powered by Motorsport.com

Blundell: Räikkönen und Alonso gleich gut

Für den britischen Piloten Mark Blundell haben der Finne und der Spanier ihre erste F1-Saison beide mit Bravour gemeistert

(Motorsport-Total.com) - Der britische Rennfahrer Mark Blundell, welcher bislang 61 Starts in der Königsklasse verzeichnen kann und sich vor wenigen Wochen als möglicher Testfahrer bei den Teams der Formel 1 wieder ins Gespräch brachte, hat auf seiner Homepage verraten, dass seiner Meinung nach Kimi Räikkönen und Fernando Alonso, welche beide ihre erste Saison in diesem Jahr in der Königsklasse absolvierten, sehr gute Arbeit geleistet haben.

Mark Blundell

Blundell war dieses Jahr von Räikkönen und Alonso stark beeindruckt

Blundell, der die gesamte Saison und die Entwicklungen hinter den Kulissen verfolgte, ist sich sicher, dass der ehemalige Sauber-Pilot Kimi Räikkönen im nächsten Jahr bei McLaren-Mercedes unter Druck stehen wird. Auf Grund der guten Leistungen des in Espoo geborenen Finnen (9 WM-Punkte und Platz 10 der Fahrerwertung am Ende des Jahres) glaubt der Brite aber, dass Räikkönen im kommenden Jahr alle Möglichkeiten besitzt, um seine diesjährige Vorstellung zu toppen.

Blundell, der sein letztes Formel-1-Rennen 1995 für McLaren-Mercedes bestritt, ist aber nicht nur von Räikkönen beeindruckt, sondern auch Fernando Alonso. Der Spanier, der im nächsten Jahr auf die Teilnahme an der FIA-Formel-1-Weltmeisterschaft zu Gunsten seines Engagements als Testfahrer für Renault verzichtete, habe ebenfalls eine großartige Leistung abgeliefert.

"Er stand weniger im Rampenlicht, weil er im hinteren Feld unterwegs war, wohingegen Räikkönen im Sauber kontinuierlich vorne im Feld fuhr", erklärte der 35 Jahre Brite den Grund, weshalb die meiste Aufmerksamkeit bislang dem neuen McLaren-Piloten zuteil wurde.

Wenn ein junger Fahrer wie Alonso, gerade erst einmal 20 Jahre alt und damit 2 Jahre jünger als Räikkönen, aber in seiner ersten Saison in der Qualifikation den unterlegenen Minardi-Boliden in Startreihen stellen konnte die nur auf Grund seines eigenen Talentes möglich waren, so gibt es für Blundell keinen Zweifel daran, dass der Spanier zweifelsohne das Talent der Zukunft sei.

Genauso wie Alonso selbst, so wertet auch Blundell dessen freiwilliges Jahr als Testfahrer positiv: "Es wird ihm gut tun mit einem Top-Team zusammenzuarbeiten. Darüber hinaus ist er ja noch sehr jung und die Zeit steht somit auf seiner Seite."

Aus der Einschätzung des britischen Rennfahrers kann man schließen, dass seiner Auffassung nach sowohl der Finne als auch der Spanier ihre erste Formel-1-Saison mit Bravour gemeistert haben und gleich gut sind. Eine ähnliche Meinung vertritt auch Minardi-Teamchef Paul Stoddart, welcher Alonsos Entscheidung, nicht noch eine weitere Saison für Minardi zu bestreiten, respektiert und den in Oviedo geborenen Piloten als den besten Newcomer dieser Saison bezeichnete.

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Neueste Diskussions-Themen

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950