powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Also doch: Button bleibt 2006 bei BAR-Honda!

Obwohl Jenson Button für 2006/07 einen Vertrag bei WilliamsF1 unterschrieben hat, wird er kommende Saison für BAR-Honda fahren

(Motorsport-Total.com) - Seit Wochen hat "Buttongate" den Formel-1-Zirkus auf Trab gehalten, doch nun ist die leidige Wechselaffäre um den Briten wohl endgültig ausgestanden: Nach Informationen von 'Autosport-Atlas' wird der BAR-Honda-Pilot auch in den kommenden Jahren für sein derzeitiges Team an den Start gehen.

Jenson Button

Muss wohl selbst für die Kosten der Vertragsauflösung aufkommen: Button Zoom

Offenbar hat sich der 25-Jährige am vergangenen Freitag neuerlich mit Frank Williams getroffen, der aufgrund des Weggangs von Hauptsponsor 'HP' finanziell in Bedrängnis geraten ist und sich die Auflösung des Vertrags gut entschädigen lässt. Knapp 15 Millionen Euro, so heißt es in dem Bericht unserer Kollegen, wird der Rennstall aus Grove dafür kassieren, dass Button nach dem leidigen Hin und Her nun doch nicht wechselt.#w1#

Der BAR-Honda-Pilot hat sich stattdessen mit seinem derzeitigen Arbeitgeber auf eine langfristige Zusammenarbeit zu für ihn wesentlich lukrativeren Konditionen als bisher geeinigt. Allerdings muss er die Kosten für seine Vertragsauflösung zumindest vorerst selbst tragen, weshalb ihm die Gehaltserhöhung alles andere als ungelegen kommt. Offiziell bestätigt ist diese Entwicklung freilich noch nicht, eine Bekanntgabe wird aber noch für diese Woche erwartet.

Paradox: Vergangenes Jahr musste Button noch vom 'Contract Recognition Board' gezwungen werden, bei BAR-Honda zu bleiben, gleichzeitig unterschrieb er aber für 2006 und 2007 bei WilliamsF1. Dort sah er ohne BMW jedoch keine sportliche Perspektive mehr, weshalb er vor einigen Monaten an die Öffentlichkeit gegangen ist und klargestellt hat, dass er alles daran setzen wird, bei seinem derzeitigen Team bleiben zu dürfen.

Aktuelles Top-Video

Ferrari muss sich
Ferrari muss sich "große Sorgen" machen

Ferrari wollte in Barcelona einen Schritt nach vorne machen, stattdessen ist der Rückstand auf Mercedes sogar noch größer geworden

Aktuelle Bildergalerien

Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären
Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen

Testfahrten in Barcelona, Technik
Testfahrten in Barcelona, Technik

Testfahrten in Barcelona, Mittwoch
Testfahrten in Barcelona, Mittwoch

Historische Formel-1-Momente in Zandvoort
Historische Formel-1-Momente in Zandvoort

Testfahrten in Barcelona, Dienstag
Testfahrten in Barcelona, Dienstag

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE