powered by Motorsport.com
  • 10.08.2022 · 14:07

  • von Manuel Lehbrink

Honda Fit RS (2023) mit mehr Leistung vorgestellt

Der hierzulande als Jazz vermarktete Kleinwagen wird in der neuen Version mit Hybrid-Antrieb ausgestattet - Alle Infos zu technischen Daten und Markteinführung

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Erst im Oktober 2019 hat Honda die vierte Generation des Fit (beziehungsweise des Jazz (jetzt Honda Jazz Gebrauchtwagen kaufen)) vorgestellt. Und schon jetzt gibt es eine Vorschau auf die Überarbeitung des niedlichen Kleinwagens.

Honda Fit RS (2023)

Honda Fit RS (2023) Zoom

Das hier gezeigte Modell in japanischer Ausführung kommt im Herbst auf den Markt. Dort wird man die Wahl zwischen den folgenden Ausstattungsvarianten haben: "Basic", "Home", "Luxe", "Crosstar" und "RS". Ja, der kleine Stadtflitzer bekommt eine RS-Ausstattung.

Während wir das RS-Abzeichen normalerweise mit schnellen Autos von Audi oder Ford in Verbindung bringen, verwendet Honda den Zusatz in bestimmten Märkten für eine etwas sportlichere Variante eines Modells. Und genau so verhält es sich mit dem neuen Fit RS. Auch wenn man uns sagt, dass er mehr Leistung haben wird als die anderen Versionen des Kleinwagens.

Honda verspricht höhere Motorleistung

Da es sich technisch gesehen nur um eine erste Vorschau handelt, geht Honda nicht näher auf die technischen Daten des Fit RS ein. Wir wissen jedoch, dass er über eine stärkere Konfiguration des Hybridsystems verfügt, das als einziger Antriebsstrang für den Jazz in der Euro-Version erhältlich ist.

Hierzulande verfügt das B-Segment-Auto über eine kombinierte Leistung von 109 PS und ein Drehmoment von 253 Nm. Für einen Sprint von 0 auf 100 km/h sind 9,4 Sekunden nötig und eine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 175 km/h.

Honda verspricht eine höhere Motorleistung und ein verbessertes Beschleunigungsverhalten sowie einen Fit RS-exklusiven Fahrmodusschalter, der die Wahl zwischen "Normal", "Sport" und "Econ" ermöglicht. Das neue Mitglied der Familie erhält außerdem einen Verzögerungsschalter, der durch Schaltwippen hinter dem Lenkrad repräsentiert wird, um das regenerative Bremsen zu steuern.

Mehr von Honda:

Honda Civic Type R (2022): Endlich vorgestellt
Honda ZR-V (2023) debütiert in Japan, kommt auch nach Europa
Honda CR-V (2023): So sieht die Neuauflage aus
Honda City (2022) für Brasilien: Der wahre Civic-Nachfolger?

Es ist wichtig zu wissen, dass der RS ausschließlich mit Frontantrieb erhältlich sein wird. Der leistungsorientierte Fit erhält aber ein etwas sportlicheres Außendesign und gelbe Ziernähte im Innenraum. Wie bei allen anderen Ausstattungsvarianten wird die Sicherheitstechnik "Honda Sensing" zur Standardausstattung gehören.

Jetzt heißt es aber erst einmal abwarten. Ob auch Märkte außerhalb Japans den RS nach seiner Markteinführung im Herbst dieses Jahres erhalten werden? Wir gehen eigentlich nicht davon aus. Zumindest mit dem Blick auf Europa.

Quelle: Honda

Neueste Kommentare