powered by Motorsport.com

Paddock live

Formel 1 Abu Dhabi 2020: Das letzte Qualifying des Jahres in der Chronologie

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Motorensorgen bei Mercedes +++ Erste Red-Bull-Pole 2020 im letzten Rennen +++ Vettel beim letzten Ferrari-Quali in Q2 raus +++

19:17 Uhr

Mercedes mit weniger Leistung unterwegs

Noch eine spannende Aussage von Wolff. Perez brauchte für dieses Wochenende einen neuen Motor und auch bei Russell gab es gestern ein Problem. Beide sind Mercedes-Kunden. "Wir haben da ein bisschen einen Gremlin drin sitzen", gesteht Wolff und verrät: "Die MGU-K ist unterhalb der Laufleistung, die sie normalerweise leisten sollte."

"Wir verstehen noch nicht genau warum. Also haben wir ein bisschen Performance rausgenommen, bei allen Mercedes-Motoren", so Wolff. Könnte also womöglich auch mit ein Grund dafür sein, dass man die Pole heute knapp verpasst hat.

14:48 Uhr

Q3: Auf geht's!

Die letzte Qualifyingsession 2020 läuft. Wer holt sich die letzte Pole des Jahres? Nach den ersten beiden Sessions hat sich der Eindruck bestätigt, dass die Pole auch dieses Mal wieder nur über Mercedes führen wird. Aber schauen wir mal.


14:41 Uhr

Vettel raus

Das war's mit Q2, raus sind Ocon, Ricciardo, Vettel, Giovinazzi und natürlich Perez. Albon hat sich mit seiner letzten Runde noch auf P4 verbessert. Die Bestzeit geht mit der 1:35.4 an Hamilton vor Bottas und Verstappen.


14:32 Uhr

Albons Zeit gestrichen

Der Red-Bull-Pilot war ebenfalls auf Medium unterwegs, muss aber gleich wohl noch einmal auf den Softs raus, denn seine Zeit wurde wegen Track-Limits in Kurve 21 gestrichen. Gleiches gilt für Ricciardo. Raus wären aktuell Ocon, Giovinazzi und eben Albon, Ricciardo und Perez. Das wird jetzt gleich eine spannende Schlussphase!


14:29 Uhr

Perez fährt nicht

Das haben wir so erwartet. Weil der Mexikaner sowieso von hinten starten muss, nimmt er an Q2 gar nicht mehr Teil. P15 steht also schon fest. Bei den anderen Piloten sehen wir die eine Hälfte auf Soft, die andere auf Medium. Interessant: Hamilton ist mit einer 1:35.4 sogar schneller als in Q1, obwohl er die Mediums drauf hatte. Er führt vor Bottas.


14:24 Uhr

Q2: Wer versucht's auf Medium?

Wie immer müssen die Top 10 morgen auf den Reifen starten, die sie jetzt gleich in Q2 verwenden. Deshalb blicken wir natürlich auch darauf, wer mit welchen Pneus fährt. Mit den Softs geht es natürlich auf dem Papier am schnellsten. Aber versucht hier der ein oder andere wieder, auf dem Mediums durchzukommen?


14:22 Uhr

Dreher Latifi

Der Williams-Pilot hat sich in Vorbereitung auf seine schnelle Runde in der letzten Kurve gedreht. Das erklärt, warum er den letzten Versuch nicht mehr hinbekommen hat. Zudem droht ihm noch Ärger wegen der Aktion mit Verstappen in der Box. Viel weiter nach hinten kann er aber sowieso nicht mehr versetzt werden ...


14:20 Uhr

Feierabend

Das war's mit Q1, raus sind Räikkönen, Magnussen, Russell, Fittipaldi und Latifi. Der Brasilianer schlägt hier bei seinem erst zweiten Rennen Latifi, das ist eine ordentliche Leistung. Weiter ist damit Giovinazzi auf P15. Keine großen Überraschungen also. Die Bestzeit geht am Ende doch noch an Hamilton mit einer 1:35.5 vor Bottas und Leclerc.


14:13 Uhr

Hamilton verbessert sich

Nur eine 1:36.6 zwar im zweiten Anlauf, doch dafür zählt die Runde und reicht zudem für P7. Damit sollte er durchkommen. Raus wären aktuell Magnussen, Fittipaldi, Russell, Latifi und Giovinazzi. Die üblichen Verdächtigen also. Zudem läuft gegen Latifi eine Untersuchung, da gab es in der Box einen Zwischenfall mit Verstappen. Vettel liegt zwar nur auf P14, hat aber eine komfortable Sekunde Vorsprung auf P16.


