powered by Motorsport.com

GP Großbritannien

F1-Talk am Donnerstag: McLaren-Boss positiv: Corona-Gefahr in Silverstone?

Was im Formel-1-Liveticker los war: +++ Formel 1 präsentiert 2022er-Prototypen +++ Medientag in Silverstone: Pressekonferenz mit allen 20 Piloten +++

19:45 Uhr

F1-Talk auf YouTube: Das war der Medientag!

Um 20 Uhr waren meine Kollegen Christian Nimmervoll und Kevin Scheuren wieder LIVE auf unserem YouTube-Kanal von Formel1.de zu sehen. Sie haben die Geschehnisse des heutigen Medientags aufgearbeitet, vor allem natürlich die Präsentation des 2022er-Autos! Außerdem haben sie über die Corona-Infektion von McLaren-Boss Zak Brown und mögliche Konsequenzen gesprochen. Du kannst das Video on demand hier oder auf YouTube ansehen!

Die Themen am Donnerstag:
- Fred Vasseur bleibt Alfa-Teamchef
- Zak Brown positiv auf Corona getestet
- Ecclestone kritisiert Hamilton
- Bottas: Schon mit Kündigung abgefunden?
- Fotos F1 2022: So sieht sie aus!

- Jetzt YouTube-Kanal abonnieren & kein Video verpassen!


Formel-1-Auto 2022: So sieht's aus!

Die Formel 1 hat präsentiert, wie die Autos 2022 aussehen werden. Wir erklären, warum sie letztendlich doch ein bisschen anders sein werden. Weitere Formel-1-Videos

11:44 Uhr

Hello again!

Herzlich willkommen im Formel-1-Liveticker an diesem Donnerstag! Wir starten heute in ein neues Rennwochenende, der Grand Prix von Großbritannien steht auf dem Programm. Maria Reyer darf Dich heute begrüßen!

Was uns erwartet: Zunächst wird heute um 16 Uhr deutscher Zeit die Zukunft der Formel 1 enthüllt. Zum ersten Mal werden wir ein 2022er-Auto sehen. Um 16:30 Uhr beginnt dann die Pressekonferenz mit allen 20 Piloten.

Hier im Liveticker werden wir alle wichtigen Stimmen abbilden und natürlich so schnell wie möglich erste Bilder und Videos vom 2022er-Renner zeigen. Noch ein Hinweis in eigener Sache: Du kannst uns Fragen und Anregungen gerne via Kontaktformular oder auf Twitter mit dem Hashtag "#FragMST" schicken!


11:54 Uhr

Ecclestone: Hamilton "nicht mehr der Kämpfer"

Wir beginnen heute mit interessanten Aussagen von Bernie Ecclestone. Der Ex-Zampano hat der Nachrichtenagentur 'PA' ein Interview vor seinem Heimrennen in Silverstone gegeben und darin unter anderem Lewis Hamiltons Leistungen in dieser Saison analysiert.

Der 90-Jährige meint: "Ich habe mit vielen Leuten darüber gesprochen und vielleicht ist Lewis nicht mehr der Kämpfer, der er einmal war." Wie kommt Ecclestone zu dieser Annahme? "Es gab viele Gelegenheiten in diesem Jahr, in denen er es hätte besser machen können, aber er hat es nicht getan."

In den vergangenen Jahren habe Hamilton keine Konkurrenz im Kampf um den WM-Titel gehabt, so der Brite. Er habe hingegen immer das beste Material zur Verfügung gestellt bekommen und habe sich "nicht wirklich" anstrengen müssen.


12:16 Uhr

Schäden nach Unwetter auch in Spa-Francorchamps

Den Westen Deutschlands haben Unwetter und schwere Regenfälle seit gestern in einen Ausnahmezustand versetzt. Bereits 19 Tote sind zu beklagen, 70 Menschen werden derzeit vermisst. Besonders Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz wurden von Überflutungen und Dauerregen getroffen.

Auch in den Niederlanden und in Belgien wurden heftige Regenfälle gemeldet. Die Rennstrecke in Spa-Francorchamps berichtet heute ebenso von Schäden, vor allem an der Infrastruktur. Die Straße von Blanchimont ist teilweise eingestürzt und die Tunnel von Ster und Blanchimont sind unpassierbar, heißt es in einem Statement.

Die Strecke selbst wurde zwar nicht beschädigt, am Donnerstag ist das Gelände dennoch geschlossen. Denn Bäume drohen umzustürzen, Schutzzäune müssen ersetzt und digitale Streckensicherheitsinfrastrukturen wieder in Betrieb genommen werden.


12:24 Uhr

Wie wird das Wetter in Silverstone?

