Startseite Menü

Ärger für Caterham: Auspuff illegal?

Lotus-Technikchef James Allison will ein irreguläres Teil am neuen Caterham-Boliden gefunden haben - Teamchef Cyril Abiteboul sieht sein Team innerhalb des Reglements

(Motorsport-Total.com) - Die Saison 2013 hat noch gar nicht richtig begonnen, da tauchen schon die ersten technischen Unstimmigkeiten auf. Im Blickpunkt soll sich diesmal der Auspuff des neuen Caterham befinden. Lotus-Technikchef James Allison ist sich unsicher, ob das Teil am CT03 überhaupt legal ist: "Ich habe die anderen Autos zwar kaum betrachtet, aber ich habe ein Detail am Auspuff des Caterham gesehen, bei dem ich mir nicht sicher bin, ob es bis Melbourne überlebt."

Caterham

Der Auspuff von Caterham steht derzeit unter strenger Beobachtung Zoom

Bei dem Teil soll es sich um ein kleines Stück Bodywork am Ende des Auspuffes handeln, dass den Luftstrom direkt zum Unterboden leitet. Dies widerspräche allerdings Artikel 5.8.4 des technischen Regelwerkes (Hier geht's zum Reglement der FIA!), in dem beschrieben wird, dass in einem speziellen kegelförmigen Bereich am Auspuffende keine Bodywork-Teile befestigt sein dürfen.

Caterham-Teamchef Cyril Abiteboul glaubt aber, dass jenes besagt Teil außerhalb des festgelegten Bereiches liege und somit nicht mehr von den Beschränkungen betroffen wäre. Deswegen stellt er sich auf anstehende Diskussionen mit der FIA und den anderen Teams ein. "Meiner Einschätzung nach liegen wir innerhalb des Reglements. Wir haben das bereits im letzten Jahr getestet, und niemand hatte etwas zu beanstanden", erklärt er gegenüber den Kollegen von 'Autosport'.

Der Flügel im Auspuffschacht des Caterham CT03

Der Flügel im Auspuffschacht des Caterham CT03 Zoom

"Wir sind geschmeichelt, dass es James Allison interessiert, was da mit unserem Auspuff ist", so Abiteboul. "Aber man kann auf verschiedene Weisen darauf schauen, und wir sind definitiv außerhalb des kegelförmigen Bereiches." Zudem gab der neue Teamchef an, dass Caterham sichergehen werde, dass alles regelkonform ist und das Tests eben dazu da seien, Teile auszuprobieren, die im ersten Rennen vielleicht nicht zum Einsatz kommen.

"Die Absicht eines Tests ist zu testen und zu verstehen, was vor sich geht", erklärt der Franzose. "Es versucht derzeit eben jeder zu verstehen, wie der Auspuff-Effekt funktioniert und was er tut. Alles was dir dabei hilft, ist willkommen - zumindest bei den Tests. Wir werden schauen, wie die Klarstellung vor dem ersten Rennen aussehen wird."

Das neueste von Motor1.com

GEV baut einen Pick-up-Traum für Abenteurer
GEV baut einen Pick-up-Traum für Abenteurer

Vergessene Studien: Suzuki Hayabusa Sport (2002)
Vergessene Studien: Suzuki Hayabusa Sport (2002)

Bundespolizei fährt Land Rover Discovery
Bundespolizei fährt Land Rover Discovery

Diese Elektroautos gibt es (jetzt schon oder bald) zu kaufen
Diese Elektroautos gibt es (jetzt schon oder bald) zu kaufen

Sportfedern von H&R für den Suzuki Jimny
Sportfedern von H&R für den Suzuki Jimny

Heel Tread: Coole Socken für Autofans
Heel Tread: Coole Socken für Autofans

Aktuelle Bildergalerien

Top 10 2018: Die spektakulärsten Crashes
Top 10 2018: Die spektakulärsten Crashes

Die Erfolgsbilanz von Red-Bull-Renault
Die Erfolgsbilanz von Red-Bull-Renault

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018
Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018

Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus
Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter