powered by Motorsport.com

Button trotz Kupplungsproblemen optimistisch

Auch wenn Probleme mit der Kupplung seines Honda Jenson Button frühzeitig um jede Siegchance brachten, freut sich der Brite auf die nächsten Rennen

(Motorsport-Total.com) - Jenson Button galt vor dem Grand Prix von Bahrain als einer der Geheimfavoriten auf den Sieg. Nach einem guten Qualifying und Startplatz drei ging der Brite davon aus, gute Chancen zu haben. Ein Kupplungsproblem am Start machte seine Hoffnungen dann jedoch schnell zunichte. Button verlor viel Zeit und fiel kurzfristig bis auf Platz neun zurück, konnte sich aber dennoch wieder bis auf Platz vier nach vorne kämpfen. Angesichts dieser starken Leistung zeigte sich der 26-Jährige trotz der Kupplungsprobleme optimistisch für den weiteren Saisonverlauf.

Jenson Button

Jenson Button freut sich auf die kommenden Rennen

"Diese Sache mit der Kupplung ist sehr enttäuschend", äußerte sich Button, "aber die Hauptsache ist doch, dass wir wissen, dass unsere Geschwindigkeit gut ist, und das Großartige ist, dass wir jetzt nicht zwei Wochen warten müssen, um das beweisen zu können", freut er sich auf das bereits am kommenden Wochenende stattfindende Rennen in Malaysia.#w1#

Keine lange Wartezeit bis zum nächsten Rennen

"Nächstes Wochenende werden wir wieder Rennen fahren, und dann können wir die Geschwindigkeit unseres Autos unter heißen Bedingungen zeigen", meint Button weiter. "Wir müssen nur die Startprobleme aussortieren, und wenn wir das schaffen, können wir die zwei Teams an der Spitze herausfordern."

So sieht der britische Hoffnungsträger, der nach über 100 Rennen noch immer auf seinen ersten Sieg wartet, die Kupplungsprobleme als Weckruf für sein Team, dass man sich dieses Jahr keine Fehler erlauben kann, wenn man um den Sieg mitkämpfen möchte: "Wenn man irgendein Problem wie dieses hat, kostest einen das massiv an Boden. Wir werden das nicht auf die leichte Schulter nehmen und werden alles genau untersuchen und die Gründe herausfinden."

Button erwartet spannende Saison

"Ich denke, es wird dieses Jahr einen guten Kampf geben." Jenson Button

"Ich denke, es wird dieses Jahr einen guten Kampf geben, mit wirklich wettbewerbsfähigen Autos auf der Strecke - und Williams hat auch sehr konkurrenzfähig ausgesehen", hat Button gleich mehrere Teams auf der Rechnung, die um die Rennsiege kämpfen werden. Im Vergleich zur Konkurrenz schätzt der Brite sein Honda-Team so stark wie nie zuvor ein: "Verglichen mit den Top-Autos sind wir so schnell wie noch nie zuvor", meint er. "Ich bin glücklich mit dem Auto, aber ich bin unglücklich darüber, dass wir Probleme hatten. Aber wenigstens gehen wir nicht mit Problemen und dem Gefühl, dass wir nicht schnell genug waren, von hier weg."

Auch verstehe sich Button gut mit seinem in dieser Saison neuen Teamkollegen Rubens Barrichello, mit dem er sich in der Anfangsphase einen harten Zweikampf lieferte: "Wir sind hier, um Rennen zu fahren, und es war großartig", sagte der Brite. "Wir haben nach dem Rennen miteinander darüber gesprochen, und so sollte es auch sein", meinte er abschließend.

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!