powered by Motorsport.com

Brawn über 2014: "Nur Ferrari hat die gleiche Chance wie wir"

Mercedes-Teamchef Ross Brawn blickt mit großer Zuversicht auf die kommende Saison und setzt große Hoffnungen in den neuen V6-Turbo-Motor

(Motorsport-Total.com) - Dank des neuen Turbo-Zeitalters steht die Formel 1 in der kommenden Saison vor einem kompletten Neuanfang. Die die neuen V6-Triebwerke umfassende Veränderungen im Chassis-Bereich nach sich ziehen, müssen sämtliche Teams komplett neue Autos entwickeln. Mercedes-Teamchef Ross Brawn sieht diesen Einschnitt als große Chance.

Ross Brawn

Ross Brawn sieht das neue Reglement als große Chance für Mercedes Zoom

"Wir reden gerne über unser Auftreten als ein Team, aber das ist der Zeitpunkt, wo es zählt. Jahrelang hatten wir einen homologierten Motor, der zwar sehr komplex und sehr technisch war, doch man konnte damit nicht viel machen. Das, was geliefert wird, baut man dann ins Auto ein und macht das Beste daraus", fasst Brawn im Gespräch mit Formel-1-Reporter James Allen das in diesem Jahr zu Ende gehende Zeitalter der homologierten V8-Saugmotoren in Worte.

Im Hinblick auf die Saison 2014 spricht Brawn von einem "kompletten Neustart und einer Gelegenheit für unser Ingenieursteam, mit einem weißen Blatt Papier als Basis gemeinsam die beste Lösung zu finden". Erstmals seit langer Zeit müssen die Ingenieure wieder mit einem weißen Blatt Papier beginnen. "Es handelt sich um einen kleinen Turbomotor mit Schwerpunkt auf der Energie-Rückgewinnung und einer begrenzten Spritmenge im Rennen", charakterisiert Brawn den V6, von dem kürzlich die erste Hörprobe veröffentlicht wurde.

Aufgrund der neuen Rahmenbedingungen sieht der Brite Teams wie das eigene und Ferrari, wo sowohl Chassis als auch Motor in Eigenregie gefertigt werden, im Vorteil. Das neue Reglement bringe "große Herausforderungen für die Chassis- und für die Motorenabteilung. Deswegen ist es entscheidend, dass wir als ein Mercedes-Team zusammenarbeiten. Ich glaube, dass nur Ferrari diesbezüglich die gleiche Chance hat wie wir."

"Wir befinden uns also in einer sehr aufregenden Zeit und die ersten Saisons unter dem neuen Reglement werden faszinierend sein, denn die aktuelle Situation, wo ein oder zwei Zehntel zwischen dem ersten und dem zehnten Auto liegen, wird es kommendes Jahr nicht mehr geben. Da wird es große Unterschiede geben zwischen denen, die es hinbekommen und denen, die falsch liegen", sagt Brawn den Fans für 2014 nicht das spannendste aller Formel-1-Jahre voraus, schiebt aber hinterher: "Aus der Ingenieursperspektive ist das eine tolle Gelegenheit."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950