powered by Motorsport.com
  • 13.08.2011 · 10:05

  • von Stefan Ziegler

Arnoux über Dijon 1979: "Es bewegte viele Leute"

Der ehemalige Formel-1-Rennfahrer Rene Arnoux schwärmt noch heute von seinem spannenden Zweikampf mit Gilles Villeneuve in Dijon 1979

(Motorsport-Total.com) - In Dijon-Prenois ereignet sich 1979 eines der spektakulärsten Rennduelle in der Geschichte der Formel 1, das sogar den ersten Sieg eines Turbomotors in den Schatten stellt. Die Protagonisten: Rene Arnoux und Gilles Villeneuve, die sich unmittelbar vor der Zielankunft einen Zweikampf auf Messers Schneide liefern. Noch heute schwärmt Arnoux von diesen besonderen Augenblicken.

René Arnoux

Selbst als 63-Jähriger schwärmt Rene Arnoux noch immer sehr von Dijon 1979

"Es ist eine tolle Erinnerung an meine Karriere, auch wenn ich damals nur Dritter wurde", sagt der Franzose bei 'Crash.net' und fügt erklärend hinzu: "Ich kämpfte gegen meinen besten Freund in der Formel 1. Für mich war Gilles aber kein Rennfahrer, sondern ein Akrobat der Rennstrecken. Ein solches Duell konntest du nur mit ihm haben", gibt der damalige Renault-Pilot zu Protokoll.

"Wir hatten damals das gleiche Temperament, die gleiche Einstellung zum Motorsport und den gleichen Siegeswillen. So, wie die Autos damals waren, musstest du Vertrauen in den anderen Piloten haben. Bei einer Kollision wärst du nämlich sofort abgehoben", meint Arnoux. Trotzdem schenkten sich die beiden rein gar nichts: "Wir vertrauten uns gegenseitig und berührten uns gleich mehrfach."

"Gilles war sowohl auf als auch abseits der Strecke vertrauenswürdig und loyal. Ich mochte ihn sehr", sagt Arnoux über den 1982 tödlich verunglückten Kanadier und merkt im Hinblick auf Dijon 1979 an: "Selbst 2011 spreche ich noch jede Viertelstunde über diese Szenen. Dabei liegt dieses Duell nun schon mehr als 30 Jahre zurück." Die Faszination dieser Bilder sei aber nach wie vor ungebrochen.¿pbvin|512|3966||0|1pb¿

"Wenn es noch immer ein Gesprächsgegenstand ist, zeigt das unterm Strich doch nur, dass es viele Leute bewegte", meint Arnoux und plaudert aus dem Formel-1-Nähkästchen: "Erst kürzlich sagte mir jemand: 'Das war ein klasse Rennen in Dijon, aber wer gewann damals eigentlich? Du oder Gilles?' Ich sagte nur: 'Weder noch, es war Jabouille!' Daran erinnern sich die Leute offenbar gar nicht mehr."

Eigentlich kurios, denn Dijon 1979 markierte zu einem Meilenstein für die Formel 1. Renault-Fahrer Jean-Pierre Jabouille holte den ersten Sieg mit einem Turbomotor - und das als Franzose beim Großen Preis von Frankreich und mit einem französischen Auto sowie den ebenfalls aus Frankreich stammenden Michelin-Reifen und Elf-Benzin. Und doch steht Dijon 1979 für Arnoux und Villeneuve...

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!