powered by Motorsport.com
  • 21.10.2009 · 14:33

  • von Stefan Ziegler

Button: "Sind keine Eintagesfliegen"

Weltmeister Jenson Button traut sich und seinem Brawn-Team noch wesentlich mehr zu: Die Titelverteidigung als oberste Zielsetzung für 2010

(Motorsport-Total.com) - Seit dem Rennwochenende in Brasilien steht fest: Jenson Button und das Brawn-Team haben ihr Formel-1-Märchen mit einem Happyend gekrönt. Während sich der britische Rennfahrer in Interlagos den Fahrertitel sichern konnte, machte sein Rennstall an gleicher Stelle den Spitzenplatz in der Teamwertung perfekt. Nun will Button seinem ersten Titel gleich einen weiteren folgen lassen.

Jenson Button

Kann diese Mannschaft 2010 noch einmal nachlegen? Jenson Button rechnet damit

"Weder das Team noch ich sind Eintagesfliegen", wird der 29-Jährige von 'virginmedia.com' zitiert. "Es ist einfach großartig, die Weltmeisterschaft zu gewinnen. Jeder, dem das gelungen ist, wird das bestätigen. Aber in der Lage zu sein, den Titel zu verteidigen - das ist außergewöhnlich. Keinem britischen Piloten ist es bislang gelungen, in zwei aufeinander folgenden Jahren die WM zu gewinnen."#w1#

"Das ist also schon eine Zielsetzung", gibt Button zu Protokoll - dabei ist seine sportliche Zukunft noch lange nicht in trockenen Tüchern. Die Verhandlungen mit Brawn sollen aber demnächst beginnen: "Wir haben bis jetzt gewartet, um uns über die Zukunft zu unterhalten. Das war genau richtig. Mir geht es nicht um Geld - ich will in einem Team sein, das siegen kann", meint der neue Champion.

"Ich bin mit einem Rennstall Weltmeister geworden, von dem niemand gedacht hätte, dass er die Meisterschaft für sich entscheiden könnte - vor allem nicht im ersten Jahr seines Bestehens. Es gibt aber so viele Dinge, über die wir uns unterhalten müssen. Wir haben gemeinsam so vieles erreicht", stellt Button abschließend heraus. "Die Gespräche haben bislang einfach noch nicht stattgefunden."