powered by Motorsport.com
  • 18.09.2003 · 13:29

  • von Marcus Kollmann

Button verzichtet nach Testunfall auf weiteren Einsatz

Nach einem heftigen Unfall bei den Tests in Jerez hat der BAR-Honda-Pilot seine weitere Teilnahme an den Vorbereitungen abgesagt

(Motorsport-Total.com) - Glück im Unglück hatte BAR-Honda-Pilot Jenson Button heute Vormittag, als er bei den Testfahrten in spanischen Jerez bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Boliden verlor und mit der linken Seite voran in die Streckenbegrenzung einschlug.

Jenson Button (BAR-Honda)

Button musste die Tests in Jerez heute nach einem Unfall abbrechen

Durch die Wucht des Aufpralls soll die linke Seite seines Autos so stark beschädigt worden sein, dass das Team nun auf Ersatzteile aus Brackley warten muss mit deren Eintreffen man frühestens am Freitagmorgen rechnet.

Was die Ursache für Buttons Unfall war, ist noch nicht bekannt. Der Brite soll laut Informationen der englischen Medien bis auf Abschürfungen an den Knien und leichte Prellungen keine Verletzungen davongetragen und auf eine Untersuchung im Streckenkrankenhaus verzichtet haben.

Nach seinem Unfall hat er die weitere Teilnahme an den Vorbereitungen auf den US-Grand Prix jedoch vorsorglich abgesagt.

Ob der 23-Jährige das Rennen in Indianapolis bestreiten kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Sollte dem nicht so sein, so könnte Testfahrer Takuma Sato unter Umständen zu seiner Chance kommen und sich somit eine Vergleichsmöglichkeit zwischen dem um das zweite BAR-Cockpit für 2004 kämpfenden Japaner und Jacques Villeneuve ergeben.