powered by Motorsport.com
Startseite Menü

300. Grand Prix: Fans stimmen Schumacher zu

Obwohl die Mercedes-Rechnung von vielen Experten kritisiert wird, zählt die Mehrheit der Fans Spa-Francorchamps als Michael Schumachers 300. Grand Prix

(Motorsport-Total.com) - Michael Schumacher feierte gestern in Spa-Francorchamps seinen 300. Grand-Prix-Start, doch über die Zählweise kann man streiten. Denn während Mercedes alle Rennwochenenden rechnet, bei denen der siebenmalige Weltmeister gemeldet war, ist es auf Seiten der Statistik eigentlich üblicher, nur tatsächliche Starts zu zählen.

Feierlichkeiten anlässlich Michael Schumachers Jubiläum

Unsere Leser kaufen Michael Schumacher die 300. Grand-Prix-Starts ab Zoom

So war der Grand Prix von Belgien laut Zählung des in der Branche anerkannten Grand-Prix-Guides von Jacques Deschenaux Schumachers 299. Rennen, denn der Schweizer Journalist erkennt Magny-Cours 1996 nicht an. Damals war der Ferrari-Motor des Deutschen schon vor dem eigentlichen Start in der Aufwärmrunde verraucht.

Die Datenbank von 'Motorsport-Total.com' kommt gar nur auf die Zahl 298. Hintergrund: In Silverstone 1999 startete Schumacher zwar im ersten Rennen, doch beim zweiten Start nach dem Abbruch war er nicht mehr mit von der Partie. Andererseits argumentieren viele: Wie kann man sich in einem Grand Prix ein Bein gebrochen haben, in dem man nicht am Start war?


Fotos: Michael Schumacher, Großer Preis von Belgien, Sonntag


Doch auch wenn die Mercedes-Zählweise die vermutlich unüblichste aller drei Varianten ist, scheinen unsere Leser damit einverstanden zu sein, dass das Jubiläum gestern gefeiert wurde. Denn für immerhin 76,28 Prozent war Spa-Francorchamps tatsächlich Schumachers 300. Grand Prix. 13,02 Prozent finden 299 am plausibelsten, 10,70 Prozent 298.

Dass die Silberpfeile ihre Zählweise bevorzugen, verwundert kaum. Die Story, dass Schumacher ausgerechnet in seinem "Wohnzimmer" Spa-Francorchamps zum 300. Mal an einem Formel-1-Rennen teilnimmt, sorgte am gesamten Wochenende für Schlagzeilen. Sonst hätte er sein Jubiläum ausgerechnet in Monza, der Heimat von Ex-Arbeitgeber Ferrari, feiern müssen...

Aktuelles Top-Video

Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?
Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?

Nico Rosberg fürchtet, dass Charles Leclerc bei Ferrari in eine Nummer-2-Rolle abdriftet, und übt scharfe Kritik an Ferrari

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Aktuelle Bildergalerien

Vision: Hersteller-Designs für F1 2021
Vision: Hersteller-Designs für F1 2021

Red-Bull-Demo in Vietnam
Red-Bull-Demo in Vietnam

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China, Sonntag
Grand Prix von China, Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Aktuelle Formel-1-Videos

Wunschliste: F1 2019
Wunschliste: F1 2019

Vietnam 2020: Eine Runde in Hanoi
Vietnam 2020: Eine Runde in Hanoi

Pierre Gasly:
Pierre Gasly: "War das glücklichste Kind"

Toro Rosso in Baku: Monaco mit Monza-Flügel
Toro Rosso in Baku: Monaco mit Monza-Flügel

"Chain Bear" erklärt: Set-up in der Formel 1

Das neueste von Motor1.com

Karma Pininfarina GT: Schickes Elektro-Coupé
Karma Pininfarina GT: Schickes Elektro-Coupé

Dieser alte Ford Bronco ist elektrisch und wunderbar
Dieser alte Ford Bronco ist elektrisch und wunderbar

Felgenreiniger im GTÜ-Test: Runter mit dem Winterschmutz
Felgenreiniger im GTÜ-Test: Runter mit dem Winterschmutz

Renault Kangoo (2020): Neue Generation als Designstudie gezeigt
Renault Kangoo (2020): Neue Generation als Designstudie gezeigt

Land Rover Defender von Hot-Wheels-Fan ist sehr speziell
Land Rover Defender von Hot-Wheels-Fan ist sehr speziell

Mercedes-AMG A 45 fast ohne Tarnung erwischt
Mercedes-AMG A 45 fast ohne Tarnung erwischt
Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE