powered by Motorsport.com

Formel-1-Chance für jungen Österreicher

In Mexico-City darf der junge Österreicher Philipp Eng erstmals ein Formel-1-Auto des BMW Sauber F1 Teams testen

(Motorsport-Total.com) - Fünf Jahre nach dem ersten Formel-1-Test von Christian Klien klopft wieder ein junger Österreicher an die Tür zur Königsklasse: Philipp Eng, zuletzt im deutschen Formel-3-Cup unterwegs und dort trotz einiger ausgelassener Rennen Gesamtelfter, erhält in Mexico-City die Chance, den aktuellen Boliden des BMW Sauber F1 Teams auszuprobieren.

Philipp Eng im Simulator

Im Simulator bereitete sich Philipp Eng auf seinen Formel-1-Test vor

Für den 18-Jährigen ist dies der Lohn für seinen Sieg beim Weltfinale der Formel BMW in Valencia 2007: "Für mich geht nun endlich dieser Traum in Erfüllung. Ich habe mir das hart erarbeitet und freue mich riesig auf dieses einmalige Erlebnis", so Eng, der bereits am Montag in Richtung Mexiko aufgebrochen ist und morgen im Auto Platz nehmen wird.#w1#

Damit folgt er auf den Spuren von Marco Holzer und Christian Vietoris, die das Weltfinale 2005 beziehungsweise 2006 gewonnen hatten. Holzer ist inzwischen Porsche-Werksfahrer im Carrera-Cup, während Vietoris in der Formel-3-Euroserie für Furore sorgt. In die Formel 1 hat es von den Siegern des Weltfinales aber noch keiner geschafft.

Engs Test findet im Rahmen des diesjährigen Weltfinales im Autódromo Hermanos Rodríguez statt, wo zwischen 1963 und 1992 insgesamt 15 Formel-1-Rennen gefahren wurden. Am Donnerstag steigt sein Test im F1.08, am Sonntag fällt die Entscheidung über den weltweiten Champion der Formel BMW 2008.

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total Business Club