powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Wie Mercedes an der Strecke versorgt wird

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Catering-Choreografie für Hamilton +++ Ferrari "unter diesen Umständen schwer zu schlagen" +++ Hamilton als stolzer Bruder +++

19:54 Uhr

Die letzten Sonnenstrahlen

Und damit verabschieden wir uns für heute aus dem Ticker. Hier zeigen sich die letzten Zeichen der Sonne, was zum Feierabend um diese Zeit auch etwas für sich hat :) Morgen sind wir an dieser Stelle aber wieder für dich da. Rebecca Friese wünscht allen einen wünderschönen Abend!


17:57 Uhr

Warum Newey Red Bull so treu ist

Zwar hat er sich zwischenzeitlich zurückgezogen und räumt selbst ein, nicht mehr im vollen Anfang als Technik-Chef im Team verantwortlich zu sein. Doch mittlerweile sind es schon 13 Jahre, in denen Red Bull von dem Design-Genie profitiert. Abwerbe-Versuche hat es in dieser Zeit viele gegeben. Aber der Brite sieht es pragmatisch.

"Das Team ist praktisch um mich herum aufgebaut worden", erklärt er im Podcast 'In the Pink'. "Wenn ich jetzt das Team wechseln müsste, wäre eines klar: Da muss man sich wieder neu beweisen. Egal, was man vorher gemacht hat - Respekt muss man sich verdienen. Das braucht Zeit und man muss sich da richtig reinhängen. Und mal ehrlich ... ich bin jetzt 60. Ich bin nicht sicher, ob ich mir das nochmal antun will. Aber auch, weil ich mich hier einfach wohl fühle." Da hat Red Bull ja nochmal Glück gehabt ;)


17:33 Uhr

Thema Wiedererkennungswert

Die Formel 1 sucht doch ständig nach Wegen, um die Piloten für die Zuschauer besser erkennbar zu machen Wir sind da beim scrollen durch die sozialen Medien über einen Vorschlag gestolpert ... :D


16:55 Uhr

Was man als Rookie nicht alles opfert

McLaren-Neuling Lando Norris darf mit seinen 19 Jahren ohnehin erst seit 17 Monaten legal Alkohol trinken. Aber nach dem Bahrain-Grand-Prix verriet er, dass er dem aber momentan erst einmal abgeschwört hat. "Davon will ich mich dieses Jahr fernhalten", wird er von 'auto motor und sport' zitiert. "Das ist meine Chance in der Formel 1. Die muss ich nutzen. Ich werde nichts Dummes tun und meine Karriere aufs Spiel setzen."

Lando Norris McLaren McLaren F1 Team F1 ~Lando Norris (McLaren) ~

16:19 Uhr

Warum Toro-Rosso-Rookie Albon das Jubiläum feiert

"Ich werde einen besonderen Helm tragen", verrät er in der Vorschau auf das Rennwocheneden. Und das hat sogar einen bestimmten Grund: Alex Albon ist zwar vor 23 Jahren in London geboren. Er hat aber thailändische Wurzeln und fährt in der Königsklasse unter thailändischer Lizenz. Der Helm werde deshalb ein "Tribut an Prinz Bira, der der erste thailändische Fahrer in der Formel 1 war und am allerersten Rennen 1950 in Silverstone teilnahm."

Alexander Albon Toro Rosso Red Bull Toro Rosso Honda F1 ~Alexander Albon (Toro Rosso) ~

15:49 Uhr

Doppeltes Jubiläum für Toro Rosso

In ihrer 14. Formel-1-Saison erreicht das Team mit dem 250. Rennen einen eigenen Meilenstein. Red-Bulls-Schwestermannschaft ist seit Jahren eine feste Mittelfeldgröße. Ihre erfolgreichste Saison bleibt bis heute aber 2008, als ein gewisser Sebastian Vettel die einzige Pole Position, die Einzige schnellste Runde und der einzigen Sieg bisher für Toro Rosso holte.


