powered by Motorsport.com

Brasilianisches Duo eine Neuheit für Ferrari

Erstmals in der langen Geschichte der Scuderia wird man 2002 mit Barrichello und Burti zwei Brasilianer im Team haben

(Motorsport-Total.com) - Mit der Verpflichtung von Luciano Burti als zweiten Testfahrer, hat sich die Scuderia Ferrari dazu entschieden dem zunehmendem Leistungsdruck und den veränderten Bedingungen in der Formel 1 Rechnung zu tragen. Der kürzlich verpflichtete Burti soll Luca Badoer im kommenden Jahr bei den Testfahrten hilfreich zur Seite stehen und den Italiener unterstützen. Dass die Wahl auf Burti, einen Landsmann, fiel, dürfte vor allen Rubens Barrichello gefreut haben, denn damit hat der Paulista nun einen die gleiche Sprache sprechenden Kollegen, mit welchem er auch privat befreundet ist, im Team.

Ferrari

Mit Burti und Barrichello arbeiten 2002 gleich zwei Brasilianer für die Scuderia Ferrari

Für Ferrari bedeutet die Tatsache, dass man nun zwei Brasilianer auf der Gehaltsliste zu stehen hat, eine Neuheit. Burti ist übrigens erst der vierte Brasilianer in den Diensten der italienischen Traditionsmarke - Chico Landa war 1951 der erste Brasilianer der für das Team aus Maranello fuhr und Roberto Moreno bestritt 1988 Testfahrten für die Italiener.

Burti, der sich auf die Testfahrten im kommenden Jahr schon sehr freut, erklärte jüngst, dass er voller Motivation und Tatendrang sei und den Beginn der Tests kaum mehr abwarten kann: "Ich freue mich, dass Ferrari mit mir und Rubens zum ersten Mal ein Duo brasilianischer Piloten haben wird", erklärte Burti sinngemäß. "Ich hoffe, dass ich helfen kann das neue Auto weiterzuentwickeln und dessen Performance auf der Strecke verbessern kann."