ...


22:28 Uhr

Live-Stream: Erschütternd schlechte Zuschauerzahlen

Das schlechte Medienmanagement der FIA-Gala macht sich übrigens auch an den Zuschauerzahlen bemerkbar. Weniger als 4.000 Fans schauen bei Facebook live, und auch bei YouTube waren es eben noch weniger als 10.000. Das ist für eine Weltsportart wie die Formel 1 und ihren wichtigsten Gala-Abend eine herbe Enttäuschung. Liegt aber natürlich auch daran, dass die Verantwortlichen kein Embedding der Streams zulassen. Ansonsten würden alle Special-Interest-Websites der Welt den Stream ganz massiv pushen.


22:22 Uhr

Alonso plant Formel-1-Comeback 2021!

Fernando Alonso hat sich den Pokal als Langstrecken-Weltmeister abgeholt. 2019 sei eine "perfekte" Saison für ihn gewesen, sagt er. Abgesehen natürlich vom Indy 500. Sein nächstes Ziel ist die Rallye Dakar und danach das nächste 500. 2021, sagt er, sei "eine wichtige Saison". Und er werde entweder Formel 1 oder WEC-Hypercar fahren: "Ich bin offen. 2021 könnte der Zeitpunkt sein, wo ich in die Formel 1 zurückkehre!" Wir haben die nächste Bombe des heutigen Abends!


22:20 Uhr

Action of the Year

Max Verstappen erhält für eines seiner Überholmanöver den Award für Action of the Year. Es passt in den "professionellen" Ablauf des Abends, dass im "Live-Stream" (man bemerke die Anführungszeichen) nicht einmal verraten wird, um welches Überholmanöver es dabei geht.

Gut, dass der Award für den außergewöhnlichsten FIA-Offiziellen nicht an den gegangen ist, der die PR für den heutigen Abend organisiert hat.


22:18 Uhr

Rookie of the Year

Alexander Albon erhält den Award für den besten Neuling des Jahres. Im Interview mit Tom Kristensen erzählt er von seiner "erstaunlichen" Saison, die mit einem Nissan-Vertrag in der Formel E begonnen und mit einem Red-Bull-Vertrag in der Formel 1 aufgehört hat.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!