powered by Motorsport.com
  • 11.04.2022 · 10:08

  • von Mael Pilven, Übersetzung: Manuel Lehbrink

So könnte der neue Peugeot 4008 aussehen

Der Peugeot 4008 oder der 408 Crossover wird in Kürze als coupéhaftes SUV mit dynamischem Look die Reihen der Peugeot-Modellpalette erweitern

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Peugeot denkt schon seit einiger Zeit über ein SUV-Coupé nach. Was früher eine Nische für die deutschen Premiumhersteller war, ist heute ein Gebiet, auf dem sich auch die andere Hersteller tummeln. So wie beispielsweise Renault mit seinem Arkana.

Rendering Peugeot 4008 Zoom

Der 4008 (der manchmal auch als 408 Crossover bezeichnet wird) wird gegen den Arkana antreten. Und nur wenige Tage, nachdem wir den schwer getarnten Prototyp gesehen haben, liefert uns unser hauseigener Grafiker ein lebensechtes Rendering und zeigt uns damit, wie das zukünftige SUV-Coupé der Löwenmarke aussehen könnte.

Es ist schwer zu sagen, welchen Namen das Modell tragen wird, denn 4008 und 408 wurden bereits in der Vergangenheit verwendet, ersterer für eine von Peugeot gebrandete Version des Mitsubishi ASX, letzterer für den 308 mit Kofferraumdeckel in bestimmten Märkten wie China.

Das Design des Peugeot 4008 übernimmt viele Elemente des kompakten 308. Angefangen bei der Frontpartie, die mit dem breiten und imposanten Grill sehr ähnlich sein dürfte. Das neue Markenlogo wird sich in der Mitte befinden und die verchromten Punkte wieder aufnehmen.


Fotostrecke: So könnte der neue Peugeot 4008 aussehen

Die Motorhaube dürfte die des 308 sein. Um sich vom 308 abzuheben, könnte der 4008 aber noch mehr leuchtende LED-Tagfahrlicht-Zähne zeigen. Um in diese Richtung zu gehen, sollten die seitlichen Lufteinlässe an der Vorderseite noch etwas größer sein als beim Kompaktwagen. Schließlich werden schwarze Seitenschweller sichtbar sein, um das SUV-Feeling zu verstärken.

Unser Rendering zeigt die Außenspiegel und Türgriffe des Citroën C5 X. Wie auf den Erlkönigaufnahmen könnten auch hier schwarze Felgen zum Einsatz kommen. Wie beim Citroën zeigt unser Bild den gleichen Anstieg der Karosserielinie in Höhe der hinteren Kotflügel, der auch auf den Fotos des getarnten Prototyps zu sehen ist. Das Profil unterscheidet sich jedoch in Bezug auf die C-Säule und den Stil des hinteren Daches. Es gibt keine "schwebende" C-Säule aus Glas, sondern eine markante Falte, die eine scharfe Kante an der Karosserie bildet.

Der Peugeot 4008 wird wahrscheinlich die Plug-in-Hybrid-Konfiguration (PHEV) des elektrifizierten 308 erben. Wenn dies tatsächlich der Fall ist, dürfte das SUV-Coupé eine kombinierte Leistung von 225 PS, eine 12,4-kWh-Batterie, ein Achtgang-Automatikgetriebe, einen 81-kW-Elektromotor und einen Frontantrieb haben.

Jetzt müssen wir uns noch ein wenig gedulden, bevor wir mehr erfahren Das im Werk Mulhouse produzierte Fahrzeug soll einer der Stars auf dem Pariser Autosalon 2022 vom 17. bis 23. Oktober sein. Der Verkauf könnte noch vor Ende 2022 beginnen und die Fahrzeuge würden ab Anfang 2023 auf die Straßen kommen.

Mehr von Peugeot:

Peugeot 308 (2022) im Test: Hingucker mit Hindernissen

Was hat dieser hochbeinige Peugeot 308 SW zu bedeuten?

Neueste Kommentare

Anzeige