powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel 1 Brasilien 2018: Der Samstag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Vettel zerstört Waage im Qualifying & wird bestraft +++ 2019: Alonso & McLaren wieder beim Indy 500 +++

22:05 Uhr

So erklärt Leclerc seine "Wunderrunde" in Q2

Die Bedingungen seien "unfahrbar" aufgrund des einsetzenden Regens, hatte Charles Leclerc zurück an die Sauber-Box gefunkt. Also wollte ihn das Team hereinholen. Leclerc aber wollte es noch einmal "versuchen" – und realisierte mit dieser Runde prompt den Einzug in die Top 10 der Startaufstellung. "Das war eine große Überraschung, für alle. Niemand hatte das erwartet", sagt Leclerc. "Ich gebe aber nicht gerne auf. Ich wollte es noch einmal probieren, auch wenn es nicht sehr realistisch war. Ich wollte noch einen Versuch starten." Am Ende habe er "so viel geschrien wie noch nie", weil ihm die Fahrt in Q3 gelungen war.

Marcus Ericsson als zweiter Sauber-Fahrer hatte ebenfalls Grund zum Jubeln: Mit P7 stellte er eine neue persönliche Qualifying-Bestzeit auf. Aufgrund der Startplatzstrafe gegen Daniel Ricciardo bedeutet das sogar P6 in der Startaufstellung von Brasilien.


22:00 Uhr

Qualifying-Ergebnis und Startaufstellung in Brasilien

Alle Zahlen zum Brasilien-Qualifying:

Gesamtergebnis
Qualifying Q1
Qualifying Q2
Qualifying Q3
Startaufstellung

Und falls Du lieber blätterst: In unserer Fotostrecke im beliebten Daumenkino-Format kannst Du Dich einmal komplett durch die Startaufstellung klicken!


21:57 Uhr

Sirotkin diplomatisch: "Hamilton hat nichts falsch gemacht"

Beinahe hätte Lewis Hamilton im Qualifying Sergei Sirotkin über den Haufen gefahren. Doch Williams-Fahrer Sirotkin nimmt den Weltmeister in Schutz: "[Lewis] hat meiner Meinung nach nichts falsch gemacht." Er selbst habe allerdings schnell fahren müssen, um seine Reifen auf Temperatur zu bringen. "Ich lag minus 27 Grad unter dem optimalen Einsatzfenster. Daher fuhr ich auch so schnell in Kurve 11 hinein, wo er sehr langsam seine Einrollrunde absolvierte."

Sirotkin schildert die Beinahe-Kollision aus seiner Sicht: "Ich war bestimmt 200 km/ schneller als er. Ich rechnete daher nicht damit, dass er mir Platz machen würde. Doch er sah mich in letzter Sekunde und wollte ausweichen. Es war ziemlich schwierig, die Berührung zu vermeiden." Doch Sirotkin wich aufs Gras aus und beide Fahrer überstanden die brenzlige Situation unversehrt. "Sowas passiert", sagt Sirotkin abschließend.

Hamilton hatte weitaus weniger diplomatische Töne angeschlagen und Sirotkin mangelnden Respekt unterstellt, die Situation außerdem als "unnötig" beschrieben.


21:49 Uhr

Abu-Dhabi-Test: Vorgezogenes Debüt für Russell

George Russell wird noch in diesem Jahr erstmals im Williams-Cockpit sitzen. Laut Technikchef Paddy Lowe soll der britische Rennfahrer, der 2019 seine erste Formel-1-Saison bestreiten wird, in Abu Dhabi die traditionellen Nach-Saison-Tests für Williams absolvieren. Damit erhält Russell die Chance, sich schon vor den Wintertests im Februar 2019 auf Team und Fahrzeug einzustellen.


21:45 Uhr

Was Vettel im Funk gesagt hat

Sebastian Vettel war beim Wiegen betont ungehalten. Das dokumentiert sein Funkverkehr während der Szene im Qualifying. Hier sind die entscheidenden Passagen:

Vor dem Abbiegen zur Waage
"Die wollen, dass ich an der Waage halte."

Als er auf den FIA-Offiziellen und einen Gummipylon zufährt
"Komm schon, mach weg [den Pylon], mach weg. Auf geht's."

Und noch einmal
"Mach hinne! Auf geht's! Mach hinne!"


21:36 Uhr

Die "Bad Boys" der Formel 1

Wo wir gerade von Strafen, Verwarnungen und Regelverstößen reden: Es gibt eine Übersicht über die "Bad Boys" der Formel 1, nämlich die Tabelle mit allen Strafpunkten der zurückliegenden 12 Monate. Du kannst sie hier einsehen!

Sebastian Vettel taucht dort im Mittelfeld auf, Spitzenreiter ist Romain Grosjean.

Wichtig zu wissen: Wer im Verlauf von 12 Monaten auf 12 Punkte kommt, der wird für das folgende Rennen gesperrt. Das ist bisher aber noch nie passiert.


21:25 Uhr

Urteil im Fall Vettel liegt vor!

Sebastian Vettel wurde für sein Fehlverhalten beim Wiegen verwarnt und mit einer Geldstrafe in Höhe von 25.000 Euro belegt. Es ist Vettels erste Verwarnung in dieser Saison.

Die Rennkommissare hatten ihre Untersuchung aus zwei Gründen eingeleitet. Für einen davon bekam Vettel jedoch einen Freispruch: Er hatte den Motor entgegen des ursprünglichen Berichts von Formel-1-Technikchef Jo Bauer doch abgestellt. Zwar "nicht zum eigentlich erwarteten Zeitpunkt", aber Vettel habe damit trotzdem den Regeln entsprochen, heißt es in der Begründung.

Weil sich Vettel jedoch "potenziell gefährlich" verhalten habe, indem er direkt auf die Waage gefahren sei und dabei auch noch einen FIA-Offiziellen in Gefahr gebracht habe, sei man zum genannten Strafmaß gekommen. Schließlich habe Vettel auch nicht abgewartet, dass sein Auto von der Waage geschoben wurde, sondern sei selbst losgefahren - was nicht erlaubt ist. Dabei hatte Vettel die Wiegevorrichtung beschädigt.

Sebastian Vettel Ferrari Scuderia Ferrari F1 ~Sebastian Vettel (Ferrari) ~

21:24 Uhr

Ricciardo verteidigt Vettel!

Daniel Ricciardo ergreift Partei für seinen Formel-1-Kollegen Sebastian Vettel, gegen den nach einem Regelverstoß beim Wiegen eine Untersuchung läuft. "Wenn ich in seiner Position wäre, wäre ich ebenfalls gefrustet", sagt Ricciardo und erklärt: "Der Regen kommt, er hat noch keine Rundenzeit gefahren. Im Grunde genommen machen sie nichts als sein Qualifying zu verzögern und ihn einem Risiko auszusetzen."

Deshalb will Ricciardo das Thema bei der nächsten Fahrerbesprechung auf den Tisch bringen. Er strebt eine Regeländerung an. "Ich denke, es muss auf so etwas hinauslaufen wie: Man kann nur reingeholt werden, wenn man schon eine Runde gefahren hat. Einen Fahrer zur Waage zu rufen, bevor er eine schnelle Runde gedreht hat, ist meines Erachtens ein bisschen unfair."

Vettel hatte sich zuvor ähnlich geäußert.

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950