powered by Motorsport.com

Force India: Mercedes-Motor guter Schritt nach vorne

Force-India-Technikchef Andy Green kennt die neue Mercedes-Antriebseinheit bereits und rechnet damit, dass diese im Vergleich zum Vorjahr eine Verbesserung darstellt

(Motorsport-Total.com) - Diese Aussage sollte der Konkurrenz zu denken geben: Force-India-Technikchef Andy Green rechnet damit, dass der neue Mercedes-Motor besser ist als die Antriebseinheit aus dem Vorjahr. "Sie erfüllen stets die Erwartungen, und das diesjährige Paket sieht wie ein guter Schritt nach vorne aus", sagt der Brite gegenüber 'F1i.com'.

Mercedes Motor

Mercedes hat die Antriebseinheit vor 2016 noch einmal deutlich überarbeitet Zoom

Dabei hat Mercedes seit der Reglementrevolution 2014, als die 2,4-Liter-V8-Saugmotoren durch die 1,6-Liter-V6-Turbo-Antriebseinheiten ersetzt wurden, 32 von 38 Grands Prix für sich entschieden. Während Ferrari, Renault und Honda im Vorjahr verzweifelt um den Anschluss an Mercedes kämpften, brachten die Silberpfeile in Monza bereits ein Antriebs-Update als Vorbereitung auf die Saison 2016.

Die Mannschaft in Brixworth rund um Andy Cowell hat also vorgebaut. Kein Wunder, dass man bei Force India, wo man bereits die Crashtest für die bevorstehende Saison bestanden hat, zuversichtlich ist. "Ich bin gespannt, wie Mercedes sein Paket verbessert hat", sagt Green.

In den vergangenen zwei Jahren fuhr Force India die größten Erfolge in der achtjährigen Teamgeschichte ein: Während man 2014 mit 155 WM-Punkten den bisherigen Bestwert erzielte, schaffte man es 2015 erstmals auf den fünften Rang in der Konstrukteurs-Wertung.

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter