powered by Motorsport.com
  • 28.06.2022 · 11:39

  • von Anthony Karr, Übersetzung: Roland Hildebrandt

Lynk & Co The Next Day Concept: Vorschau auf neue Designsprache

Das Auto wird von der Marke als "ein viertüriger GT mit neuer Energie" beschrieben und hat die Form eines großen, futuristisch anmutenden Liftbacks

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Lynk & Co - die Carsharing-Automarke von Geely aus China - hat bereits eine Reihe elektrifizierter Fahrzeuge in Asien und einigen europäischen Märkten im Angebot, und das Unternehmen ist nun bereit, einen Blick in die Zukunft zu werfen.

Lynk & Co The Next Day (Konzeptbild)

Lynk & Co The Next Day (Konzeptbild) Zoom

Es gibt ein neues Konzept des Automobilherstellers, das einen Ausblick auf die neue Designrichtung von Lynk & Co. gibt. Was Sie in der unten angehängten Galerie sehen, wird von der Marke als "ein viertüriger GT mit neuer Energie" beschrieben und hat die Form eines großen, futuristisch anmutenden Liftback mit Selbstmördertüren.

Die Frontpartie bleibt der aktuellen Designsprache des Unternehmens mit ihren dünnen vertikalen Scheinwerfern treu, obwohl der Rest der Frontpartie radikal anders ist. Es gibt eine kantige Platte, die als Kühlergrill dient und von zwei großen, kantigen Luftöffnungen im Stoßfänger flankiert wird. Im unteren Teil des Stoßfängers sind versteckte Sensoren angebracht.

Ein Bügellenkrad mit integriertem Display

Von der Seite sieht das Konzept recht kantig und muskulös aus, mit großen Radkästen, hinter denen sich aerodynamisch optimierte Leichtmetallräder verbergen. Die niedrige Dachlinie geht in ein schlankes und sportlich wirkendes Heck über, das durch eine von Küste zu Küste verlaufende LED-Leiste mit den minimalistischen Rückleuchten verbunden ist.

Der hintere Stoßfänger weist einen Diffusor auf, der ähnlich geformt ist wie die vordere Stoßfängerlippe. Ein massives Panoramaglasdach erstreckt sich von der Motorhaube bis zur Mitte der Heckschürze.


Fotostrecke: Lynk & Co The Next Day Concept: Vorschau auf neue Designsprache

Das Highlight des Interieurs ist wohl der seltsam anmutende Bügel, der als Lenkrad fungiert und in den ein kleines Display integriert ist. Es fungiert als Bildschirm für das Kombiinstrument, während sich in der Mitte des Armaturenbretts ein großes Display für das Infotainment-System befindet. Eine schwebende Mittelkonsole schafft eine geräumige Atmosphäre im Innenraum, in dem vier Einzelsitze Platz finden.

Mehr von Lynk:

Lynk & Co 03 Cyan Concept: Neuer Frontantrieb- und 4-Türer-Nordschleife-Rekord

Über die technischen Daten des Konzepts hält sich Lynk & Co noch bedeckt, es wird jedoch berichtet, dass es von einem Plug-in-Hybridsystem angetrieben wird. Ein Verbrennungsmotor ist mit den Vorderrädern verbunden, während ein Elektromotor für die Hinterachse zuständig ist. Die genauen Leistungs- und Effizienzwerte sind jedoch nicht bekannt.

Quelle: Car News China

Neueste Kommentare

Folge uns auf Twitter

Anzeige