powered by Motorsport.com
  • 16.04.2021 · 12:59

  • von Stefan Wagner

Porsche Cayenne (2022): Facelift außen und innen erwischt

Erstmals konnten wir Prototypen des Porsche Cayenne Facelift auch innen erwischen: Dort scheint es Neuerungen zu geben - Was wir bisher sonst noch wissen

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Die ersten Erlkönigbilder des modellgepflegten Porsche Cayenne erhielten wir im Februar. Jetzt gibt es Nachschub und obwohl dieser Prototyp auf den ersten Blick nicht alle erwarteten Änderungen zeigt, gibt es doch eine Menge zu sehen. Inklusive erster Innenraum-Eindrücke des Facelifts.

Aber lassen Sie uns erst einmal außen anfangen. Auffällig ist, das hier offenbar mit der Heckpartie des noch aktuellen Modells getestet wird. Es gibt keinerlei Tarnung, aber eben auch nichts Neues zu sehen. Frühere Prototypen hatten Platzhalter für die neu geformten Rückleuchten und eine geänderte Heckklappe ohne Nummernschild. Selbiges wird beim Facelift nach unten in den Stoßfänger wandern, wie wir es bereits vom Cayenne Coupé kennen.

Vorne erwarten wir schmalere Scheinwerfer und kleinere Änderungen am Stoßfänger. Auch die Motorhaube könnte neu gestaltet werden.

Erstmals konnten unsere Erlkönigjäger auch das Interieur des Cayenne Facelift ablichten. Hier wird aktuell offenbar ebenfalls mit verschiedenen Versionen getestet. Auf drei unserer Bilder sieht das Cockpit nicht wesentlich anders aus als beim derzeit noch erhältlichen Vor-Facelift.

Porsche Cayenne

Porsche Cayenne Cockpit Zoom

Das Bild unter diesem Absatz zeigt dagegen eine neu sortierte Mittelkonsole ohne einen großen Gangwahlhebel. Der neue Hebel könnte dem Stummel im neuen 911 ähneln. Auf dem Bild ist er durch eine schwarze Plastikumrahmung verdeckt.

Was die öligen Teile betrifft, rechnen wir mit Updates im Stile des 2020 überarbeiteten Panamera. Der erhielt dezenten Feinschliff an Fahrwerk, Allrad und Lenkung. Dazu wurde das Motorenprogramm aktualisiert. Ein neuer 2,9-Liter-Biturbo-V6 mit 330 PS hielt Einzug. Dazu gab es einen neuen Turbo S mit 630-PS-Biturbo-V8 sowie einen dritten Plug-in-Hybrid. Der S E-Hybrid bringt es auf eine Systemleistung von 560 PS. Er gesellt sich zu den Plug-Ins mit 480 und 700 PS. Alle kriegen eine auf 17,9 kWh vergrößerte Batterie.

Wie es sonst bei Porsche weitergeht

Porsche 911 GT3 RS mit Giga-Flügel erwischt
Porsche sagt, ein rein elektrischer 911 wird nicht vor 2030 passieren

Wann genau Porsche das Facelift des Cayenne offiziell präsentieren wird, wissen wir noch nicht. Wir gehen davon aus, dass es noch in diesem Jahr passieren wird, ehe das Luxus-SUV dann Anfang 2022 auf den Markt kommt.

Neueste Kommentare

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!