Während der Dauerregen in Mitteleuropa kaum aufzuhören scheint, bleibt es auf der britischen Insel am gesamten Wochenende trocken. Welch Ironie!

Mein Kollege Stefan Ehlen hat sich die Wetterprognose angesehen und seine Erkenntnisse hier zusammengefasst!


12:35 Uhr

Heute um 16 Uhr: Eine neue Ära beginnt!

Wie bereits vorhin angekündigt, werden wir heute einen ersten Vorgeschmack auf die Saison 2022 bekommen. Liberty Media wird gemeinsam mit der FIA exakt 170 Tage vor Beginn der neuen Saison den Countdown starten. Um 16 Uhr deutscher Zeit wird in einem Livestream der Bolide der Zukunft präsentiert.

Sportchef Ross Brawn und Technikchef Pat Symonds werden das neue Design diskutieren, außerdem werden FIA-Technikchef Nikolas Tomabzis und Experten von Pirelli Stellung nehmen.

Du kannst den Livestream auf YouTube oder auf Facebook mitverfolgen!


12:51 Uhr

Ecclestone kritisiert Sprint: "Ein weiteres Rennen"

In Silverstone sehen wir an diesem Wochenende noch eine ganz andere Premiere: den Sprint. Das neue Format wird am Samstag erstmals ausprobiert werden. Die 20 Piloten werden sich über 17 Runden (100 Kilometer) die Startaufstellung für das Rennen am Sonntag ausmachen, danach gibt es eine besondere Zeremonie für die Top 3.

Bernie Ecclestone, der immer mal wieder mit verrückten Ideen aufhorchen ließ, ist kein großer Freund des "Sprint-Qualifyings". Gegenüber 'PA' erklärt der Brite: "Ich bin damit nicht einverstanden." Denn wenn man am Format beginne "herumzupfuschen", dann vergesse man auf die Geschichte des Sports "und das ist keine gute Sache", so der Ex-Formel-1-Boss.

Außerdem versteht der 90-Jährige nicht, warum die Poleposition nun dem Sieger des Sprints zugerechnet wird. "Ich glaube nicht, dass es funktioniert und ich glaube nicht, dass es so weitergehen wird." Die Formatänderung nennt er eine "unnötige Verwirrung", denn das Qualifying sei immer eine der interessantesten Sessions des Wochenendes gewesen - "und jetzt werden wir einfach ein weiteres Rennen sehen."

- FAQ: Alles, was Du über das Sprint-Format wissen musst!


13:03 Uhr

Aston Martin würde VW-Einstieg begrüßen

Aktuell wird hinter den Kulissen in der Formel 1 gerade über das Motorenreglement ab 2025 diskutiert, auch mit der VW-Gruppe. Aston Martin würde den Einstieg des deutschen Autokonzerns begrüßen, wie Lawrence Stroll in einem Interview mit meinen britischen Kollegen erklärt hat.

"Ich würde den Einstieg des VW-Konzerns auf jeden Fall begrüßen", so Stroll. Der Aston-Martin-Teambesitzer würde darin eine Stärkung des Sports insgesamt sehen. Er wisse von Gesprächen mit mehreren Marken über einen Einstieg in die Formel 1. "Ich bin sehr aufgeregt und unterstütze sie dabei, in den Sport zu kommen."


13:09 Uhr

Silverstone: Zeitplan und TV-Guide!

Hier haben wir den geänderten Zeitplan für dieses Rennwochenende auf einen Blick für Dich zusammengefasst. Alle Sendezeiten findest Du außerdem in unserem TV-Guide!

Falls Du immer auf dem Laufenden bleiben und dazu noch täglich tolle Bilder aus der Motorsport-Welt sehen möchtest, dann abonniere unseren Instagram-Kanal!


13:16 Uhr

Frederic Vasseur bleibt Alfa-Teamchef

Alfa Romeo informiert gerade in einer Online-Pressekonferenz über die Fortsetzung der Zusammenarbeit zwischen der italienischen Automarke und dem Schweizer Sauber-Team in der Formel 1. Im Zuge dessen wurde bestätigt, dass Frederic Vasseur Teamchef bleibt. Darüber hatte zuletzt Unklarheit geherrscht. Der Vertrag wurde bereits unterschrieben, bestätigt Vasseur.


13:20 Uhr

Video: So funktioniert der Formel-1-Sprint!

Um Dich optimal auf dieses Rennwochenende vorzubereiten, haben wir außerdem eine Spezialfolge des Formats "Zoom" aufgenommen. Christian Nimmervoll und Kevin Scheuren klären darin alle Fragen zum neuen Sprint-Format. Jetzt reinschauen!

- Damit Du kein "Zoom"-Video mehr verpasst, abonniere unseren YouTube-Kanal von Motorsport-Total.com!


