powered by Motorsport.com

Fernando Alonsos Formel-1-Comeback nimmt Fahrt auf

Mit Einsätzen im Fahrsimulator von McLaren soll sich Fernando Alonso in dieser Woche auf seine Rückkehr ins Formel-1-Cockpit vorbereiten

(Motorsport-Total.com) - Fernando Alonso bereitet sich nach seinem Testunfall in Barcelona weiter auf seine Rückkehr in die Formel 1 vor. In dieser Woche soll der Spanier dabei einen wichtigen Schritt machen und im Simulator in der McLaren-Fabrik in Woking fahren. "Wir haben ein Programm, mit dem wir Fernando bei der Rückkehr in den Rennsport helfen wollen, und er plant im Simulator zu fahren", bestätigte ein McLaren-Sprecher gegenüber der 'BBC'.

Fernando Alonso © xpbimages.com
Fernando Alonso soll in dieser Woche im Simulator trainieren

Mit der virtuellen Testfahrt will sich Alonso auf den Großen Preis von Malaysia in Sepang (27. bis 29. März) vorbereiten, bei dem seine Rückkehr in die Formel 1 geplant ist. Den Saisonauftakt in Melbourne hatte der Spanier am vergangenen Wochenende auf Anraten einer Ärzte noch auslassen müssen, nachdem er sich am 22. Februar beim nach wie vor nicht vollständig aufgeklärten Unfall in Barcelona eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte.

Zuvor hatte bereits Alonsos Freundin, die spanische TV-Moderatorin Lara Alvarez, Positives von ihrem Liebsten berichtet: "Fernando geht es gut. Sein Zustand ist in jeglicher Hinsicht perfekt. Ich denke, er wird beim kommenden Rennen antreten", wurde Alonsos Lebensgefährtin vom spanischen Fernsehsender 'ASTV' zitiert.

Vor einem Comeback im Formel-1-Auto muss Alonso jedoch zunächst von den Rennärzten des Automobil-Weltverbands FIA grünes Licht bekommen. Wann und wo die Untersuchung stattfinden wird, konnte McLaren-Rennleiter Eric Boullier am vergangenen Wochenende noch nicht sagen.