powered by Motorsport.com

Erste Hörprobe: Honda lässt den V6 fauchen

Nach einem ersten Foto präsentiert Honda nun in einem Video auch eine erste Hörprobe des neuen V6-Antriebs, der 2015 die McLaren befeuern soll

(Motorsport-Total.com) - Seit in der vergangenen Wochen, ausgelöst durch Medienberichte in Italien, Spekulationen aufkamen, Honda sei mit der Entwicklung des Formel-1-Antriebs für 2015 drei Monate im Rückstand, lassen sie Japaner nichts unversucht, um diese Spekulationen im Keim zu ersticken. Nach offiziellen Dementis und der Veröffentlichung eines ersten Fotos legt Honda nun nach und veröffentlich ein Video mit einer ersten Hörprobe des V6-Antriebs.

Honda

Honda erweckt den V6-Antrieb in einem Video zum Leben Zoom

In dem knapp dreiminütigen Clip blickt Honda zunächst auf seine Geschichte in der Formel 1 zurück, die 1964 mit dem Einsatz eines ersten Werksteams begann. 2015 beginnt das neueste Kapitel der Honda-Formel-1-Geschichte, wenn die Japaner McLaren exklusiv mit Antrieben beliefern werden.

Der in dem Video präsentierte Motorensound unterscheidet sich nicht von vergleichbaren Hörproben der Antriebe von Mercedes, Ferrari oder Renault, ist aber auch nur ein erster Vorgeschmack.

Bis der Honda-Antrieb erstmals im Auto und auf der Rennstrecke zu hören ist, wird noch einige Zeit vergehen. McLaren hatte am Wochenende am Rande des Großen Preis von Japan in Suzuka angekündigt, auf Basis des aktuellen Autos einen Testträger namens MP4-29H zu bauen, in dem der Honda-Antrieb getestet werden soll.


Honda zurück in der Formel 1: Erste Hörprobe

Ein erster Audio-Eindruck der neuen Honda-Antriebseinheit, die ab der Saison 2015 bei McLaren zum Einsatz kommen soll Weitere Formel-1-Videos

Wann das Interimsauto zum ersten Mal fahren soll, ist noch unklar. Einen Einsatz beim Test nach dem Saisonfinale der Formel 1 am 25. und 26. November in Abu Dhabi hatte McLaren-Boss Ron Dennis aus Rücksichtnahme auf den bisherigen Partner Mercedes ausgeschlossen.

Unklar ist derzeit auch noch, wer im nächsten Jahr für McLaren-Honda fahren wird. Der Rennstall bemüht sich um die Dienste von Fernando Alonso, dessen Tage bei Ferrari gezählt sind. Aber auch die bisherigen Fahrer Jenson Button und Kevin Magnussen dürfen sich laut Dennis Hoffnungen auf eine weitere Saison bei McLaren machen.