powered by Motorsport.com

Aus Respekt: Kein Spezial-Shirt für den Mercedes-Champion

Der neue Weltmeister wird am Sonntag nicht die volle Aufmerksamkeit von Mercedes bekommen - Wolff will sich um Verlierer kümmern

(Motorsport-Total.com) - Wenn am Sonntag in Abu Dhabi die Zielflagge geschwenkt wird, dann steht er endlich fest - der Formel-1-Weltmeister 2014. Dann wird bei einem Team der große Jubel losbrechen und bei dem anderen die große Niederlage zur Gewissheit - und das in der gleichen Garage! Für den Showdown zwischen den Silberpfeil-Piloten Nico Rosberg und Lewis Hamilton hat Mercedes deshalb vorgesorgt, um es jeder Seite so angenehm wie möglich zu gestalten.

Nico Rosberg, Lewis Hamilton, Toto Wolff, Niki Lauda

Das Duell: Wer darf am Sonntag feiern - Wenn muss Toto Wolff trösten? Zoom

Mit 17 Punkten Vorsprung geht Hamilton als Gesamtführender in das Grand-Prix-Wochenende von Abu Dhabi, und hat damit schon einmal einem Vorteil gegenüber seinem Teamkollegen. Dank der doppelten Punkte, die beim letzten Rennen in diesem Jahr ausgeschüttet werden, eröffnen sich jedoch zahlreiche rechnerische Möglichkeiten für Rosberg. Nichtsdestotrotz wird sich einer zwangsläufig dem andern beugen müssen.

"Am Mittwoch hatte ich ein langes Gespräch mit Lewis", so Mercedessportchef Toto Wolff gegenüber der österreichischen 'SportWoche'. "Und er hat das sehr klar formuliert: 'Am Sonntag wird es für einen der schönste Tag seiner Karriere sein - und für den anderen wird es der bitterste sein'. Damit hat er die sportliche Bedeutung dieses Rennens auf den
Punkt gebracht."

Das Team, das den Konstrukteurstitel schon in Russland klar machen konnte, wird sich dann in einer prekären Lage befinden. Gemeinsam gewinnen und verlieren wird dann nicht mehr gelten. Die Lager in der Mercedes-Garage werden gespalten sein.

"Wir werden keine der sonst so üblichen Weltmeister-T-Shirts mitnehmen", erklärt Wolff deshalb, wie man versuchen will, den neuen Weltmeister zu feiern, ohne den Unterlegenen zu demütigen. "Wir werden es den Verlierern im Team nicht zumuten, in einem so bitteren Moment so ein Shirt anziehen zu müssen."

Und dem Silberpfeil-Verantwortlichen fällt dabei noch eine ganz besondere, wenn nicht sogar bedauernswerte Aufgabe zu: "Ich werde nicht viel feiern. Meine Hauptaufgabe sehe ich am Sonntag darin, dem Verlieren dieses großen Duells zur Seite zu stehen." Wer immer das am Ende auch sein mag.

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!