powered by Motorsport.com

Porsche 911 GT3 (2020): Hat er sich hier erstmals gezeigt?

Porsches "The Heist" Super-Bowl-Werbung zeigt einen 911 der Generation 992 mit einem Heckflügel und deutet damit auf den neuen GT3 hin

(Motorsport-Total.com/Motor1) - 1997 - das war das letzte Mal, dass Porsche während des Super Bowls einen Werbespot geschaltet hat. Doch 2020 kehrt die Marke aus Zuffenhausen bei der 54. Ausgabe des "Big Game" mit einem hervorragenden Werbespot, den Sie wahrscheinlich schon gesehen haben, zurück. Der Werbespot mit dem Titel "The Heist" ist vollgepackt mit einigen der besten Porsche-Modelle - alt und neu - aber es gibt auch ein Osterei, das wir fast verpasst hätten. Na ja, fast.

Porsche 911 GT3 Super Bowl teaser Zoom

Wenn Sie das Video bei der 0:44-Marke anhalten, sehen Sie einen blauen 911 mit einem klobigen Heckflügel und Zentralverschlussrädern, der im Porsche-Museum in Stuttgart im Hintergrund steht. Nach den Rückleuchten, dem dicken Kotflügel und dem wenigen, was wir von der Frontverkleidung des Wagens sehen können, sieht dieses Fahrzeug ganz sicher nach dem 992er GT3 aus.

Das interessante Auto bleibt ein paar Sekunden auf dem Bildschirm und erscheint dann kurz bei der 0:49-Marke, wo die Kamera näher herangeht, um das Raddesign und ein wenig von der Nase besser zu zeigen.


Porsche "The Heist? Official Big Game Commercial 2020

Auch wenn wir das Auto nicht in vollem Umfang zu sehen bekommen, denken wir, dass dieses versteckte Osterei ein Zeichen dafür ist, dass Porsche den neuen 911 GT3 während der Super Bowl-Woche ab dem 3. Februar offiziell einführen wird.

Wenn unsere Annahme stimmt, bedeutet dies, dass wir nur noch wenige Tage davon entfernt sind, die erste rennstreckenorientierte Version der 992er-Generation zu sehen. Sie wird auf die anderen bisher erschienenen 992er folgen, den Carrera und Carrera S zusammen mit ihren allradgetriebenen "4"-Pendants in den Karosserievarianten Coupé und Cabrio.

Der Gerüchteküche zufolge soll der nächste GT3 von einer verbesserten Variante des 4,0-Liter-Saugers angetrieben werden. Man geht davon aus, dass der aus dem Speedster der 991.2-Generation abgeleitete Sechszylinder bis zu 550 PS leisten wird, was einen gesunden Zuwachs gegenüber dem Vorgängermodell bedeuten würde.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist aber noch nichts offiziell. Es könnte den neuen 911 GT3 sowohl mit manueller Schaltung als auch mit PDK geben, zusammen mit einer Touring-Variante ohne den auffälligen Heckflügel.

Mehr zum Porsche 911 GT3:

20 Jahre Porsche 911 GT3: King of the Ring

Porsche 911 GT3 (992) zeigt seinen Riesen-Heckflügel

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter