powered by Motorsport.com
  • 08.09.2013 13:10

  • von Roman Wittemeier

Barcelona: Red Bull testet für Pirelli

Nach dem umstrittenen Mercedes-Reifentest im Mai in Barcelona wird Red Bull nun nachziehen: Daniel Ricciardo und Sebastien Buemi testen

(Motorsport-Total.com) - Im Mai dieses Jahres sorgte ein Reifentest von Mercedes für Furore. Die Silberpfeile hatten mit dem aktuellen Fahrzeug und den Stammpiloten überraschend einen 1.000-Kilometer-Test an drei Tagen auf den Circuit de Catalunya in Barcelona absolviert. Der Aufschrei im Fahrerlager war groß. Pirelli und Mercedes mussten sich anschließend vor dem FIA-Tribunal verantworten. Es gab Verwarnungen, aber keine heftigen Strafen.

Titel-Bild zur News: Pirelli Reifen Tyres

In der kommenden Woche darf Red Bull 1.000 Kilometer in Barcelona testen Zoom

Die Konkurrenten - allen voran Red Bull - sahen in den Probefahrten einen unfairen Vorteil für Mercedes. Diese These schien sich durch den Sieg von Nico Rosberg in Monaco zu bestätigen. Das Weltmeisterteam forderte lautstark einen Ausgleich für die mögliche Ungerechtigkeit im Testbetrieb. Diesen Ausgleich wird es nun geben - allerdings in anderer Form.

Wie Pirelli vor dem Grand Prix von Italien in Monza bestätigte, wird Red Bull in der kommenden Woche ebenfalls einen 1.000-Kilometer-Test absolvieren. Zum Einsatz kommt allerdings nicht der aktuelle RB9 aus dieser Saison, sondern der zwei Jahre alte RB7. Am Steuer werden der künftige Vettel-Teamkollege Daniel Ricciardo und Red-Bull-Testpilot Sebastien Buemi sitzen. Im Fokus der Testarbeit soll die "2014er-Technologie" von Pirelli stehen.

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folge uns auf Twitter