powered by Motorsport.com
  • 22.08.2021 · 16:08

  • von Anthony Karr, Übersetzung: Manuel Lehbrink

Range Rover (2022): Kommende Generation als erstes Rendering

Falls Sie etwas überrascht sind - ja, der neue Range Rover wird die Proportionen der vorherigen Generation des Luxus-SUVs nicht verändern

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Die nächste Generation des Range Rover war im letzten Jahr ein regelmäßiger Gast auf unseren Seiten. Wir haben ihn bei Testfahrten auf dem Nürburgring und auf öffentlichen Straßen gesehen und wir wissen bereits, dass er sich nicht wesentlich vom Vorgängermodell unterscheiden wird. Ein neues Rendering von unseren Freunden Kolesa.ru versucht nun, die Tarnung verschwinden zu lassen, um uns einen Blick auf all die kleinen Details zu gewähren.

Range Rover

2022 Land Rover Range Rover Rendering Zoom

Die beiden virtuellen Zeichnungen basieren auf einigen der jüngsten Erlkönig-Fotos des neuen Range Rover, was bedeutet, dass die Gesamtabmessungen und Proportionen der Karosserie dem echten Auto entsprechen sollten. Und falls Sie etwas überrascht sind von dem, was Sie sehen - ja, das neue Luxus-SUV wird die Proportionen der vorherigen Generation nicht verändern.

Es sind die kleinen Details, die hier den Unterschied ausmachen: Zum Beispiel machen die vom Velar inspirierten Türgriffe und die dünneren Scheinwerfer das Erscheinungsbild attraktiver. Am Heck ist das Layout vertraut, allerdings weisen die Rückleuchten ein neues Design auf und es gibt eine stärker geneigte Dachlinie, die ebenfalls vom Range Rover Velar inspiriert zu sein scheint. Nebenbei: Land Rover arbeitet auch an Range Rover- und Range Rover Sport-Modellen mit langem Radstand.

Während die neue Generation äußerlich eher eine Evolution zu sein scheint, wird unter der Haube auf eine neue Plattform gesetzt. Die MLA-Architektur wird einen breiteren Einsatz elektrifizierter Antriebsstränge ermöglichen und wir erwarten, dass praktisch jeder verfügbare Motor in irgendeiner Form elektrisch unterstützt werden wird.

Eine neue und möglicherweise leistungsstärkere Plug-in-Hybridvariante wurde kürzlich gesichtet, und es dürfte mindestens eine weitere neue Option geben - zum Beispiel ein V8-Aggregat aus dem Hause BMW, das allerdings noch nicht offiziell bestätigt wurde.

Wir werden den Range Rover wahrscheinlich erst in etwa sechs Monaten in seiner vollen und offiziell enthüllten Pracht sehen. Wir gehen davon aus, dass er im zweiten Quartal des nächsten Jahres weltweit auf den Markt kommen wird.

Quelle: Kolesa.ru

Mehr aktuelle Range Rover-News:

Range Rover Evoque und Land Rover Discovery Sport für 2022

So exklusiv ist der Range Rover SVAutobiography Ultimate

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige