powered by Motorsport.com

Ferrari mit gewünschtem Traumergebnis

Das Ferrari-Team stellte am Samstag im Suzuka-Qualifying beide Autos in die erste Startreihe ? Schumacher vor Barrichello

(Motorsport-Total.com) - Das Ferrari-Team erzielte am Samstag im Qualifikationstraining in Suzuka das gewünschte Traumergebnis und schenkte Reifenhersteller Bridgestone zu dessen Heim-Grand-Prix eine komplette rote erste Startreihe. Damit starten Michael Schumacher und Rubens Barrichello am Sonntag beide aus der ersten Reihe in den 53 Runden langen Japan-Grand-Prix.

Michael Schumacher

Michael Schumacher holte in Suzuka seine 50. Pole Position in der Formel 1

Der Kerpener benötigte in seiner schnellsten Runde für die 5,821 Kilometer lange Strecke 1:31.317 Minuten und war damit der mit Abstand schnellste Fahrer am Samstag in Suzuka. Und das, obwohl der Familienvater nur drei seiner vier möglichen Versuche nutzte.

Der 33-Jährige hatte schon im Vorfeld mit der Pole Position gerechnet: "Es ist kein Geheimnis, dass wir ein großartiges Auto haben, was dieses Resultat zeigt. Ich wurde von unserer Leistung nicht überrascht, besonders hinsichtlich des Jobs, den Bridgestone für hier erledigt hat. Ich hatte großen Spaß dabei, mit dem Auto durch die 'S-Kurven' zu fahren. Am Ende fuhr ich nochmals raus, weil ? obwohl ich überzeugt war, dass wir vorne bleiben ? es einige andere Autos gab, die eine gute Zeit hätten fahren können. Ich entschied, herauszufahren und meine fliegende Runde zu beenden, um sicher zu sein, wie schnell wir sein können, da wir Änderungen am Setup des Auto vorgenommen hatten."

"Sobald wir herausfanden, dass McNish okay ist, war die Pause nützlich, um unsere Daten zu analysieren und um Änderungen vorzunehmen", fuhr der fünffache Formel-1-Weltmeister fort. "Ich möchte das Rennen morgen gewinnen, aber ich erwarte einen schönen Kampf mit Rubens. Wenn ich am Ende auf dem Podium stehe, hätte ich bei jedem Grand Prix dieses Jahr dort oben gestanden. Das wäre ein Resultat, welches die Arbeit des Teams reflektiert, da Zuverlässigkeit keine Glückssache ist, sondern von viel Arbeit abhängt."

Rubens Barrichello konnte auf der Anspruchsvollen Strecke von Suzuka nicht mit seinem Teamkollegen mithalten. Am Ende fehlten dem Brasilianer 0,432 Sekunden auf die Pole Position, so dass er am Sonntag von Startplatz zwei in den Japan-Grand-Prix starten wird.

"Ich hatte heute meinen Spaß und das Auto lag besonders in den 'S-Kurven' gut", fasste der 30-jährige Familienvater zusammen. "Nachdem wir hörten, dass Allan okay ist, war die Pause gut, um am Auto arbeiten zu konnten und um sich auf das weitere Training zu konzentrieren. Der dritte Sektor war für mich heute schwierig, nicht besonders die '130R'. Es war schwierig, die saubere Linie zu finden und ich bremste ein wenig und verlor so ein paar Zehntelsekunden. Ich denke, ich hätte Michael am Anfang schlagen können, doch an seine letzte Runde wäre ich nicht mehr herangekommen, also ist der zweite Platz heute gut für mich. Ich bin mit meiner Leistung zufrieden, da dies eine schwierige und technisch anspruchsvolle Strecke ist und ich das Auto verbessern konnte."

Rennleiter Jean Todt freute sich über das perfekte Qualifying-Ergebnis: "Zwei Ferraris in der ersten Reihe ist das, was wir uns zum letzten Qualifikationstraining des Jahres und für Bridgestones 100. Grand Prix gewünscht haben. Wir alle wurden von McNishs Unfall beunruhigt und sind froh, dass er keine ernsthaften Verletzungen erlitten hat. Dieses Ergebnis zeigt, wie sehr die Sicherheit verbessert wurde ? sowohl an den Autos wie auch an den Strecken. Dies ist ein Verdienst der guten Zusammenarbeit zwischen den Teams und der FIA. Unser Ziel für morgen ist einfach zu erklären: Wir wollen gewinnen, da es das perfekte Ende einer traumhaften Saison wäre."

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt