powered by Motorsport.com

Ferrari hat angeblich größtes Budget

Laut einer Branchenpublikation verfügt Ferrari über das größte, HRT über das kleinste Budget - Insgesamt sind die Formel-1-Budgets gesunken

(Motorsport-Total.com) - Laut der Branchenpublikation 'Business Book GP' verfügt Ferrari mit 199 Millionen Euro über das größte Budget in der Formel 1. Schlusslicht ist die kleine HRT-Truppe von Colin Kolles mit 34 Millionen Euro. Insgesamt geben die Formel-1-Teams laut dem Bericht deutlich weniger aus als noch vor zwei Jahren: Damals betrug das durchschnittliche Teambudget noch 209 Millionen Euro, 2010 waren es 119, jetzt sind es 113 Millionen Euro.

Großes Budget, wenig Erfolg: Ferrari muss offenbar effizienter werden

Das beruht aber nicht nur auf dem Ressourcen-Restriktions-Abkommen der Teamvereinigung FOTA, sondern auch auf der Tatsache, dass finanzkräftige Rennställe wie das BMW Sauber F1 Team und Toyota Ende 2009 die Formel 1 verlassen hatten.

Insgesamt dürften die Formel-1-Budgets - wohl auch aufgrund der sich erholenden Wirtschaftlage - wieder leicht ansteigen: Laut 'Business Book F1' greift Lotus auf ein viel größeres Budget zurück als im Vorjahr, während auch Marussia-Virgin, Sauber und Red Bull mehr Geld zur Verfügung haben.

Das gilt hingegen nicht für die meisten Topteams der Formel 1: Die Budgets von Ferrari, McLaren, Mercedes und Renault sind niedriger als im Vorjahr, sie werden zumindest zu 50 Prozent durch Sponsoren gedeckt.

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Neueste Diskussions-Themen