Sprintrennen: So funktioniert das neue Qualifying

In Silverstone wird die Poleposition in der Formel 1 erstmals in einem Rennen vergeben. Wir zoomen rein ins neue Format und erklären, worauf es dabei ankommt. Weitere Formel-1-Videos


13:45 Uhr

Leclerc: Ferrari soll sich auf 2022 fokussieren

Wir dürfen gespannt sein, wie sich das neue Format auf die WM-Duelle auswirken wird. Wer wird davon profitieren und wer nicht? Hinter Red Bull und Mercedes tritt auch an diesem Wochenende Ferrari gegen McLaren an. Das Duell der beiden Traditionsteam um WM-Rang drei ist aber zumindest für die Scuderia nicht so wichtig.

Charles Leclerc hat im Podcast 'Beyond the Grid' zugegeben, dass er Ferrari dabei unterstützen würde, sollte das Team den Kampf um P3 in diesem Jahr opfern und stattdessen den Fokus vollkommen auf 2022 legen. "[Ich pushe des Team], um den Fokus mehr auf 2022 zu legen. Es ist allen klar, dass das eine große Chance ist."

Nachsatz: "Okay, wir kämpfen noch mit McLaren um P3 in der Konstrukteurs-WM, aber letztendlich ist es unser Ziel, um die Spitze zu kämpfen."


13:51 Uhr

Russell schockt mit "Bekanntgabe"

Der ein oder andere Formel-1-Fan ist heute wohl zusammengezuckt, als er diesen Tweet von George Russell gesehen hat. Der Williams-Pilot hat mit einer "Bekanntgabe" auf Social Media manche Beobachter schon träumen lassen. Aber es handelt sich dabei "nur" um ein spezielles Helmdesign für sein Heimrennen ...

Russell bleibt seinem Wort treu: Es wird keine Bekanntgabe bezüglich seiner Zukunft in Silverstone geben.


14:07 Uhr

Silverstone-Rennen als Testveranstaltung

Apropos Silverstone: Am Wochenende werden 140.000 Fans pro Tag an der Rennstrecke erwartet, und das bei steigenden Infektionszahlen. Das werde sich "anfühlen wie 2019 und davor", meint Streckenchef Stuart Pringle. "Wir haben rechtlich die Erlaubnis, ein normales Event zu veranstalten", erklärt er.

Denn der Grand Prix ist Teil des "Event Research Programme" der britischen Regierung. Das sind Testveranstaltungen, die darauf abzielen, ihre Auswirkungen auf die Verbreitung von Corona zu untersuchen. Alle Besucher müssen entweder ein negatives Testergebnis vorweisen oder vollständig geimpft sein.

Pringle betont: "Wäre es nicht sicher, würde [das Rennen] nicht stattfinden." Die Entscheidung darüber könne nicht Silverstone treffen, sondern die lokalen Gesundheitsbehörden.


14:14 Uhr

McLaren: Zak Brown positiv auf Corona getestet!

Soeben hat McLaren bestätigt, dass drei Teammitglieder, darunter auch CEO Zak Brown positiv auf Corona getestet wurde. Keine der drei Personen stand in engem Kontakt mit den Piloten, heißt es in dem Statement des Teams.

"Alle drei Fälle stehen in keinem Zusammenhang und werden nun in Übereinstimmung mit den Richtlinien der Regierung isoliert. Der Betrieb des Teams für den britischen Grand Prix ist nicht beeinträchtigt", bestätigt McLaren außerdem.


14:24 Uhr

Formel 1 2022: Erste Leaks auf Social Media

In Silverstone findet gerade ein Fotoshooting mit dem neuen 2022er-Boliden statt, der am Nachmittag um 16 Uhr in einem Livestream offiziell enthüllt wird. Fotografen und Medienvertreter haben daher schon jetzt einen ersten Blick auf den Prototypen werfen können - und dabei sind auch gleich erste Leaks entstanden.

Auf Social Media machen erste Fotos die Runde. Auch wir hätten Dir gerne schon hübsche Bilder gezeigt, doch wir sind an eine Sperrfrist gebunden. Daher verweisen wir mal auf diesen Tweet ...


14:38 Uhr

Formel 1 2022: Was wird sich ändern?

In Grundzügen wissen wir bereits, wie die neue Ära der Formel 1 ab 2022 aussehen soll. Bereits 2019 hat die Formel 1 erste Renderings veröffentlicht. Auch das neue Technische Reglement ist bekannt. In dieser Fotostrecke haben wir für Dich zusammengefasst, was sich im kommenden Jahr ändern wird!


Fotostrecke: Das neue Formel-1-Auto 2022

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen