powered by Motorsport.com

Paddock live

F1-Talk am Donnerstag: Sticheleien zwischen Verstappen und Hamilton!

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Vettel: "Liebe das Fahren und das Gewinnen" +++ Hamilton nach Crash wieder fit +++ Haas bestätigt Schumacher & Masepin +++

08:04 Uhr

Medientag

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Livetickers. Die kurze Pause nach dem Triple-Header ist schon wieder vorbei! Mit dem Medientag in Sotschi startet heute offiziell das 15. Rennwochenende der Saison. Hier im Ticker versorgen wir Dich heute und in den kommenden Tagen wie gewohnt mit den spannendsten News und den wichtigsten Aussagen direkt aus dem Paddock.

Ruben Zimmermann begleitet Dich an dieser Stelle durch den Tag und bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden kannst Du wie gewohnt unser Kontaktformular verwenden. Außerdem findest Du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube, und für Fragen steht Dir zudem unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Auf geht's!


08:09 Uhr

Achtung: Zeitverschiebung!

Ja, es ist mal wieder eines dieser Wochenenden ;-) In Sotschi ist es jetzt bereits kurz nach 9:00 Uhr, weshalb für uns in den kommenden Tagen alles etwas früher als gewohnt beginnt. Die PK mit allen 20 Fahrern fängt heute zum Beispiel bereits um 11:30 Uhr unserer Zeit an. Und auch an den kommenden Tagen verschiebt sich alles um eine Stunde. Hier die Übersicht:

Freitag:
1. Freies Training: 10:30 Uhr MESZ
2. Freies Training: 14:00 Uhr MESZ

Samstag:
3. Freies Training: 11:00 Uhr MESZ
Qualifying: 14:00 Uhr MESZ

Sonntag:
Rennen: 14:00 Uhr MESZ


08:18 Uhr

Verstappen und Hamilton "müssen keine Freunde sein"

Das findet zumindest Helmut Marko. "Das sind zwei unterschiedliche Charaktere", sagt er im Gespräch mit 'RTL' und erklärt: "Das alles hat sich etwas zugespitzt. Aber die müssen ja nicht Freunde sein. Solange gegenseitiger Respekt da ist, genügt das." Er verrät: "Wir von unserer Seite versuchen auf Max einzuwirken, dass gegenseitiger Respekt da ist und Kollisionen zu vermeiden sind."

"Aber das sind Rennfahrer. Wenn das Visier heruntergeklappt ist, ist wieder alles vergessen", weiß er aus eigener Erfahrung und ergänzt: "Ich hoffe, Mercedes tut das Gleiche. Hamilton ist der erfolgreichste und ein ganz routinierter Fahrer. Max hat auch schon 100 Grands Prix am Buckel. Ich nehme an, dass die Rennvernunft bei beiden siegen wird."

Wir sind auf jeden Fall gespannt, welche Geschichte die beiden dieses Mal in Sotschi schreiben ...


08:33 Uhr


Kalender 2022: Formel 1 bricht mit Traditionen

Kein Donnerstag in Monaco. Kein Grand Prix von Deutschland. Und wieder drei ungeliebte "Tripleheader". So soll der Formel-1-Kalender 2022 aussehen! Weitere Formel-1-Videos


08:33 Uhr

Kalender 2022: Formel 1 bricht mit Traditionen

Hier im Ticker haben wir in den vergangenen Tagen bereits über den Kalenderentwurf für 2022 gesprochen, über den aktuell verschiedene Medien berichten. In unserem neuen Video hat unser Chefredakteur Christian Nimmervoll die wichtigsten Infos einmal für Dich zusammengefasst. Geplant ist demnach neben drei Triple-Headern unter anderem erneut ein Saisonstart in Bahrain.

Jetzt den YouTube-Kanal von Formel1.de abonnieren und keine Videos mehr verpassen!


09:04 Uhr

Heute vor 48 Jahren ...

... endete eine große Karriere! Beim Großen Preis von Kanada 1973 ging Jackie Stewart zum letzten Mal bei einem Formel-1-Rennen an den Start. Der bereits als Weltmeister feststehende Schotte wurde Fünfter und trat beim Saisonfinale in Watkins Glen nicht mehr an, nachdem Francois Cevert dort beim Qualifying tödlich verunglückt war. Wir nutzen die Chance, uns vor einem der größten Fahrer aller Zeiten zu verneigen!


Fotostrecke: Die Formel-1-Karriere des Jackie Stewart


09:15 Uhr

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

Stewart war damals übrigens nicht der erste Pilot, der als amtierender Weltmeister von der Formel-1-Bühne abgetreten ist. Wir liefern in dieser Fotostrecke einen Überblick!


Fotostrecke: Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden


09:28 Uhr

Lustige Grosjean-Anekdote

Der Franzose hat 'Motorsport.tv' ein Interview gegeben - und dabei eine lustige Anekdote aus seiner Anfangszeit in der amerikanischen IndyCar-Serie verraten. "Es ist eine lustige Geschichte, ich habe Meter mit Fuß verwechselt. Ich sah die 300er-Tafeln, die ich für Meter hielt, also sagte ich, ich bremse jetzt. Aber es waren Fuß, also 91,2 Meter, was etwa 100 Meter zu spät für Kurve 1 ist", lacht er.

Das komplette Interview mit dem Ex-Formel-1-Fahrer gibt es hier!

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt