powered by Motorsport.com
  • 26.11.2022 · 11:12

  • von Adrian Padeanu, Übersetzung: Roland Hildebrandt

Mazda Vision Study Concept: Ist das der nächste MX-5?

In einem Video, das eine Pressemitteilung über die Strategie von Mazda für das Jahr 2030 begleitet, bekommen wir ein unbekanntes Sportcoupé zu sehen

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Mazda hat seine mittelfristige Agenda aktualisiert, indem das Unternehmen Pläne zur Elektrifizierung in den kommenden Jahren angesichts der immer strengeren Emissionsvorschriften beschleunigt. Während dies nach einer Ankündigung klingt, die praktisch jeder andere Autohersteller gemacht hat oder machen wird, hat etwas anderes unsere Aufmerksamkeit erregt.

Mazda Vision Study concept Zoom

Obwohl es in der Pressemitteilung nicht erwähnt wird, zeigt ein begleitendes Video ein mysteriöses Sportcoupé. Worum handelt es sich dabei? Vorerst ein "Vision Study Model". In dem 36 Minuten langen Video, das auf dem offiziellen Kanal von Mazda Japan veröffentlicht wurde, spricht Präsident und CEO Akira Marumoto über die Schritte, die der Automobilhersteller unternehmen muss, um bis 2050 klimaneutral zu werden.

Die letzten fünf Minuten des Videos spiegeln "Mazdas Vision für die Zukunft" wider, und das erste, was Sie sehen werden, ist der MX-5 (jetzt Mazda MX-5 Gebrauchtwagen kaufen) ND. Auch frühere Generationen des geliebten Miata haben einen Auftritt, bevor ein weißes Coupé gezeigt wird.


Fotostrecke: Mazda Vision Study Concept: Ist das der nächste MX-5?

Obwohl wir versucht sind zu sagen, dass es sich um einen frühen Blick auf den MX-5 der fünften Generation handelt, sind wir vielleicht etwas voreilig. Schließlich wurde das wunderschöne Vision Coupe Concept aus dem Jahr 2017 nie zu einem Serienauto. Aber was, wenn es doch der nächste Miata ist? Das Konzept zeigt ein Coupé mit festem Metalldach, was schon einmal vorgekommen ist, als der NB in Japan ein echtes Coupé-Derivat erhielt, von dem nur 179 Stück verkauft wurden.

Die Logik sagt uns, dass die Schmetterlingstüren für das Konzept reserviert sind, da ein späteres Serienfahrzeug reguläre Portale haben würde. Da Mazda keine Details bekannt gegeben hat, können wir nur spekulieren, was dieses Konzept darstellen könnte. Das kurze Heck und die lange Motorhaube, die einen längs eingebauten Motor beherbergt, lassen die Proportionen eines heckgetriebenen Fahrzeugs vermuten.


Mazda Präsentation

Der japanische Autohersteller hat versprochen, die Formel Hinterradantrieb plus Verbrenner für die nächste Generation des Miata beizubehalten. Es wird jedoch eine Form der Elektrifizierung erwartet, um die bereits erwähnten strengeren Emissionsvorschriften zu erfüllen. Die ausgeprägten Kotflügel sind ein typisches Merkmal des MX-5, während die runden, in zwei Hälften geteilten Rückleuchten an den aktuellen ND denken lassen.

Mehr zum Mazda MX-5:

Mazda MX-5 (2023): Neue Farben und Sondermodelle für Europa
Mazda MX-5 Le Mans: Sieger-Sondermodell vor 30 Jahren

Insgesamt vermittelt das Konzept den Eindruck, dass es klein genug ist, um ein MX-5 zu sein, und nicht etwas Anspruchsvolleres, um den RX wiederzubeleben. Der Wankelmotor wird offiziell im Jahr 2023 zurückkehren, aber nur als Range Extender im MX-30 und nicht als Sportwagenanwendung. Wir sollten nicht vergessen, dass vor einigen Monaten ein interessanter MX-5-Prototyp gesichtet wurde, also ist ein Nachfolger sicherlich in Arbeit.

Neueste Kommentare