14:10 Uhr

Track-Limits

Hamilton fährt eine 1:35.7, allerdings wird seine Zeit gestrichen, weil er im Kurve 20 zu weit draußen war. Er meldet zudem, dass sein Auto beschädigt sein könnte, weil er ziemlich heftig über den Randstein geknallt ist. Das wäre ein Problem, denn er hat sieben Minuten vor Ende der Session noch keine Zeit. Auf P1 liegt Bottas mit einer 1:35.6. Da haben wir also schon die vorhin versprochenen 1:35er-Zeiten.


14:01 Uhr

Die "Favoriten" aufs Q1-Aus ...

... sind wie immer die Piloten von Williams, Haas und Alfa Romeo. Mindestens einer der sechs Piloten wird allerdings weiterkommen, denn es scheiden wie üblich nur fünf Fahrer aus. Zudem sind wir mal gespannt, ob Perez überhaupt versuchen wird, sich für Q2 zu qualifizieren. Denn er muss ja morgen sowieso aus der letzten Reihe starten.


13:57 Uhr

Deutlich kühler

Wie bereits angekündigt ist es deutlich kühler als in FT3 am Mittag in Abu Dhabi. Betrug die Asphalttemperatur da zu Beginn der Session noch rund 38 Grad, sind es jetzt nur noch rund 30. Und weil die Sonne gerade erst untergeht, wird es im Laufe der Qualifikation wohl sogar noch etwas kühler werden. Das Regenrisiko beträgt übrigens (wenig überraschend) 0 Prozent.


13:50 Uhr

Jetzt Session-Ticker öffnen

Gleich geht's los mit dem letzten Qualifying der Saison 2020! Deswegen folgt an dieser Stelle ein letztes Mal der obligatorische Hinweis, jetzt parallel unseren Session-Ticker mit Christian Nimmervoll zu öffnen. Dort gibt es die komplette Berichterstattung zum Qualifying, hier konzentrieren wir uns wie immer auf die wichtigsten Infos, Bilder und Aussagen.


13:37 Uhr

Mercedes noch ungeschlagen

Seit dem Beginn der Hybridära im Jahr 2014 ist Mercedes im Qualifying in Abu Dhabi noch ungeschlagen. Dreimal ging die Pole seitdem an Lewis Hamilton, zweimal an Nico Rosberg und einmal an Valtteri Bottas. Die letzte Nicht-Mercedes-Pole holte 2013 Mark Webber im Red Bull. Auch spannend: Ferrari stand hier seit dem ersten Rennen im Jahr 2009 noch nie auf Pole.


13:27 Uhr

Wer seinen Pass herumliegen lässt, ...

... der muss bei McLaren damit rechnen, dass Lando Norris diesen ein bisschen "verschönert". Wir hoffen mal, dass die betroffenen Mitarbeiter morgen trotzdem noch ins Paddock gelassen werden ;-)


13:19 Uhr

Track-Limits

Zur Erinnerung: Kommt gleich ein Fahrer in der letzten Kurve (21) zu weit raus, dann wird ihm nicht nur die aktuelle Rundenzeit sondern auch die kommende gestrichen. In FT3 war das kein großes Problem, da gab es lediglich einen Verstoß von Räikkönen. Trotzdem werden wir die Track-Limits natürlich im Auge behalten.

Ebenfalls für den Hinterkopf: Dass Magnussen und Perez morgen aus der letzten Reihe starten werden, das steht angesichts der Motorenstrafen für die beiden bereits fest. Außerdem muss Leclerc für den Vorfall in der ersten Runde in Bahrain drei Startplätze nach hinten. Das dürfte sich bei allen auf die Strategie im Qualifying auswirken.


13:10 Uhr

Letzte Chance auf eine Pole

15 der 16 Pole-Positions in diesem Jahr sind an Mercedes gegangen, lediglich in der Türkei grätschte Lance Stroll einmal dazwischen. Gleich haben alle anderen Teams also das letzte Mal in dieser Saison eine Chance, doch noch einmal auf den besten Startplatz zu fahren. Red Bull droht die erste Saison ohne Pole seit 2017, bei Ferrari wird es mit sehr großer Wahrscheinlichkeit sogar das erste Jahr ohne Pole seit 2016 werden.