powered by Motorsport.com

Nächster Mercedes-Benz GLC (2022): So könnte er aussehen

Die zweite Generation des GLC wird 2022 auf den Markt kommen und sportlicher wirken als bisher: Wie das aussehen wird, zeigt dieses inoffizielle Rendering

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Erst letzte Woche gab es neue Erlkönigbilder des kommenden Mercedes GLC. Die zweite Generation des Mittelklasse-SUV ist noch immer dick mit Tarnfolie zugekleistert, eine generelle Formensprache, die dynamischer wirkt als beim aktuellen Modell, ist aber bereits zu erkennen. Wie das Ganze in echt aussehen könnte, zeigen diese inoffiziellen Renderings unserer Freunde von Kolesa.ru.

Mercedes GLC Rendering

Mercedes-Benz GLC Rendering Zoom

Die Bilder zeigen ein SUV, das weniger boxig und dafür coupéhafter aussieht als die erste GLC-Generation. Die flachere Dachlinie, die niedrigere, etwas längere Motorhaube und die schlanker und breiter gestalteten Scheinwerfer sollen dem Neuen optisch mehr Athletik verleihen. Der Heckabschluss wirkt runder und schneidiger als bisher. Zudem wird das Auto bei Länge und Radstand zulegen.

Ähnlichkeiten mit der kürzlich vorgestellten C-Klasse (W206) sind nicht von der Hand zu weisen. Beide werden sich die neueste MRA-Plattform teilen. Diese wird dem GLC auch eine ausgeprägtere Elektrifizierung der Antriebe ermöglichen.

Wie bei der C-Klasse ist davon auszugehen, dass im Motorraum nur noch Vierzylinder übrig bleiben. Alle werden auf Mild- oder Plug-in-Hybridisierung setzen. Das gilt auch für die sportlichen AMG-Versionen, deren Sechs- und Achtzylinder-Motoren ausgedient haben. Erst gestern erläuterte AMG offiziell, wie extrem das Vierzylinder-Hybrid-Set-up des kommenden C 63 aussehen wird. Beim nächsten GLC 63 wird es wohl nicht anders aussehen.

Falls Sie noch einen GLC mit mehr als vier Zylindern wollen

Mercedes-AMG GLC 63 4Matic+ erhält Facelift (2019)
Mercedes-AMG GLC 43 4Matic Facelift (2019) als SUV und SUV-Coupé

Rendering-Vorschläge für das Interieur des X3-Gegners gibt es noch nicht, aber es ist davon auszugehen, dass sich der Stern auch hier kräftig vom C-Klasse-Innenraum inspirieren lassen wird. Das würde bedeuten, dass auch der GLC einen großen, deutlich weiter unten angeordneten Infotainment-Screen erhält, wie er erstmals in der aktuellen S-Klasse eingeführt wurde.

Wann genau die Stuttgarter die Neuauflage ihres wichtigsten SUVs präsentieren werden, ist noch nicht klar. Im Laufe des Jahres 2022 wird das Auto aber beim Händler stehen.

Quelle: kolesa.ru

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!