powered by Motorsport.com

Ferrari und Ross Brawn: Weiteres Dementi von Jock Clear

"Diese Diskussion führen wir sicher nicht in der Öffentlichkeit": Jock Clear spricht über die Gerüchte, dass Ross Brawn zu Ferrari zurückkehren könnte

(Motorsport-Total.com) - Das Gerücht, dass Ross Brawn als Nachfolger von Technikchef James Allison zu Ferrari zurückkehren könnte, sorgt derzeit für Schlagzeilen in der Formel 1. Dabei ist ein solches Comeback praktisch ausgeschlossen. Das betont nun auch Jock Clear, Leitender Performance-Ingenieur des Ferrari-Teams.

Ross Brawn

Ross Brawn kann sich ein Comeback am Kommandostand nicht vorstellen Zoom

"Diese Diskussion führen wir sicher nicht in der Öffentlichkeit", sagt Clear in der FIA-Freitags-PK am Hungaroring und ergänzt: "Ich weiß nicht direkt etwas davon, daher kann ich es nicht wirklich kommentieren. Mir ist natürlich klar, dass in der Presse darüber spekuliert wird, aber das ist meines Wissens keine Konversation, die bei Ferrari geführt wird. Und wie gesagt: Selbst wenn würden wir darüber in der Öffentlichkeit nicht sprechen."

Das klingt nicht unbedingt so, als hätte es in den letzten Wochen gar keinen Kontakt zwischen Brawn und Ferrari gegeben. Ein Comeback auf dem Kommandostand gilt aber als höchst unwahrscheinlich, schließlich hatte Brawn erst kürzlich klargestellt, dass eine Rückkehr für ihn zwar nicht ausgeschlossen sei, er sich aber ein Comeback auf einer Position, die er schon einmal ausgeübt hat, nicht vorstellen kann.