15:07 Uhr

Alonsos Indy500-Renner

Von McLarens Amerika-Abenteulern gibt es gerade Neuigkeiten: Das Design des Autos, mit dem Fernando Alonso in diesem Jahr noch einmal auf Triple-Crown-Jad geht ist raus! Reib dir noch einmal die Augen ... Da ist ein IndyCar du nicht der MCL34. Sieht farblich so aus ;)


14:43 Uhr

Frühstart in Vietnam

Das neue Rennen im Kalender gibt erst im kommenden Jahr sein Debüt. Red Bull fährt aber diesen Monat schon hin. Zwischen China und Aserbaidschan schicken sie am 20. April ihr Showrun-Team, Ex-Formel-1-Pilot David Coulthard und Nachwuchs-Talent Jake Dennis, um das Land in Vettels 2011er-Weltmeisterauto RB7 einzustimmen. Wie wir sie kennen, können wir da wieder ein paar tolle Donut-Videos erwarten.


14:16 Uhr

Ein erster Eindruck

Toro Rosso simuliert uns vor dem Rennwochenende schon einmal die Strecke. Daniil Kwjat berät sich dabei mit seinem Renningenieur darüber, wie das Gesamtpaket stimmen muss. Am Ende die persönliche Einschätzung: "Gefällt dir China?" - "Ich weiß nicht. Vielleicht, wenn du dort schnell bist." - "Dann werde ich dafür sorge, dass es dir gefällt."


Toro Rosso: China ist einer diesen Strecken ...

Zusammen mit seinem Renningenieur erklärt Daniil Kwjat, dass man in Schanghai eigentlich alles braucht Weitere Formel-1-Videos


13:52 Uhr

Beste Bedingungen fürs Jubiläum?

Natürlich haben wir auch schonmal einen vorsichtigen blick in die Wettervorsage für den China-Grand-Prix geworfen. Und siehe da: Zum 1.000 Rennen der Königsklasse soll in der oft bewölkten Umgebung von Schanghai sogar die Sonne rauskommen! Zumindest am Trainings-Freitag und Qualifying-Samstag können die Temperaturen dabei auf bis zu 18 Grad klettern. Auch der Wind könnte wieder eine Rolle spielen, weil er über das Wochenende variiert. Am Sonntag könnten Regenwolken aufziehen - wahrscheinlich aber nicht zur Rennzeit, die für uns übrigens 8:10 Uhr beginnt.

Max Verstappen Red Bull Aston Martin Red Bull Racing F1 ~Max Verstappen (Red Bull) ~

13:18 Uhr

Wenn mit dem Erfolg auch die Kritiker zunehmen

Haas kann sich nicht retten: Nach neuerlich lautstarker Kritik von Renault müssen sich die Amerikaner nach wie vor gegen den B-Team-Vorwurf wehren. Im mittlerweile vierten Jahr in der Formel 1 hat sich das Team aber ein gewisses Selbstvertrauen erarbeiten können: Sie sind von Jahr zu Jahr gesteigert und sind 2018 schon nur knapp an der "Best of the Rest"-Marke gescheitert.

"Um uns würde sich keiner scheren, wenn wir am Ende des Feldes stehen würden", wehrt sich daher Teamchef Günther Steiner. Das hat ja auch jeder erwartet, als wir in die Formel 1 eingestiegen sind. Mit den Jahren sind die Leute und gegenüber aber immer kritischer geworden. Nach einer Weile gewöhnt man sich daran."
Hier kannst Du nachlesen, wie Steiner die alternative Herangehensweise seines Teams erklärt.

CIP CIP Moto3 ~~

12:53 Uhr

Geht das auch im Renault?

Überholchampion beim China-Grand-Prix war ja mal eindeutig Daniel Ricciardo, der das rennen dank einer klugen Strategie von Red Bull auch gewinnen konnte. Die Frage ist, ob ihm das auch in dem etwas unterlegeneren gelben Rennern gelingen kann ...


