powered by Motorsport.com
  • 04.10.2014 · 15:35

  • von Timo Pape

Coulthard: Verstappen besser vorbereitet als ich damals

David Coulthard hatte bei seinem Formel-1-Debüt acht Jahre Erfahrung im Motorsport, bei Max Verstappen sind es bereits fast 13 - Der Rookie sei nicht zu jung

(Motorsport-Total.com) - An diesem Rennwochenende von Suzuka überschlagen sich förmlich die Ereignisse. Da geht das Formel-1-Debüt von Max Verstappen schon fast ein wenig unter am heutigen Samstag. Der 17-Jährige hatte im ersten Freien Training einen neuen Altersrekord in der Formel 1 mit Toro Rosso aufgestellt und darf sich nun jüngster Pilot der Geschichte nennen. Einige befürchten, dass der Youngster womöglich zu jung für die Königsklasse ist, Ex-Fahrer David Coulthard sieht das gänzlich anders.

David Coulthard

David Coulthard findet nicht, dass Max Verstappen zu jung für die Formel 1 ist Zoom

"Ich kann die Ansicht, dass Max Verstappen zu jung sei, nicht akzeptieren", stellt er gegenüber 'The Telegraph' klar. Der Schotte tut die Meinung einiger Experten als Klischee ab, in Wahrheit sei das Alter lediglich eine Zahl. Coulthards Begründung: "Ich habe im Alter von elf Jahren mit dem Kartsport begonnen, also hatte ich bei meinem Formel-1-Debüt acht Jahre Erfahrung. Max fährt Kart, seitdem er vier ist. Er sollte also in jedem Fall besser vorbereitet sein, als ich es damals war."

Im Training kam Verstappen auf Position zwölf, gut vier Zehntelsekunden hinter dem anderen Toro Rosso von Daniil Kwjat, der seinerseits 2015 zu Red Bull wechselt. "Er hat sich im Training sehr ordentlich angestellt und keine Fehler geleistet", lobt Coulthard. Vor allem sei es aber erstaunlich gewesen, wie viel öffentliches Interesse der Niederländer generiert hat: "Ich wurde gestern in zwei verschiedenen Frühstückssendungen zu dem Thema interviewt", plaudert der Ex-Red-Bull-Fahrer.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!