powered by Motorsport.com

Bis 2024: Ferrari verlängert Vertrag von Carlos Sainz um zwei Jahre

Carlos Sainz hat seinen Vertrag mit Ferrari um zwei Jahre verlängert und sich bis 2024 an die Scuderia gebunden - Tür für andere Fahrer wie Mick Schumacher damit zu

(Motorsport-Total.com) - Ferrari und Carlos Sainz haben sich auf eine Vertragsverlängerung geeinigt. Die Scuderia hat den Vertrag des Spaniers um zwei weitere Jahre verlängert, sodass Sainz bis zum Ende der Formel-1-Saison 2024 an die Roten aus Maranello gebunden ist. Da auch der Vertrag von Charles Leclerc so lange läuft, sind die Türen bei Ferrari für alle anderen Fahrer - etwa Mick Schumacher - bis 2025 zu.

Carlos Sainz (Ferrari) vor dem Formel-1-Rennen in Australien 2022

Die Zukunft von Carlos Sainz in der Formel 1 ist geklärt Zoom

"Ich bin sehr glücklich, dass ich meinen Vertrag mit Ferrari verlängert habe. Ich habe immer gesagt, dass es kein besseres Formel-1-Team gibt, für das man Rennen fahren kann, und nach über einem Jahr kann ich bestätigen, dass es einzigartig und unvergleichlich ist, diesen Rennanzug anzuziehen und dieses Team zu vertreten", sagt Sainz.

Der Spanier war 2021 von McLaren zu Ferrari gewechselt und hatte Platz fünf in der Gesamtwertung belegt, womit er auch seinen Teamkollegen Leclerc schlagen konnte. 2022 hat ihm der Monegasse jedoch etwas den Rang abgelaufen: Mit 75 WM-Punkten führt er die WM deutlich an, Sainz musste mit seinem Dreher in Australien einen Rückschlag erleiden, fuhr aber schon zweimal auf das Podium.

"Meine erste Saison in Maranello war solide und konstruktiv, und die ganze Gruppe hat sich gemeinsam weiterentwickelt. Das Ergebnis all dieser Arbeit war in der bisherigen Saison deutlich zu sehen", ergänzt er.

"Ich fühle mich durch diesen erneuten Vertrauensbeweis in mich gestärkt und kann es kaum erwarten, ins Auto zu steigen, mein Bestes für Ferrari zu geben und den Fans viel Freude zu bereiten. Der F1-75 erweist sich als Spitzenfahrzeug, mit dem ich meine Ziele auf der Rennstrecke verfolgen kann, angefangen mit meinem ersten Formel-1-Sieg." Auf den wartet Sainz nämlich noch.

Teamchef Mattia Binotto ist der Meinung, dass Ferrari die beste Fahrerpaarung der Formel 1 besitzt. Daher sei es "ein natürlicher Schritt" gewesen, den Vertrag von Sainz zu verlängern "und so für Stabilität und Kontinuität zu sorgen".


Warum Sainz ein Barrichello ist & kein Schumacher

Kommentar von Chefredakteur Christian Nimmervoll: Während Carlos Sainz in einer Krise steckt, fährt Charles Leclerc von Sieg zu Sieg. Woran liegt das? Weitere Formel-1-Videos

"In seiner bisherigen Zeit im Team hat er bewiesen, dass er das Talent hat, das wir von ihm erwartet haben", lobt Binotto. "Er hat beeindruckende Ergebnisse erzielt und das Beste aus allen Möglichkeiten gemacht." Außerhalb des Autos sei Sainz zudem ein "harter Arbeiter mit einem Auge für das kleinste Detail", was Ferrari geholfen habe, sich zu verbessern und Fortschritte zu machen.

"Gemeinsam können wir ehrgeizige Ziele anstreben, und ich bin sicher, dass er zusammen mit Charles eine wichtige Rolle dabei spielen kann, die Legende Ferrari zu beleben und neue Kapitel in der Geschichte unseres Teams zu schreiben."

Zumindest steht jetzt fest, dass Leclerc und Sainz mindestens vier Jahre Teamkollegen bei Ferrari sein werden.

Formel 1 Tickets