powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Ferrari-Boss erwartet 2016 "phänomenales" Räikkönen-Jahr

Ferrari-Präsident Sergio Marchionne lobt die Leistungen von Kimi Räikkönen in der zweiten Saisonhälfte 2015 und glaubt, dass der "Iceman" 2016 glänzen kann

(Motorsport-Total.com) - 128 Punkte fehlten Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen (zum Fahrerporträt!) am Ende des Jahres 2015 auf seinen Teamkollegen Sebastian Vettel. Der bisher letzte Ferrari-Formel-1-Weltmeister konnte sich auch in den Qualifyingduellen (4:15) nicht gegen den Deutschen durchsetzen. Mit dem SF15-T gelangen dem Finnen in diesem Jahr drei Podestplätze, zu einem Sieg sollte es nicht reichen. Im Vergleich zur Vorsaison war trotzdem eine Leistungssteigerung zu erkennen, vom zwölften Gesamtrang (55 Punkte) verbesserte er sich auf den vierten (150 Zähler).

Kimi Räikkönen

Kann "Iceman" Räikkönen im Spätherbst seiner Karriere 2016 noch einmal glänzen? Zoom

Ferrari-Präsident Sergio Marchionne ist zufrieden mit der Leistung des mittlerweile ältesten Piloten im Fahrerfeld (36 Jahre). Bei der Weihnachtspressekonferenz von Ferrari sprach der Italiener davon, dass Räikkönen 2015 einen "großen Wandel" durchlaufen habe. "Die zweite Hälfte war viel besser als die erste. Es war wie in einem Film, wo der zweite Teil besser ist als der erste", lobt der 63-Jährige die zweite Saisonhälfte seines Fahrers.

Der Blick auf die Ergebnisliste (hier anschauen!) zeigt ein durchwachsenes Bild: Zwar konnte der Finne in Singapur und beim Saisonfinale in Abu Dhabi als Dritter auf das Podium fahren, allerdings stehen auch zwei Ausfälle zu Buche: In Austin musste er nach einer unliebsamen Berührung mit einem Werbebanner aufgeben, in Mexiko beendete eine Berührung mit Williams-Pilot Valtteri Bottas sein Rennen vorzeitig. Ab dem Grand Prix von Belgien Ende August holte Räikkönen in den Saisonrennen elf bis 19 insgesamt 74 Punkte. Somit konnte er in der ersten Saisonhälfte sogar zwei Zähler mehr einfahren.


Fotostrecke: Kimi Räikkönens Top 11 classic Moments

Trotzdem scheint Marchionne von seiner Position überzeugt zu sein: "Wir haben in den vergangenen Tagen mit einigen unserer Kollegen gesprochen und wir sehen nun einen anderen Kimi. Die Tatsache, dass er verheiratet ist und ein Kind hat - er hat mir ein Foto gezeigt, weil er ein stolzer Vater ist - das reflektiert auch seine Wandlung im privaten Leben." Der Weltmeister von 2007 wurde Anfang des Jahres Vater von Sohn Robin, bisher ist er allerdings nur verlobt mit der ehemaligen Flugbegleiterin Minttu Virtanen.

"Wir sehen nun einen anderen Kimi." Sergio Marchionne

Seine private Situation spiegelt sich laut dem Ferrari-Präsidenten in Räikkönens Verhalten: "Er ist viel gefestigter, was 2016 helfen sollte. Ich denke, er wird sehr engagiert sein. Ich bin sehr froh, dass er Teil dieses Teams ist." Räikkönens Vertrag mit der Scuderia wurde erst diesen Sommer um ein weiteres Jahr verlängert.

"Ich bin sehr froh, dass er Teil dieses Teams ist." Marchionne über Räikkönen

Marchionne hofft, dass Sebastian Vettels guter Saisonverlauf mit drei Siegen auch Räikkönen zu neuen Höchstleistungen anspornt: "Sebastian hatte ein phänomenales erstes Jahr mit Ferrari und ich erwarte, dass Kimi der Herausforderung gewachsen sein wird und 2016 ein phänomenales Jahr haben wird. Ich denke, er kann es." Würde der 36-Jährige einen weiteren Sieg mit Ferrari feiern, wäre es sein zehnter mit dem Team aus Maranello, sein 21. Triumph insgesamt und der erste in seiner zweiten Periode mit den Italienern.

Aktuelles Top-Video

Ferrari muss sich
Ferrari muss sich "große Sorgen" machen

Ferrari wollte in Barcelona einen Schritt nach vorne machen, stattdessen ist der Rückstand auf Mercedes sogar noch größer geworden

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Designstudie: McLaren MCL34 in Weiß und Rot
Designstudie: McLaren MCL34 in Weiß und Rot

Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären
Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen

Testfahrten in Barcelona, Technik
Testfahrten in Barcelona, Technik

Testfahrten in Barcelona, Mittwoch
Testfahrten in Barcelona, Mittwoch

Historische Formel-1-Momente in Zandvoort
Historische Formel-1-Momente in Zandvoort

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
19.05. 23:00
Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
19.05. 23:30
Motorsport - DTM
24.05. 19:25
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!