powered by Motorsport.com

Auf ein Neues: Schumacher soll Comeback geben

(Motorsport-Total.com) - Man hatte es bereits geahnt: Michael Schumacher hat die große Formel-1-Bühne verlassen, Ferrari tritt mit Felipe Massa und Kimi Räikkönen an, der Rekordweltmeister taucht jedoch dann und wann als Berater bei den Rennen auf.

Nun, nachdem die Leistungen von Ferrari gegenüber McLaren-Mercedes abfallen, wurden die Rufe lauter: Mit Michael Schumacher wäre so etwas nicht passiert. Es dauerte nicht lang, bis die ersten Gerüchte das Licht der Welt erblickten.

Die 'Auto Bild Motorsport' machte den Anfang. So habe Schumacher den Ferrari F2007 längst getestet, ein Einsatz anstelle von Kimi Räikkönen sei bereits in der Planung.

Schumacher-Sprecherin Sabine Kehm wischte diese Spekulationen nun vom Tisch. Gegenüber der 'dpa' erklärte sie, dass sich Schumacher in seinem jetzigen Leben "pudelwohl" fühle. "Michael hat keinerlei Intentionen, ins Cockpit zurückzukehren", so Kehm.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!