powered by Motorsport.com
Startseite Menü

FIA bestätigt: Ferrari und Honda haben zwei Token eingesetzt

Die FIA bestätigt den Einsatz von je zwei Token seitens Ferrari und Honda für Motorenupdates - Ferrari bleiben somit nur noch vier übrig, Renault die meisten

(Motorsport-Total.com) - Der Große Preis von Kanada ist zum großen Update-Rennen verkommen. Praktisch alle Motorenhersteller haben für den Lauf in Montreal eine Verbesserung an den eigenen Aggregaten vorgenommen. Allerdings haben nur Ferrari und Honda dafür Token verwendet, wie die FIA formal bestätigt. Mercedes und Renault haben ebenfalls an ihren Aggregaten geschraubt, doch Renault hat schon in Monaco bezahlt, Mercedes kam ohne Token aus.

Sebastian Vettel

Sebastian Vettel kommt in den Genuss eines Motorenupdates Zoom

Ferrari hat einen neuen Turbolader im Gepäck, der mehr Energie erzeugen kann. Bislang wurde der Turbo bei maximalem Ladedruck auf langen Geraden immer zu heiß, sodass nicht die volle Zeit lang Strom generiert werden konnte. Weil das Problem nun gelöst wurde, steht den Piloten mehr Power zur Verfügung - allerdings vorerst nur dem Werksteam, nicht den Kunden Haas und Sauber. Für die Verbesserung nahm Ferrari zwei Token in die Hand.

Gleiches gilt für Konkurrent Honda, die ebenfalls zwei Token aufgebraucht haben, um ihren Turbo zu verbessern - wie es heißt in Sachen Effizienz, und nicht in Sachen Power. Renault hat bereits in Monaco einen neuen Motor eingeführt, ihn in Montreal aber nun für alle vier Boliden von Renault und Red Bull zur Verfügung. Er soll mehr Leistung und eine verbesserte Fahrbarkeit bringen. Mercedes soll hingegen vor allem an der Standfestigkeit gearbeitet haben.

Ferrari hat damit bereits 28 Token verbraucht und kann im weiteren Saisonverlauf lediglich vier weitere verwenden. Damit hat die Scuderia die wenigsten von allen Herstellern übrig. Mercedes besitzt noch elf Token zur freien Verfügung, Honda deren zwölf. Am meisten zulegen darf Renault, die noch 21 Einheiten auf dem Konto haben und somit erst elf verbraucht haben. Die Token sind eine Art Währung zur Verbesserung einzelner Motorenteile, von denen jeder Hersteller in diesem Jahr 32 besitzt.

Bisher verbrauchte Token 2016:
Ferrari 28
Mercedes 21
Honda 20
Renault 11

Aktuelles Top-Video

Freitag in China: Flügel-Updates bei Mercedes
Freitag in China: Flügel-Updates bei Mercedes

Edd Straw und Paddock-Legende Giorgio Piola sprechen über das Freitagstraining, aber auch über drei signifikante Tech-Innovationen der Geschichte

Neueste Diskussions-Themen

Aktuelle Bildergalerien

Vision: Hersteller-Designs für F1 2021
Vision: Hersteller-Designs für F1 2021

Red-Bull-Demo in Vietnam
Red-Bull-Demo in Vietnam

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China, Sonntag
Grand Prix von China, Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

Karma Pininfarina GT: Schickes Elektro-Coupé
Karma Pininfarina GT: Schickes Elektro-Coupé

Dieser alte Ford Bronco ist elektrisch und wunderbar
Dieser alte Ford Bronco ist elektrisch und wunderbar

Felgenreiniger im GTÜ-Test: Runter mit dem Winterschmutz
Felgenreiniger im GTÜ-Test: Runter mit dem Winterschmutz

Renault Kangoo (2020): Neue Generation als Designstudie gezeigt
Renault Kangoo (2020): Neue Generation als Designstudie gezeigt

Land Rover Defender von Hot-Wheels-Fan ist sehr speziell
Land Rover Defender von Hot-Wheels-Fan ist sehr speziell

Mercedes-AMG A 45 fast ohne Tarnung erwischt
Mercedes-AMG A 45 fast ohne Tarnung erwischt
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter