powered by Motorsport.com
  • 07.12.2023 09:57

  • von Stefan Wagner

Krasser Porsche 911 mit Portalachsen fährt neuen Höhen-Weltrekord

Noch kein Auto ist höher geklettert als dieser 911 Carrera S mit extremer Bodenfreiheit und diversen weiteren Modifikationen - Alles zum neuen Rekord

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Er schaffte es im wahrsten Wortsinne dorthin, wo noch kein Auto vor ihm war. Dieser brachial modifizierte Porsche 911 kletterte auf 6.734 Meter über dem Meeresspiegel. Neuer Weltrekord. Ursprünglich als Carrera 4S ins Leben gestartet, erhielt der Klettermaxe Portalachsen wie ein Mercedes-AMG G 63 4x4². Bodenfreiheit: Beeindruckende 350 Millimeter.

Titel-Bild zur News:

Porsche 911 stellt Höhenweltrekord auf Zoom

Um zu gewährleisten, dass der "Ich-komm-überall-durch"-Elfer beim Kraxeln über Stock und Stein nicht beschädigt wird, gab es zudem knubbeligste Offroad-Pneus und einen massiven Unterfahrschutz aus bruchresistenten Aramidfasern.

Am Steuer des Abenteuer-911, ausgestattet mit Karbon-Schalensitzen und Fünf-Punkt-Gurten, saß der dreimalige Le Mans-Sieger Romain Dumas. Die Ingenieure modifizierten das PDK-Getriebe und verpassten ihm eine kürzere Übersetzung, um Dumas mehr Kontrolle bei niedrigen Geschwindigkeiten zu geben. Eine weitere gewaltige Änderung war der Wechsel auf eine Steer-by-Wire-Lenkung, die laut Porsche ein präziseres Handling auf dem unwirtlichen Terrain bietet.

Das Auto verbrannte bei seinem erfolgreichen Rekord-Versuch übrigens keinen Tropfen fossilen Treibstoffs. Ganz vorbildlich wurde der XL-Elfer mit synthetischem Kraftstoff befüllt, hergestellt mit erneuerbaren Energien aus Wasser und Kohlendioxid. Da die Aktion in Chile über die Bühne ging, hatte Porsche dahingehend ja quasi Heimspiel.

Mit dabei beim Sturm auf den Gipfel der Westflanke des Ojos del Salado in Chile war ein Support-Auto. Das beiden Teams mussten mit Eiseskälte und der dünnen Luft zurecht kommen. Die Luft war in etwa zweimal dünner als auf Höhe des Meeresspiegels.

Der 3,0-Liter-Sechszylinder-Boxer des Rekord-Autos leistet normalerweise 450 PS. Auf dem Weg zum Gipfel dürften es allerdings deutlich weniger gewesen sein.


Fotostrecke: Porsche 911 erreicht neuen Höhen-Weltrekord

Nach einer Höhen-Eingewöhnungszeit von zwei Wochen stieg der Rekordversuch am vergangenen Samstag, den 2. Dezember. Die beiden Autos starteten ihre Reise um 3:30 Uhr und kamen um 15:58 Uhr am Gipfel an. Aufgrund der schwierigen Verhältnisse und der Abgeschiedenheit der Gegend hatte Porsche auch zwei Ärzte im Gepäck.

Mehr Porsche-News

Einzigartiger Porsche feiert ersten 911 Turbo der Geschichte
Darum stellt Porsche den Panamera Sport Turismo ein

Der extrem aufgebockte 911 schlug den vorherigen Rekord aus dem Jahr 2020. Damals erreichten zwei Unimogs auf dem gleichen Vulkan Ojos del Salado eine Höhe von 6.694 Meter.

Neueste Kommentare