12:21 Uhr

Social-Media-Level: Formel E

Seit Liberty Media das Ruder in der Formel 1 übernommen hat, hat sich ja auch in den sozialen Medien schon viel getan. An die Expertise der Elektroserie, die am Wochenende ihren Europaauftakt hat, reichen sie aber noch nicht hin. Hier werden Trends noch etwas früher erkannt - zum Beispiel der aktuelle Hype um die HBO-Serie Game of Thrones ...


11:42 Uhr

Hamiltons Familienausflug

Gestern haben wir bereits darüber getickert, dass Weltmeister Lewis Hamilton in Brands Hatch gesichtet wurde, wo der Saisonauftakt der Britischen Tourenwagenmeisterschaft gefeiert wurde. Der Grund: Hamilton Bruder Nicolas gehörte zu den Teilnehmern - für den unter infantiler Zerebralparese leidende 27-Jährige keine Selbstverständlichkeit.

"Ich könnte nicht stolzer auf meinen Bro sein", twitterte der Weltmeister noch am Abend. "Das ist das Produkt seiner immens harten Arbeit und Leidenschaft. Bro, du inspirierst mich so sehr."


11:18 Uhr

Ferrari jetzt wieder Topfavorit

Nach dem ersten Performance-Schock in Australien hat sich die Scuderia in Bahrain wieder zum Konkurrenten-Schreck gemausert. Obwohl sie das Rennen aus bekannten Gründen nicht gewinnen konnten, ist es vor allem der Topspeed auf den Geraden, der unter anderen Mercedes Kopfzerbrechen bereitet.

"Da kann kein anderer mithalten", wird Mercedes-Boss Toto Wolff sogar von 'Auto motor und sport' zitiert. "Unter diesen Umständen wird es schwer sie zu schlagen." Wie sie es dennoch versuchen wolle, wird das Team uns vielleicht schon heute in ihrer Grand-Prix-Vorschau verraten.


Vettel vs. Hamilton: Vorteil im Psycho-Duell

In Singapur 2017 hat eine Serie von Fehlern angefangen, die Sebastian Vettel offenbar bis heute verunsichern ... Weitere Formel-1-Videos


10:58 Uhr

Choreografie wie bei einem Boxenstopp

Von Mercedes gab es gestern Abend noch einen interessanten Blick hinter die Kulissen. Sie haben am Renntag in Bahrain ihr Catering-Team mit der Kamera begleitet. Dabei fällt auf: Für das leibliche Wohl wird beim Weltmeisterteam mit genauso viel Hingabe gesorgt, wie für die Performance auf der Strecke.

Beispiel: Die Caterer bekommen eine fünf- bis zehnminütige Warnung, bevor Lewis Hamilton morgens an die Strecke kommt. Dann muss am Laptop erst einmal ein neues Porridge-Rezept entworfen werden. Wie wichtig ein guter Haferbrei sein kann, haben wir ja schon bei Valtteri Bottas mitbekommen ;)

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg
GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg

Lando Norris war für Nico Rosberg der Mann des Rennens, Mercedes aber das eindeutig beste Team ...

Anzeige

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Sales in TCR/ R5
Sales in TCR/ R5

Reporting to the Customer Project Manager, the Sales Associate supports the Senior Sales Associate to plan, organize and manage sales activities for new and existing clients. ...

Aktuelle Bildergalerien

Frankreich: Fahrernoten der Redaktion
Frankreich: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Frankreich, Sonntag
Grand Prix von Frankreich, Sonntag

Grand Prix von Frankreich, Technik
Grand Prix von Frankreich, Technik

Grand Prix von Frankreich, Samstag
Grand Prix von Frankreich, Samstag

Grand Prix von Frankreich, Freitag
Grand Prix von Frankreich, Freitag

Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut
Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!