powered by Motorsport.com
  • 14.01.2022 · 14:39

  • von Jacob Oliva, Übersetzung: Stefan Wagner

Hennessey Venom F5 fährt über 400 km/h, spuckt Flammen

Das streng limitierte Hypercar fährt bei Tests über 250 mph schnell und zündet den sogenannten F5 Mode - Es soll aber noch viel schneller gehen

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Obwohl der Venom F5 vor mehr als einem Jahr offiziell vorgestellt wurde, befindet sich Hennessey offenbar noch mitten in der Entwicklung. Die texanischen Vmax-Gurus scheuchen ihr streng limitiertes Hypercar aktuell durch diverse Highspeed-Stabilitätsläufe. Schon im letzten Jahr erreichte der Venom F5 bei einem Aerodynamik-Test eine Geschwindigkeit von 200 Meilen pro Stunde (322 km/h).

Hennessey Venom F5

Hennessey Venom F5 Zoom

In dieser Fahrzeugliga sind das natürlich Peanuts. Besser klingt da schon das Ergebnis der jüngsten Hochgeschwindigkeitsfahrt auf den Johnny Bohmer Proving Grounds in Florida. Laut Hennessey erreichte das Auto dort mehr als 250 mph, was 402 Kilometer pro Stunde entspricht. Dort habe man auch den sogenannten "F5 Mode" entsperrt, der die maximal zur Verfügung stehende Leistung des Venom F5 entfesselt.

Im Video zu Beginn dieses Artikels können Sie sehen und hören, was der Venom F5 so anstellt, wenn er sich im ultimativen F5-Modus befindet. Etwa um die 00:40-Sekunden-Marke erkennt man zudem, wie das Hypercar beim Gangwechsel Feuer aus dem Auspuff spuckt.


Hennessey Venom F5

Die erreichten +400 km/h klingen für die meisten Ohren mit Sicherheit sehr beeindruckend, allerdings verweist Hennessey darauf, dass man mit einem richtigen Topspeed-Test noch warte. Bei den letzten Tests sei es den Ingenieuren um Highspeed-Stabilität und Fahrdynamik gegangen.

Theoretisch soll der Venom F5 eine Höchstgeschwindigkeit von 500 km/h (311 mph) erreichen können. Damit würde er einen neuen Rekord für Serienfahrzeuge aufstellen. Dieser wird aktuell mit 457,2 km/h noch immer vom Königsegg Agera RS gehalten. Der Bugatti Chiron Super Sport fuhr zwar bereits 483,4 km/h, erfüllte dabei aber nicht die offiziellen Messkriterien.

Angetrieben wird der Venom F5 von einem 6,6-Liter-Biturbo-V8, der bis zu 1.841 PS und 1.617 Nm Drehmoment leistet. In Kombination mit dem Trockengewicht von nur 1.360 Kilo ergeben sich absolut absurde Fahrleistungen. Den Sprint von 0-100 km/h in unter drei Sekunden kriegen andere auch noch hin. Die 0-200 km/h in 4,7 Sekunden (laut Hennessey) aber wohl eher nicht.

Hennessey wird nur 24 Einheiten des Venom F5 produzieren. Die Preise starten bei 2,1 Millionen US-Dollar, was derzeit etwa 1,85 Millionen Euro entspricht.

Quelle: Hennessey Performance via YouTube

Mehr zum texanischen Hypercar

Hennessey liefert ersten Venom F5 und zeigt neue Farbe

Hennessey Venom F5 wird auf Prüfstand zum lauten Flammenwerfer

Neueste Kommentare