powered by Motorsport.com
  • 04.04.2022 · 10:33

  • von Stefan Wagner

Manhart BMW M135i wird zum Drehmoment-Monster

Tuner Manhart hat ein Komplettprogramm für den aktuellen BMW M135i xDrive entwickelt, das auch ordentlich mehr Power verspricht

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Als BMW 2019 den neuen 1er (jetzt BMW 1er Gebrauchtwagen kaufen) mit Vorderradantrieb auf den Markt brachte, waren die Fans entsetzt. Auch mit dem Topmodell M135i xDrive wurden viele bis heute nicht warm. Trotz Allrad und ziemlich brachialen Fahrleistungen.

Manhart MH1 350-5

Manhart MH1 350-5 Zoom

Wir fanden den neuen 135er im Test nicht verkehrt, aber ohne Heckantrieb und Sechszylinder ist er eben nicht mehr so besonders wie der Vorgänger. Um das mit der Besonderheit zu ändern, kann aber natürlich zum Tuner gegangen werden. Eine neue Alternative bietet nun BMW-Urgestein Manhart aus Wuppertal.

Bei deren MH1 350 steigt die Leistung des 2,0-Liter-Turbo-Vierzylinders (B48A20T1) auf 350 PS und gewaltige 524 Nm Drehmoment. Das ist ein Plus von 44 PS und 74 Nm. Erreicht wird das Leistungsextra durch eine Armaspeed-Carbonansaugung sowie das hauseigene Zusatzsteuergerät. Zu den Fahrleistungen sagt der Tuner nichts. Serienmäßig geht der M135i xDrive in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Keine TÜV-Zulassung

Die akustische Potenz erhöht Manhart durch eine Abgasanlage mit vier mattschwarzen 90-Millimeter-Endrohren und Sport-Downpipe mit 300-Zellen-HJS-Katalysator. Letztere ist allerdings - genau wie der optionale OPF-Deleter samt Linkpipe - nicht TÜV-zugelassen und daher nur für den Export vorgesehen.


Fotostrecke: Manhart BMW M135i wird zum Drehmoment-Monster

Wer an der Optik seines 135ers feilen will, aber mit den OEM-Nachrüstteilen von M Performance nicht glücklich wird, der kriegt bei Manhart auch ein recht umfangreiches Maxton Design Bodykit. Es besteht aus Frontspoiler, Heckdiffusor, Dachspoiler und
Seitenschwellern.

In den Kotflügeln rotieren Manharts GTS Style-Felgen im Kreuzspeichen-Design mit Bereifung der Dimension 235/30ZR20 rundum. Am abgebildeten Fahrzeug sind die 8,5x20 Zoll messenden Felgen im Finish "Diamant Poliert" zu sehen, allerdings verspricht der Tuner, dass auch individuelle Oberflächenvarianten lieferbar sind.

In Sachen Fahrwerk setzen die Wuppertaler in diesem Fall auf Sportfedern von H&R, die den M135i um 30 Millimeter näher an den Boden bringen. Außerdem bietet man auf Wunsch auch für die Bremsanlage konfigurierbare Upgrades an.

Auch diese BMWs macht Manhart schneller

Dieser BMW X7 von Manhart pfeift mit 650 PS auf hohe Spritpreise
Manhart MH2 630: BMW M2 Competition als Hardcore-Tracktool

Im Innenraum des MH1 350 belässt es Manhart bei eigenen Fußmatten.

Quelle: Manhart

Neueste Kommentare