powered by Motorsport.com
  • 20.07.2022 · 11:07

  • von Manuel Lehbrink

Mitsubishi L200 (2023): So könnte die Neuauflage aussehen

Offiziell hat Mitsubishi noch nichts zur sechsten Generation des L200 gesagt oder gezeigt - Dieses Rendering verschafft uns einen ersten Eindruck vom Design

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Der Mitsubishi L200 (jetzt Mitsubishi L200 Gebrauchtwagen kaufen) hat viele Namen. Je nachdem wo Sie leben. Er heißt auch Triton oder Strada. Und auch als Fiat Fullback oder Ram 1200 ist das Modell bekannt. In der kommenden Generation gesellt sich wohl noch ein weiteres Modell hinzu - der Nissan Navara. Das macht durchaus Sinn, denn durch eine einheitliche Plattform kann die Renault-Nissan- Mitsubishi-Allianz die Kosten senken und die Effizienz maximieren.

Mitsubishi L200 (2023) als Rendering

Mitsubishi L200 (2023) als Rendering Zoom

Dem Navara selbst sind Derivate auch nicht fremd, denn er diente als Grundlage für den Renault Alaskan und die nicht mehr existierende Mercedes X-Klasse. Auch wenn die beiden Lastesel eine gemeinsame Architektur haben werden, ist zu erwarten, dass sie sich innen und außen deutlich voneinander unterscheiden werden - ähnlich wie der neue VW Amarok und der neue Ford Ranger.

Der L200 wurde erstmals Anfang des Jahres als Erlkönig gesichtet, bevor unsere Fotografen letzte Woche auf einen Prototyp mit der Serienkarosserie stießen. Und jetzt hat der Truck weitestgehend seine Tarnung verloren. Durch die spekulativen Renderings von Kolesa.

Kommt der Ranger-Raptor-Konkurrent?

Im Hinblick auf das Design erwarten wir keine großen Änderungen, da die Auffrischung des aktuellen Modells in der Mitte des Jahres 2018 den L200 bereits wie einen völlig neuen Pick-up aussehen ließ.

Die aktualisierte Variante brachte außerdem die Triton Absolute-Designstudie hervor, die auf einen potenziellen Ranger Raptor-Konkurrenten hindeutete, der jedoch nie realisiert wurde. Ein solches Modell könnte aber mit der nächsten Modellgeneration kommen, denn Mitsubishis Designchef Seiji Watanabe hat versprochen, dass der überarbeitete Truck robuster sein wird.

Mehr Mitsubishi:

Mitsubishi ASX (2023): Neuauflage auch mit Plug-in-Hybrid
Der Mitsubishi Colt kommt 2023 zurück nach Europa

Je nach Markt wird von Mitsubishi eine Mischung aus Benzin- und Dieselmotoren erwartet, während ein Plug-in-Hybrid angesichts der strengen europäischen Abgasvorschriften ebenfalls eine fundierte Vermutung zu sein scheint.

Der neue L200 sollte eigentlich schon 2022 auf den Markt kommen, aber die Pandemie hat die Weltpremiere des Pick-ups auf Anfang 2023 verschoben. Das Nissan-Pendant wird wahrscheinlich nicht mehr so lange auf sich warten lassen.

Quelle: Kolesa

Neueste Kommentare

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen