powered by Motorsport.com
  • 12.12.2008 · 16:02

  • von Roman Wittemeier

FIA-Motorenpläne: Standard-KERS und neue Regeln 2013

Der FIA-Weltrat hat die Regeln bezüglich der Hybridtechnologie definiert: 2009 freiwillig, ab 2010 Standard-KERS - Neue Motorenformel ab 2013

(Motorsport-Total.com) - Die Formel-1-Rennställe können ihre Forschung im Bereich KERS möglicherweise schnell wieder einstellen. Der FIA-Weltrat beschloss heute im Rahmen des weitreichenden Maßnahmenpakets zur Kostensenkung, dass man ab 2010 voraussichtlich ein Standard-Hybridsystem einführen wird. Im kommenden Jahr ist den Teams der Einsatz von KERS erlaubt, aber nicht zwingend vorgeschrieben. Das wird vor allem die Rennställe freuen, die bei der Entwicklung eines solchen Systems zurzeit hinterherhinken.

Motor

Ab 2009 wird die Drehzahl der Formel-1-Triebwerke auf 18.000 Touren limitiert

Die Teamvereinigung FOTA soll in den kommenden Monaten Vorschläge für ein Standard-KERS erarbeiten, welche dann gemeinsam mit der FIA zum Jahr 2010 umgesetzt werden sollen. Ab dem gleichen Jahr sollen private Mannschaften mit günstigen Triebwerken beliefert werden. Die Hersteller haben sich verpflichtet, entsprechende Systeme für maximal fünf Millionen Euro pro Jahr zu liefern. Als Alternative kommt ein externer Lieferant solcher Motoren in Frage.#w1#

Falls von Seiten eines privaten Rennstalls Interesse an einem Triebwerk eines Drittanbieters besteht, muss jenes Team dies bis zum 20. Dezember 2008 bei der FIA anmelden. Jene Mannschaften müssten sich gleich auf drei Jahre festlegen. Die Triebwerke dürften in den Jahren 2010, 2011 und 2012 keinerlei Veränderungen erfahren. Indirekt ist somit die Idee vom Einheitstriebwerk in der Formel 1 vom Tisch. Im Hintergrund werden schon jetzt Verhandlungen über diverse Partnerschaften zwischen Herstellern und Privatteams starten.

Für 2013 wird an einer ganz neuen Formel gearbeitet. Allem Anschein nach wird sich Max Mosley mit seinem Wunsch nach kleinvolumigen Turbomotoren wohl durchsetzen. In der heutigen Sitzung des FIA-Weltrates blieb eine detaillierte Beschreibung der neuen Motorenformel zwar aus, aber es wurde klar, dass man sich verbrauchsoptimierte Maschinen mit einem klaren Entwicklungs-Nutzwert für die Serienproduktion vorstellt. Gleichzeitig soll eine neue KERS-Stufe gezündet werden.

Formel 1 Tickets

Formel-1-Liveticker

Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!